Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sklave, wo warst du?“ von Silvia Pree

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Silvia Pree anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 22.02.2014

Wenn Katzen auch sehr oder überaus eigensinnig sind liebe Vivienne, so sind sie dennoch treue Genossen!!! Grüße mit einem Miau der Franzl

 

Antwort von Silvia Pree (22.02.2014)

Das ganz bestimmt, lieber Franz. Und meine würde ich nie wieder hergeben... Miau - deine Vivi


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 22.02.2014

Liebe Silvia,

lach, das geht mir genauso. Allerdings habe ich Katzenbuben, die nicht ganz so schlimm sind wie Katzenladys. Ich bin da wohl noch mehr Sklave wie Du, weil ich nie frühstücke, ohne, dass sie nicht zuerst etwas kriegen, weil ich das betteln nicht mag. Oder, dass ich weiß, dass ihnen der Magen knurrt. Aber ich bin auch genauso unabhängig, wie sie und sehr verliebt in meine kleinen Burschis. Sie sind so lustig und verspielt und so schmusig und zärtlich, dass ich gar nicht daran denken mag, dass sie nur so kurz leben. Ich bin mit Haut und Haaren ihnen verfallen, lach.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Silvia Pree (22.02.2014)

Ja, das kann man sagen, liebe Heidi - verfallen! Mein Baby! sag ich immer... Und sie hat mich im Griff. Einer zärtlichen Katze kann man nicht widerstehen... Liebe Grüße Silvia


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).