Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Anders Land, an andere Sprach’“ von Christa Astl


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mundart“ lesen

Bild vom Kommentator
Hallo Christa! Da hab ich doch glatt deinen Geburtstag verschwitzt! Hoffe du nimmst es mir nicht übel! Was haben die Berliner zu deiner Mundart gesagt? Lass dich drücken und bis bald, Dein Patrick

Christa Astl (15.04.2014):
Lieber Patrick, Berlin muss noch warten. Sonst bemühe ich mich schon, Hochdeutsch zu sprechen, natürlich mit österreichischem Einschlag. Bisher konnte man mich noch verstehen :-)) Liebe Grüße, bis in 11 Tagen, Christa

Bild vom Kommentator
komm doch einfach mal vorbei,
ich werd mich bemühen, dich zu verstehen ... ;-)

falls du noch nicht weg bist,
eine wunderschöne Reise wünsche ich dir und ganz viele Glücks auf deinem Weg, schöne, unvergessliche Momente

und ... pass auf dich auf, liebe Christa!

herzlicher Gruß, Waltraud



Christa Astl (12.04.2014):
Danke liebe Waltraud! Bin unterwegs vom \

Bild vom Kommentator
Liebe Christa!

Mit dem Dialekt habe ich wenig Probleme,
weil wir uns sehr damit befassen und unser
Urlaubsziel immer der Süden gewesen ist.
Dir wünschen wir viel Freude und eine
gute Reise.
Herzliche Grüße von

Horst + Ilse

Christa Astl (12.04.2014):
Danke für eure Wünsche, ich bin schon unterwegs, derzeit Raum Recklinghausen/ Essen..... Liebe Grüße, Christa

Bild vom Kommentator
Do bin i aa scho gspannt drauf, Christa!

Christa Astl (09.04.2014):
Moi schaung, sonst muass i hoid englich redn ;-)) Scheene Griaß vom ZUGvogel Christa

Bild vom Kommentator
Mach das liebe Christa,die verstehen
dich glaube ich. Staune immer wieder
dass so viele meinen Dialekt lesen
können.Ich hab heute schon öfter mit
Skype versucht, es funktioniert nicht
zag ist alles weg. Ich probiere später
nochmals.Ganz lieb grüßt dich deine Anna

Christa Astl (09.04.2014):
Liebe Anna, ich glaub, ich bleib doch bei Hochdeutsch, bin ja schließlich im "Ausland", und als Österreicherin, sogar als Tirolerin erkennt man mich sowieso. Liebe (letzte) Grüße heute von hier, Christa

Bild vom Kommentator
In Norddeutschland, da ist es platt,
und auch die Sprache macht schachmatt.
So könnte es dann durchaus sein,
wenn dir fällt kein Wunder ein,
dass du dich "sprachlos" verstehen musst,
sonst bringt der Urlaub gebremste
Lust...

(Alles halb so schlimm!)

Ich hoffe ja, dass du alles gut überstehst und auch das Wichtigste verstehst, aber das ist schon ein gewaltiges Unterfangen, vor dem sich manche ziemlich bangen! Ich würde dich aber bestimmt gut verstehen, nur leider können wir uns nicht sehen!

Liebe Grüße von Renate


Christa Astl (07.04.2014):
Liebe Renate, vielleicht lernen wir uns aber doch irgend wann einmal kennen, vielleicht ist es nicht meine letzte Reise?? Ich habe keine Angst, dass ich nicht verstehe, und auch mich wird man verstehen, kann ja schließlich auch Hochdeutsch ;-))))) Und sonst habe ich Block und Kuli, dann zeichne ich's auf... Liebe Grüße, - bis in einem Monat, Christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,
ick konnte deinen Dialekt in Tirol jut vastehn und allste hier warst ooch. Wüsste also nich, wo dit Problem is, wenn ick dich wiedersehe, weil wir uns menschlich jut vastehn.
Allet Liebe bis dahin,
dein Andreas

Christa Astl (07.04.2014):
Lieber Andreas, mit dir habe ich mich immerhin bemüht, Hochdeutsch zu reden. Klar, wenn man sich vom Wesen her versteht, sind Sprachbarrieren leicht zu überwinden. Doch was werden die am Berliner Bahnhof sagen, wenn ich im richtigen Tiroler Dialekt was frage???? :-)) Liebe Grüße, bis dann... Christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,

hier wird dich keiner verstehen - nicht mal ich, wenn du so richtig loslegst. Aber du weißt's ja besser. Wir können zusammen üben, bis ich es auch kann.
Das wird Spaß machen, wenn du meine Lehrerin bist.

Liebe Grüße aus dem schon richtig grünen Hamburg,
deine Irene

Christa Astl (07.04.2014):
Das denke ich mir auch, liebe Irene. Hochdeutsch kann ich ja gottlob auch, und ein feiner Tiroler \

Bild vom Kommentator
Du musch do halt mol Hochdeitsch schwätze
Sonscht verstohd de koin Mensch
Ond koiner wird womeglich Dich schätze
Ond erfüll'n Deine oifachschte Wünsch

Gute Reise! Jürgen



Christa Astl (07.04.2014):
Bei euch im Schwabenland hatte ich das erste und einzige Mal Heimweh (mit 8 Jahren)"do gfoits ma ned, i vasteh neamd", sagte ich. Hat sich geändert, jetzt mag ich auch das Schwäbische! Liebe Grüße von Christa, die in Gedanken dann mal Zwischenstopp bei dir macht....

Bild vom Kommentator
Ich denke, "jede Mundart hat ihre Herzlichkeit"!!! Dir Christa liebe Grüße der Franz

Christa Astl (07.04.2014):
Ich frage mich nur, ob ich mit meiner Mundart in Berlin oder Hamburg verstanden würde.... Liebe Grüße zu euch von Christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,

in Essen wird auch Dialekt gesprochen
im Ruhrpott liebt man's nicht so hochgestochen
" watt - hasse - hömma" kurz der Satz
nimmt langen Sprüchen ihren Platz
authentisch ist die Sprache, Teil von dir
freu mich auf weiche Klänge,
oh wärst du doch schon hier !

Liebe Grüße
Christina

Christa Astl (07.04.2014):
Liebe Christina, Tiroler Mundart ist eine harte Sprache, keine weichen Klänge wie im Bayrischen. Aber wir beide werden uns schon verstehen, zur Not eben in Hochdeutsch ;-)) I mechtad aa scho bei enk sei! Liebe Grüße, Christa

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).