Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„HASEN-FEST“ von Heidi Schmitt-Lermann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heidi Schmitt-Lermann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Heidi!
Manch Kind will allein solche GOLDHASEN RETTEN,
Und Ostereier? Nur wenn wir GRÜNEN RASEN
HÄTTEN...
Suche fleissig, dass die coolen Häschen
WIEDER aufLACHEN,...
Und alle bei Festtagsbräuchen und EIER- LIEDER aufWACHEN!! :-)))
Herzl. Karfreitagsgrüßle und frohe Osterfeiertage vom Schwabenpoet Jürgen
P.S.: Wirklich prima Bild und lustiger Ostertext dazu... GLÜCKWUNSCH!!!

Heidi Schmitt-Lermann (18.04.2014):
Lieber Jürgen, man weiß bis heute nicht, warum der Osterhase die Eier bringt. In vielen Ländern war der Hase ein Frühlingsbote und Vermehrungskünstler = Fruchtbarkeitstier, lach. So hat man wohl ihn als Symbol genommen. Obwohl er als Säugetier keine Eier legen kann und er die heimlich, bei Frau Huhn abholt, ist er derjenige, der sie bemalt und in der Osterfrühe versteckt, in den Kinderbüchern. So ist das jedenfalls ein nettes Märchen, das man so lassen kann. Danke für Deinen schönen und fröhlichen Kommentar und den Glückwunsch. Habe auch ein schönes Osterfest und eine feine Zeit. liebe Grüße, Heidi

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de)

16.04.2014
Bild vom Kommentator
Liebe Heidi, ich bin etwas in Eile.
Deshalb nur kurz mein Glückwunsch zu den tollen Hasenfest-Gedicht.

LG Hans-Jürgen

Heidi Schmitt-Lermann (16.04.2014):
Lieber Ketti, trotzdem nett, dass Du vorbei geschaut hast. Danke für Deinen netten Kommentar. Hat mich gefreut. liebe Grüße, Heidi

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com)

15.04.2014
Bild vom Kommentator
Liebe Heidi, ein schönes Fest für alle Kinder, die sich noch auf Kleinigkeiten freuen. Ostern sollte jedoch vom Schenken her nicht übertrieben werden. Liebe Grüße Norbert

Heidi Schmitt-Lermann (15.04.2014):
Lieber Norbert, das finde ich auch. Immer diese Geschäftsleute, die dann aus jedem freien Tag einen Geschenketag machen. Als wir Kinder waren, gab es nur Weihnachten und Geburtstag, wo geschenkt wurde. Aber alle können den Hals nicht voll bekommen,obwohl alles so teuer ist, wird erwartet, dass man immer irgend etwas geschenkt bekommt. Bei uns geht es ohne das an Ostern zu. Danke für den netten und guten Kommentar, liebe Grüße, Heidi

Goslar (karlhf28hotmail.com)

15.04.2014
Bild vom Kommentator
Liebe Heidi,

ein hübsches Gedicht und ein süßes Bild
aus deiner begabten Hand. Wir wünschen
dir frohe Ostertage. In diesem Jahre
sehr spät und trotzdem noch tiefer
Winter in mittleren und östlichen
Kanada. Bei uns ist es jedoch Fühling.
Ich schreibe im Moment nur montags. Bin
täglich mehrere Stunden im Garten.

Liebe Grüße von Karl-Heinz

Heidi Schmitt-Lermann (15.04.2014):
Lieber Karl Heinz, Ich wüsche Euch auch wunderschöne Ostertage und die endlich im Frühling. Du bist schon wieder fleißig in Deinem großen Garten zugange, da glaube ich schon, dass Du keine Zeit hast zum posten. Ich freu mich aber immer von Dir zu hören und wünsche Euch weiterhin eine gute Gesundheit und jetzt viel Freude am Frühling. Danke für den lieben und netten Kommentar zu meinen Häslein. liebe Grüße, Heidi

Bild vom Kommentator
Wunderschön Heidi!!! 1*******! Hast Du verdient!!! Grüße der Franz der lieber Eier mag als Hasenbraten!!!

Heidi Schmitt-Lermann (15.04.2014):
Lieber Franz, geht mir genauso. Ich schlachte nur Kuchenhasen und Kuchenlämmer. Danke für Dein schönes Lob und den netten Kommentar. liebe Grüße, Heidi

anna steinacher (anna.steinacheralice.it)

15.04.2014
Bild vom Kommentator
Ich hab heute mit meinen Enkeln die Eier
bunt bemalen,das war eine Gaudi. Bin von
deinem Hasenfest begeistert liebe Heidi.
Herzlich grüßt dich Anna

Heidi Schmitt-Lermann (15.04.2014):
Liebe Anna, na das ist ja auch die Aufgabe der Omis an Ostern, lach. Wir haben die Eier als Kinder immer selbst gemalt. Wir konnten alle malen. Nur mein Bruder hat immer Raupen und Spinnen mit ihren Spinnweben drauf gemalt. Ich weiß nicht warum Brüder immer so, lach, provokant sein müssen. Danke für Deinen lieben Kommentar und das schöne Lob. liebe Grüße, Heidi

