Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kinderlied zum Haarschnitt“ von Christina Dittwald

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christina Dittwald anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

Mohrle (eMail-Adresse privat) 07.12.2013

Liebe Christina,
das ist ja wieder herrlich, mit deinen
Ideen bekommst du einen Gratis-
Haarschnitt, super! Muss ich auch mal
probieren, lach !
Liebe Grüße und noch ein schönes Advent-
Wochenende, Helga

 

Antwort von Christina Dittwald (08.12.2013)

Liebe Helga, versuche es mal, wenn du ein brüllendes Kleinkind beim Friseur siehst! Danke für dein Lob. Du findest mich heute bei den Kurzgeschichten, Weihnachten 1953, wenn du Lust hast. Liebe Grüße und auch dir einen schönen zweiten Advent! Christina


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 06.12.2013

So einen Friseur
hätt' ich auch mal gern.
Ist der vielleicht
von andrem Stern?
Ein Liedchen würd
ich auch dann singen
und dem Kind
ein Ständchen bringen!

Hach, das hat mir total Spaß gemacht. Erfrischend und ganz bildlich beschrieben.

Liebe Grüße
Renate

 

Antwort von Christina Dittwald (07.12.2013)

Danke, liebe Renate! Ich war eh nur zum Pony- und Nackennachschneiden da. Aber großzügig war es trotzdem! Ich freue mich, dass die kleine Geschichte dir gefallen hat. Was noch ganz lustig ist: ich kannte den 16-monatigen Jungen nicht. Aber dessen Vater ist mit einem meiner Söhne in die Schule gegangen-Oma und Opa, die versuchten, ihrem Enkel die Haare kürzen zu lassen waren mir also bekannt von vor 20 Jahren! Liebe Grüße Christina


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 06.12.2013

siehste, Christina - glatt die Kohle ge-
spart...Und ´nen Job als Friseursängerin
kriste garantiert auch noch. Mußt nur
vorher alle Kinner aus der Nachbarschaft
hinschicken, damit die bei der Friseuse
ollich Rabbatz machen...Denn wirste binnen
weniger Stunden fest eingestellt, wetten...?)))
Lustig, Deine Zeilen. Hab mich gut
amüsiert.

Muntere Adventsgrüße schickt Ralph,
der einstweilen bei den Kurzgeschichten
werkelt. Vielleicht magst Du mal reinschaun.

 

Antwort von Christina Dittwald (06.12.2013)

Danke, lieber Ralph vielleicht liegt eine neue Karriere vor mir, als Kleinbrüllkind-Flüsterin ? Bis vor einigen Jahren arbeitete ich als Stadtführerin, manchmal, wenn ich eine Seniorengruppe im Bus hatte und über unsere Stadt erzählte, schliefen viele ein. Ich dachte, mmmh, so langweilig kann mein Vortrag doch gar nicht sein. Dann sagte mal ein afrikanischer Student: Klingt wie Mama, wenn sie Geschichten vorliest, da döst man so wohlig weg!Also habe ich wohl eine einschläfernde Stimme... Dir auch einen schönen zweiten Advent. Liebe Grüße Christina


Thefeather (thefeatherweb.de) 06.12.2013

Liebe Christina,

Du hast ja viele verborgene Talente.
Oft sind die einfachsten Mittel die Besten.

Den Lohn hst Du Dir redlich verdient.

LG Dieter

 

Antwort von Christina Dittwald (06.12.2013)

Lieber Dieter, du kennst bestimmt das Liedchen: wie das Fähnchen auf dem Turme sich kann drehen bei Wind und Sturme .. und dabei dreht man im Takt die Hand. Meine Schwiegertochter meint, ich würde meinen Enkel damit hypnotisieren.Wenn's hilft ... Liebe Grüße Christina


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 06.12.2013

Wenn das autobiografisch ist, kann ich nur gratulieren!

 

Antwort von Christina Dittwald (06.12.2013)

Danke, Paul, das ist eine wahre Geschichte, heute erlebt! Liebe Grüße Christina


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 06.12.2013

Ja Christina - mein Friseur
mache ich das Leben schwer,
er muss allzeit sehr leiden
Haare tu` selbst ich schneiden.

So ich spare viel Geld
bereise nun die Welt.

Schmunzelgrüße Urlauber Franz

 

Antwort von Christina Dittwald (06.12.2013)

Wenn du's kannst, dann ist das gut mir fehlt zum Selberschneiden Mut du sparst schon eine Menge Moos und siehst nun Länder, klein und groß! Liebe Grüße Christina


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 06.12.2013

Christina, ist das schön, und beim Bezahlen bist du auf die Butterseite gefallen;-)) aber das sei dir gegönnt!
LG Bertl.

 

Antwort von Christina Dittwald (06.12.2013)

Ja lieber Bertl, das ist mir heute geschehen. Ich wollte nur ein wenig die Fransen nachschneiden lassen! Singen klappt immer! Liebe Grüße Christina


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).