Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Vergiss uns nicht“ von Andreas Thon

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Thon anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

hsues (hsues_47web.de) 21.04.2014

Lieber Andi, wie auch immer wer zur Religion steht (mir ist der Buddhismus, wenn überhaupt, von allen am nahesten, weil ich Mission scheusslich und menschenverachtend finde), ist mir dein Satz :"Nicht wie wir Jesus küssten
als wir noch Judas waren", ein unübertreffbares Bekenntnis zur eigenen Ehrlichkeit! Wer könnte von sich sagen, nie eine Idee, der er anhing, verraten zu haben?.....
Dein Ostergedicht hat Tiefe über das hinaus, was sonst zum Thema hier geschrieben wird. Herzl., Heino.

 

Antwort von Andreas Thon (22.04.2014)

Wir alle haben uns schon schuldig gemacht - ob des Verrates an einer Idee oder an einem Menschen. Und genau deswegen sind wir Menschen und keine Maschinen. Und genau das ist auch ein Grund zum Feiern finde ich ;-) Ich kann der üblich gelebten Religion eigentlich auch nichts abgewinnen, aber solche Feiertage bringen uns ja immer in besondere Stimmungen in denen man dann vielleicht auch für so etwas mal offen ist ;-) LG Andi


nanita (c.a.mielckt-online.de) 21.04.2014

Lieber Andreas,
das sind sehr berührende Gedanken zum
Osterfest, beinahe wie ein Gebet.
Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob
es nicht heißen müsste "Vergiss uns
nicht".
Liebe Grüße sendet
Christiane

 

Antwort von Andreas Thon (21.04.2014)

Liebe Christiane, ich danke Dir für Deinen Kommentar und den Hinweis zur Grammatik. Es ist natürlich ein Imperativ Singular und da wechselt das e zum i. Ich hatte da gestern wohl etwas Falsches im Kopf. Und ja - es ist eine Art Gebet das mir beim Schreiben gezeigt hat das wohl ein kleiner Rest von Glauben auch in mir noch vorhanden ist. Und ich fand auch das es sehr gut zum Osterfest passt - denn auch die (geläuterten) Sünder sind Menschen. LG Andi


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 21.04.2014

Das gefällt mir sehr, Andy!

 

Antwort von Andreas Thon (21.04.2014)

Danke für Deinen Kommentar und schön das es Dir gefallen hat. LG Andi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).