Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sprache“ von Jürgen Wagner

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jürgen Wagner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abstraktes“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 03.12.2013

In der SPRACHE
findet sich Leben und Tod.
Leben hebt sich aus guten,
liebevollen Gedanken.
Tod aus neidvollen Gedanken.
Denn letztlich entsteht jeder
Krieg/Konflikt aus Neid,
auch viele Gedankenkriege.

Deshalb ist ja so ein großes Chaos auf der Welt!

Das große Schweigen aber umfängt einen Jeden eines Tages.

Liebe Grüße
Renate


Tensho (eMail senden) 03.12.2013

Sind nicht die Gedanken die Vorläufer der Sprache? Sie formen sich zuerst, oder?
Beste Grüße Bernhard


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 03.12.2013

Am Anfang war das Wort. Das fällt mir spontan dazu ein! Darüber habe ich auch viel nachgedacht. Die Bedeutung der Sprache. Die Bedeutung von Freunden. Die Bedeutung des Lebens. Und all das richtig zu sehen. Das ist in Wahrheit alles nur Sprache. Und wenn diese Sprach sitmmt, dann hat das Leben alle Poesie. Mit aller Liebe die das Leben haben kann! Ein interessanter, kluger Text! Grüße Klaus


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).