Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„War wohl nix“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Alltag“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 04.03.2014

Lieber Hans,

das kann ich gut verstehen. Wenn ich meine Geschwister anschaue, die alle älter wie ich sind. Wir doch als Kinder gespielt haben und dann wieder Kinder aufzogen. Dann will mir auch nicht in den Kopf, dass wir alte Leute sind. Das macht traurig. Trotzdem sollte man jeden Tag genießen, den man in Gesundheit leben darf. Im Kopf bleibt man ja länger jung. Schönes Gedicht.

liebe Grüße,

Heidi


Bild Leser

hansl (eMail senden) 04.03.2014

Lieber Hans,

das ist der stete Zahn der Zeit,
der nicht erst fragt, ob du bereit
bist, s' Altern einfach hinzunehmen
und gut dich damit zu bequemen...

.. und morgen gibt es wieder ein lecker Frühstück mit Krustenbrot und ohne Schnabeltasse ;-)

Liebe Grüße
Faro


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 03.03.2014

Erschrecken greift nach dem Betrachter,
warum so aufgewühlt, denn schließlich lacht er,
über sich und seine Sorgen,
er schnallt sie ab und will sie borgen,
der nie genug davon bekommt,
er greift hinein und schüttelt sich,
das sind ja meine, die nehm ich nich'...;-)


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 03.03.2014

...Hans, das Alter überrollt uns förmlich;-) lG von Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).