Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Zug der Zeit“ von Heinz-Walter Hoetter

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heinz-Walter Hoetter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 30.12.2013

Hallo Heinz,
die stetige Ungewissheit, die dieser Zug
der Zeit in sich birgt, hast du mit
tollen Worten bildhaft aufleben
gelassen! Dir einen Guten Rutsch und
allerbeste Grüße von Michael!

 

Antwort von Heinz-Walter Hoetter (30.12.2013)

Lieber Michael Reissig! Wenn ich so ein Gedicht schreibe, dann unter dem Gesichtspunkt der Erkenntnis, dass ich hier auf diesem Planeten Erde nur auf der "Durchreise" bin. Ein großes Geheimnis tut sich auf, weil ich eben nicht weiß, was hinter all dem steckt. Vieles kann ich mir vielleicht erklären, aber ob das die Wahrheit ist, das weiß ich nicht. Alles ist und bleibt für mich ein großes Rätsel. Vielleicht ist es auch ganz gut so. Einen echt guten Rutsch ins neue Jahr 2014, das große Veränderung hervorbringen wird, wie mir meine Visionen gezeigt haben. Gruß von hier! Heinz-W.


Ange-W (angela.woltergooglemail.com) 29.12.2013

Das Thema des Gedichtes ist sehr spannend und hat was mystisches (weiß nicht, ob es so gemeint ist). Besonders zum Jahrewechsel wird einem bewusst wie die Zeit dahin rast.

Meh von solchen Gedichten, bitte!!!!

 

Antwort von Heinz-Walter Hoetter (29.12.2013)

Hallo liebe Ange-W! Ja, dieses Gedicht von mir ist sehr geheimnisvoll. Ich habe es rein intuitiv geschrieben, beseelt von einer gewissen mystischen Weltsicht. Gruß Heinz-W.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).