Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Felix Nussbaum - ein deutscher Maler“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Trauer & Verzweiflung“ lesen

Aldebaron (ChristaEvagmx.de) 29.11.2013

Lieber Rainer :))

Ich danke dir durch deine Zeilen diesen
wunderbaren Künstler kennen gelernt zu
haben... ich hoffe, es gibt einmal eine
Gerechtigkeit jenseits unserer
Vorstellung... sei lieb gegrüßt, Eva

 

Antwort von Rainer Tiemann (01.12.2013)

Liebe Eva, das wünschte ich mir ebenso. Danke mit einem freundlichen Gruß. RT


Theumaner (walteruwehotmail.com) 26.11.2013

Lieber Rainer, hier ist dir ein anspruchsvolles Gedicht geglückt und mein Dank an dich, dass du diesen Künstler in Erinnerung bringst. Seine Bilder sollen uns auch ewige Mahnung sein...

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Rainer Tiemann (26.11.2013)

Danke, Uwe, für deine Einschätzung. Es ist wichtig, sich vor allem der Menschen zu erinnern, deren Lebensuhr nur kurz ticken durfte. Liebe Grüße von mir. RT


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 24.11.2013

Lieber Rainer,
eine gelungene Hommage!Ich habe immer sein Selbstbildnis aus der Zeit der Verfolgung vor Augen.
Einen schönen Sonntag wünscht Dir
Ingrid

 

Antwort von Rainer Tiemann (26.11.2013)

Liebe Ingrid, danke für deine positive Rückmeldung. Mir war wichtig, FN angemessen zu würdigen. Herzlichst RT


Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 22.11.2013

Lieber Rainer,

ich finde es großartig von dir dass du diesen Maler und seine Werke einzigartig würdigst. LG Gabriele

 

Antwort von Rainer Tiemann (26.11.2013)

Danke, liebe Gabriele, es war mir ein tiefes Anliegen. Herzlich sei gegrüßt von RT.


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 22.11.2013

Lieber Rainer, Du hast für Felix Nussbaum
und Osnabrück ein tolles Statement abgegeben. Die Nussbaum-Bilder sind für die Betrachter einfach sensationell, da sie einmalige Zeitdokumente aus Deutsch-
lands dunkelster Zeit darstellen. Man kann nur immer wieder darauf hinweisen, dass ein Besuch Osnabrücks, ohne im
im Nussbaum-Museum gewesen zu sein, unvollständig ist. Mir hat, lieber Rainer, die Feinnervigkeit Deines Gedichtes sehr gefallen, die der Bedeutung des Felix Nussbaum gerecht wird.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Rainer Tiemann (26.11.2013)

Lieber Hans-Jürgen, deine positive Einschätzung als Osnabrücker zu meinem Werk macht mich ein wenig stolz. Mir war wichtig, einem Künstler und Menschen in angemessener Form zu gedenken. Schön, wenn ich den Nerv manchen Lesers treffen könnte zu Nussbaum und zum schönen Osnabrück. Herzlichst RT


Bild Leser

Tina Regina (eMail senden) 22.11.2013

Gut das Du mit Deinem Gedicht erinnerst!
Herzliche Grüße in den Abend
von Elke

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.11.2013)

Danke, Elke, dir ein schönes WE! Liebe Grüße von RT.


mkvar (margit.kvardadrei.at) 22.11.2013

ach lieber Rainer, ich mag
an diese Zeit gar nicht denken.
Es war furchtbar. Aber das Morden
geht noch immer weiter. Was sind
das für Menschen? Gruß Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.11.2013)

Liebe Margit, meine Intention für das Gedicht war, daran zu erinnern. Die Person und Kunst von Felix Nussbaum ist geradezu prädestiniert dazu. Danke für deinen nachdenklichen Kommentar. Ich grüße dich ganz herzlich. RT


Night Sun (m.offermannt-online.de) 22.11.2013

Lieber Rainer, manche Bilder dieses Malers zeigen die düsteren Tage jener Zeit, in der er lebte. Liebe Wochenendgrüße sendet dir Inge

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.11.2013)

Und in seinen Bildern, liebe Inge, lebt er weiter. Auch als Mahnung! Danke mit freundlichem Gruß. RT


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 21.11.2013

Lieber Rainer,

ja, ich kenne das Museum und habe auch die Bilder von Felix Nussbaum angeschaut. Es ist gut, dass du davon schreibst und darauf aufmerksam machtst. Sehr gelungen! Bei WIKIPEDIA kann man alles nachlesen...

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.11.2013)

Für deine Einschätzung, liebe Margit, mein Dank und herzliche Grüße von RT.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 21.11.2013

Lieber Rainer,
der Maler war mir bis jetzt unbekannt, aber wichtig,das seine Bilder nicht in Vergessenheit gerieten.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.11.2013)

So ist es, Hildegard. Kommst du mal nach Osnabrück, dann solltest du dir selbst ein Bild machen. Danke mit liebem Gruß. RT


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 21.11.2013

Lieber Rainer,

ein Kapital aus Deutschlands dunklen Tagen, die allerdings nicht in Vergessenheit versinken dürfen.

Liebe Grüße von
Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.11.2013)

Lieber Karl-Heinz, es war mein Anliegen, an einen deutschen, jüdischen Maler zu erinnern, der in seinen Werken über das 1000-jährige Reich hinaus weiterlebt. Danke und freundliche Grüße nach Canada. RT


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 21.11.2013

...Felix Nussbaum ist jedenfalls eine interessante Persönlichkeit als Maler, Rainer;-) lG von Bertl.

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.11.2013)

Ja, Bertl, aber auch eine tragische Figur aus düsteren deutschen Tagen. Danke und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 21.11.2013

Lieber Rainer, ein prima Hinweis auf diesen Maler, den ich bisher nicht kannte. Aber seine Themen scheinen doch sehr interessant. Mal sehen, ob es mich mal nach Osnabrück treibt. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.11.2013)

Solltest du unbedingt sehen, Norbert. Osnabrück und das Felix-Nussbaum-Haus sind immer eine Reise wert. Danke und liebe Grüße. RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).