Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Fluss der Zeit“ von Helga Edelsfeld

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Helga Edelsfeld anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 24.01.2014

Liebe Helga,

ich habe mich in deinem Fluss der Zeit einfach mal schön treiben lassen. Ganz toll geschrieben...

LG Gabriele


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 17.01.2014

Wunderbar tiefsinnige Gedanken von dir
liebe Helga. Unaufhaltsam rinnt der Fluss
der Zeit und wir schwimmen mit. Lieben
Gruß zu dir von Anna

 

Antwort von Helga Edelsfeld (18.01.2014)

Liebe Anna, ...Ja genau,wir schwimmen mit! Vielen Dank für deine lieben Zeilen. Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende, Helga


Bild Leser

hansl (eMail senden) 16.01.2014

Liebe Helga,

die "Erdenfinger" - welch' starke Wortschöpfung, weil sie soviel ausdrückt... vielleicht können sie die sich ja ab und zur "Erdenhand" schließen und das Glück eine Weile halten...

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Helga Edelsfeld (18.01.2014)

Lieber Faro, ...ja vielleicht, aber der Fluß der Zeit fließt beständig weiter! Vielen Dank für deinen Kommentar, habe mich gefreut. Grüße in das Wochenende, Helga


edreh (b.herrde46gmx.de) 16.01.2014

Liebe Helga,
sehr schöne Gedanken über die Zeit
und ihren Fluß und ein ganz, ganz
starker dritter Vers!
Liebe Grüße
Bernd

 

Antwort von Helga Edelsfeld (18.01.2014)

Lieber Bernd, vielen Dank für deinen schönen Kommentar, habe mich darüber gefreut. Grüße in das Wochenende, Helga


MarleneR (HRR2411AOL.com) 15.01.2014

Liebe Helga, könnte man den Fluß der Zeit
doch nur aufhalten. Was ist schon ein Tag, ein Monat oder ein Jahr ? Erst, wenn
es vergangen ist,wünscht man sich die
glücklichen Stunden seines Lebens zurück.
Liebe Grüße zu dir von Marlene

 

Antwort von Helga Edelsfeld (18.01.2014)

Liebe Marlene, vielen Dank für deine lieben Zeilen. Freue mich immer sehr über deine aussagekräftigen Kommentare. Grüße in das Wochenende, Helga


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 15.01.2014

Fast schon philosophisch, liebe Helga. Mir gefällt es sehr. Wenn du magst, schau mal in mein "Im Strom der Zeit" (Gedanken eines Mannes). Herzlichst RT

 

Antwort von Helga Edelsfeld (18.01.2014)

Lieber Rainer, vielen Dank für deinen Kommentar, freut mich, dass dir mein Gedicht gefallen hat. Habe gerade "Im Strom der Zeit" gelesen und muss dir dafür ein Kompliment machen. Es ist sehr schön verfasst, aussagekräftig und weise. Grüße in das Wochenende, Helga


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 15.01.2014

Liebe Helga,
gute Gedanken und gönnen wir uns einfach Glücksmomente, mach mal Pause, und schöpfe aus der Natur so gerade meine Gedanken.
Liebe Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Helga Edelsfeld (18.01.2014)

Liebe Gundel, ...ja, das müssen wir, öfter eine Pause machen und die Glücksmomente einsammeln. Vielen Dank für deine lieben Zeilen. Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende, Helga


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 15.01.2014

Liebe Helga,

irgendwann erscheint die Zeit mit "größeren Füßen". Früher habe ich das nicht verstanden, wenn ältere Menschen darüber klagten, aber heute empfinde ich das ebenso.

Der Grund ist aber nur, dass unsere Lebenszeit vielleicht im letzten Drittel steht - und da erscheint uns alles kostbarer, so dass wir die Zeit sogar zum "länger Verweilen/Innehalten" einladen möchten...

Deine Gedanken in schöner Gedichtform sind sehr gut nachvollziehbar.

Liebe Grüße
Renate

 

Antwort von Helga Edelsfeld (18.01.2014)

Liebe Renate, schön hast du das formuliert: "die Zeit erscheint mit größeren Füßen"! Ich bedanke mich ganz herzlich für deine lieben Zeilen und schicke liebe Wochenendgrüße, Helga


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 15.01.2014

...wie heißt's so schön, alles fließt, Helga;-) so auch dein Gedicht.
LG von Bertl.

 

Antwort von Helga Edelsfeld (18.01.2014)

...ja genau, es fließt und ist schon wieder im Gestern! Danke für deinen Kommi Bertl. Liebe Grüße und schönes Wochenende, Helga


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 14.01.2014

schön das (eher ungeliebte) Vergängliche
in Worte gefasst, Helga.
Kopf hoch - wir bleiben stark!

Grüße schickt Ralph, der aktuell bei den
Kurzgeschichten sein Glück versucht.

 

Antwort von Helga Edelsfeld (18.01.2014)

Lieber Ralph, ...ja natürlich, das bleiben wir! Ich bedanke mich sehr für deinen Kommi. Grüße in das Wochenende, Helga


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 14.01.2014

Die Zeit liebe Helga zerrinnt zu schnell in den Fingern und dies macht mir zuweilen etwas Sorgen!!! Nachtgrüße Franz

 

Antwort von Helga Edelsfeld (18.01.2014)

Lieber Franz, ja, so ist es und dies waren auch meine Gedanken! Ich bedanke mich herzlich für deinen Kommentar. Grüße in das Wochenende, Helga


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).