Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Der Stern von Betlehem“ von Bernd Herrde


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernd Herrde anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Bild vom Kommentator
Es ist doch viel wert, wenn das Heilige dann doch noch die Menschen erfasst. Diese Hoffnung bleibt. Mit lieben Grüßen Elke

Bernd Herrde (04.12.2013):
Liebe Elke, ja richtig, aber nicht dessen Vermarktung, danke für den hoffenden Kommentar und ganz liebe Grüße in Deine Adventswoche Bernd

Bild vom Kommentator
Lieber Bernd, ich habe ein ähnliches Gedicht geschrieben, dass bestätigt mir, das wir sehr ähnlich denken :-)
Ich werde es auch noch vor Weihnachten hier einstellen. Jetzt lasse ich aber dein sehr gutes und nachdenkliches Werk auf mich wirken.

Herzlich grüßt dich Uwe

Bernd Herrde (04.12.2013):
Lieber Uwe, es hat mich die angedeutete Ähnlichkeit unseres weihnachtlichen Denkens neugierig gemacht und ich bin gespannt auf dein Gedicht. Dank für deine anerkennenden Wort und liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Liebe Bernd,

du bringst Weihnachten auf den Punkt, der nicht im Kaufhaus ausliegt, sondern in jedem Herzen ruht...

Liebe Grüße
Faro


Bernd Herrde (04.12.2013):
Lieber Faro, ich danke dir sehr für deinen zustimmenden Kommentar! Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Lieber Bernd, und doch gibt es so viele Menschen, denen der Stern von Betlehem nicht leuchtet, weil er von dunklen Sorgenwolken oder orientierungslosem Nebel verdeckt ist, und es findet sich keine helfende Hand....
Lieben Gruß in den 1.Adventsonntag von Christa

Bernd Herrde (04.12.2013):
Liebe Christa, wer sollte das auch besser wissen als du mit deiner Erfahrung gerade des Gegenteils vom leuchtenden Stern!!! Dank und ganz liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
...Bernd, das ist der Stern, der nun auch deinen Namen trägt;-))) lG von Bertl.

Bernd Herrde (04.12.2013):
Lieber Bertl, danke für deine Sternentaufe, aber das bleibt bitte unter uns:-))) Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Lieber Bernd,

wenigstens einmal im Jahr geht eine Wärme aus, die hoffen lässt, alles wird gut. Der Stern von Bethlehem strahlt so hell noch heute, dass die Geschichte wieder lebendig wird, aller Kaufrausch vergessen ist. Deine Worte gehen erzählend voran...

Liebe Adventsgrüße von Margit

Bernd Herrde (04.12.2013):
Liebe Margit, wollen wir hoffen dass aus dem einen Tag endlich, endlich viele werden. Ich danke dir sehr für deinen Kommentar. Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Lieber Bernd,

ja, die zwei Seiten hast du mit deinem schönen und doch nachdenklich stimmenden Gedicht berührt: Kommerzrausch und Herzweite.

Der Stern von Bethlehem ist mild und möge unser Herz immer erwärmen und mit Liebe füllen.

Liebe Adventgrüße zu dir!
Renate

Bernd Herrde (04.12.2013):
Liebe Renate, das war genau meine Absicht, einerseits die Vermarktung als Kontrast zu dem eigentlichen weihnachtlichen Geschehen. Dein Kommentar hat mich sehr gefreut. Liebe Grüße Bernd

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).