Bild vom Kommentator
na, dann viel Spaß, liebe heidi.
Lächeln von Monika

Heidi Schmitt-Lermann (15.04.2014):
Na, dann vielen Dank, liebe Monika und den Spaß wünsche ich zurück an diesen Osterfeiertagen. mit ebenso lächelnden Gruß, Heidi

Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de)

15.04.2014
Bild vom Kommentator
Das ist wirklich süß.
Sollte dringend gesagt werden bvor mich das Internet wieder verläßt

Heidi Schmitt-Lermann (15.04.2014):
Lieber Hans, ich glaube, Du musst mal zum Onkel Computerdoktor gehen oder ihn kommen lassen, ist doch keine Freude, wenn der einen immer in Stich lässt. Ostern ist ja auch zuckersüß, also muss es auch etwas entsprechendes sein. Als Kinder konnte die Oma so plastisch erzählen, dass wir die Osterhasen wirklich in unserem Garten laufen sahen mit blauen und roten Ohren und Pfötchen. So sind Kinder halt. Danke für den süßen Kommentar, liebe Grüße, Heidi

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de)

15.04.2014
Bild vom Kommentator
Stehn die Hasen zu zweit Schmiere
scheint mir: ist Ostern im Reviere.
Und gackerts auch noch schrill im Stall,
ist Tierparteitach überall...)))

Prima, Heidi. (an der Zeichnung gefällt
mir besonders, daß sogar der nur ange-
deutete Hintergrund sowas von real
scheint, daß sie genauso gut als stark abgeblendetes Foto durchgehn würde.
Jep.)

Dickes Kompliment vom Ralph!

Grüßtschüss


Heidi Schmitt-Lermann (15.04.2014):
Lieber Ralph, man lernt von Fotos und es ist ihm natürlich nachempfunden. Man kann auch abgeblendet malen, lach. Das heißt natürlich nicht, dass man mit Mattscheibe malt, haha. Ja und zum Thema, ich habe in meiner großen Intelligenz bemerkt, dass bald Ostern ist, lach. So ist es diesem Fest gewidmet. Danke für Deinen aufgeräumten, witzigen Kommentar. Hat mich gefreut. liebe Grüße, Heidi

Margit Farwig (farwigmweb.de)

15.04.2014
Bild vom Kommentator
Liebste Heidi,

ja, eiderdaus, die Hasen zaudern,
denkt so manche Häsin hier mit Schaudern,
wie leicht verrauscht das Osterfest,
wenn man bedenkt, bleibt leer das Nest...lach
Mit diesem schönen Bild und dem schönen Text, hast Du mich wieder mal verhext...
Wunderschön!

Liebe Grüße von Margit

Heidi Schmitt-Lermann (15.04.2014):
Liebste Margit, also inzwischen hat sich auch bei mir herumgesprochen, dass bald Ostern ist. Bin ja ein schlaues Dummi. Und ob man erwachsen ist oder nicht. Es muss ein Osternest her. Das sind eben einfach nicht wegzudenkende Traditionen. Dein schönes Lob und der nette, hübsche Kommentar haben mich auch sehr gefreut. liebe Grüße, Heidi

freude (bertlnagelegmail.com)

15.04.2014
Bild vom Kommentator
Hexerl hat gut aufgepasst
und die Lage gleich erfasst.

Faunchen lässt grüßen.


Heidi Schmitt-Lermann (15.04.2014):
Liebes Faunchen, ja da hab ich aufgepasst und die Hasenschlingel im Wald erwischt. Allerdings haben sie nur friedlich gemümmelt und halten gar nichts vom Ostereierverstecken. Dazu sind sie viel zu scheu. Meistens werden wir Frauen dann zu Osterhasen und richten alles her. Aber Tradition, bleibt Tradition, ein Osternest muss her, lach. liebe Grüße,hex, hex, vom Waldhexlein,

Gundel (edelgundeeidtner.de)

15.04.2014
Bild vom Kommentator
Liebe Heidi,
ein buntes Osterwerk in Bild und Wort und gefällt mir. Auf farbenfrohe Ostereier mitten im Grünen:-)))
Liebe Grüße schickt dir Gundel

Heidi Schmitt-Lermann (15.04.2014):
Liebe Gundel, das ist nett. Das freut mich, wenn Dir meine Osterhasen gefallen haben. Diese Bräuche haben sich bei uns halt eingeschlichen. Der Hase weiß sicher auch nicht, wie er zu der Osterehre kommt, lach. Danke schön für den netten Kommentar. liebe Grüße, Heidi

I Bebe (irene.beddiesgmx.de)

15.04.2014
Bild vom Kommentator
Liebe Heidi,

wenn es auch so scheint, wie Heike es beschreibt, mit den Kleinen, sie glauben eigentlich doch viel lieber an den Osterhasen!
Selbst ich verliere mich manchmal in Gedanken an ihn...und hoffe auf viele bunte Eier *grins*.
Dann hilf mal schön beim Anmalen,
Irene

Heidi Schmitt-Lermann (15.04.2014):
Liebe Irene, als Kinder haben wir "Das Hasenwunderland" von der Josefine Siebe gelesen. Das war ein ganz entzückendes Buch mit vielen Bildern, das wir verschlungen haben. So hat es uns in die Osterzeit eingewiesen. Das war voll bunter Fantasie und das bleibt. Trotzdem bleiben diese Bräuche doch meistens an den Mamis hängen, lach. liebe Grüße, Heidi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).