Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Baumrätsel“ von Inge Hoppe-Grabinger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hoppe-Grabinger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 21.11.2013

Es sind oft die Kinder, liebe Inge, die uns inspirieren. Dein schönes Gedicht ist ein Beweis für diese These. Danke und herzliche Grüße von RT.
P.S. Schau dich mal in mein Gedicht "Kinderseelen" ...

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (22.11.2013)

Wir sind, lieber Rainer, so was wie Vampire, wir schlürfen alles gierig, was irgendwie nach Leben aussieht .... LG Inge hg


Theumaner (walteruwehotmail.com) 21.11.2013

Liebe Inge, nun bin ich mit der Fantasie eines Kinder auf die Reise gegangen und es hat mir riesig Spaß gemacht. Danke!

Herzlichst Uwe

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (22.11.2013)

Du weißt doch, dass Platanen zu allem Überfluss auch noch gelb-grüne Tarnfarben haben, sozusagen unsichtbar sind? LG Inge hg


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 21.11.2013

Liebe Inge,

der kindlichen Logik kann sich keiner entziehen. Ich finde es schön, dass Du diese Annäherung der Stachelkugeln aneinander mitteilst. Aber wer ist Leander?
(°ö*) Irene

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (21.11.2013)

Liebe Irene, ich finde Leanders Logik verblüffend. Wer ist Leander? Als er getauft wurde, habe ich die Großmutter gefragt, ob die Mutter wüsste, was es mit diesem Namen auf sich hätte. Ich ahnte es: die Mutter fand nur den Namen schön, ohne die Geschichte zu kennen. So ist es nun mal. Liebe Grüße ... Inge hg


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 20.11.2013

Liebe Inge,

ach wie schön ein Kindermund die Welt beschreiben kann! Ich gönne mir heute ein paar wenige Gedichte und freue mich, das deine erwischt zu haben :-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (21.11.2013)

Ach, Faro... heute habe ich versucht, einer lO-jährigen zu erklären, warum es heutzutage nicht allzuoft vor- kommt, dass es Rabbinerinnen gibt (Hausaufgabe im Religionsunterricht), worauf sie erwiderte: Das ist doch so wie mit Angela Merkel, oder? LG Inge hg


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 20.11.2013

Das ist auch dieser naiv, kindlichen, wahren Sprache sehr nah, die jeder anstrebt. Und, in der sich so, die Wahrheit der Poesie offenbart! Ein schönes Gedicht! Grüße Klaus

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (21.11.2013)

Lieber Klaus! Eigentlich bin ich neidisch, dass ich nicht selbst auf die Idee gekommen bin! LG Inge hg


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).