Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ein Blümchen für Mutter“ von Georges Ettlin

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Muttertag“ lesen

anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 13.05.2014

Herrliche Erinnerungen an Mutter lieber
Georges. Ach was haben unsere Mütter
doch Großes geleistet in den Jahren nach
dem Krieg. Unsere Mutter hat Gott sicher
ganz liebevoll in den Arm genommen und
sie darf ganz in seiner Nähe sein.
Lieben Gruß von Anna

 

Antwort von Georges Ettlin (13.05.2014)

Guten Tag, liebe Anna!-)) Ich kenne eine Mutter, die immer weinte und ihren neunjähriges Knaben packte, um sich mit ihm über den Balkon vom 6. Stock zu stürzen. Der Knabe wehrte sich aber und lebt heute noch... Ich hoffe, Gott hat auch sie in den Arm genommen. Herzlichen Gruss von Georges


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 11.05.2014

Lieber Georges,
liebe Erinnerungen kommen zurück, vielleicht hast du ein innigliches Foto beschrieben, denn es schreibt von Mutters Güte und Liebe und Träume aus Kinderjahre sind die schönsten. Ob Gänseblümchen oder ein Vergissmeinnicht, eine liebende Mutter hat sich immer gefreut!
Hab einen schönen Sonntag.
Liebe Maiengrüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Georges Ettlin (11.05.2014)

Guten Abend, liebe Gundel!-)) Es gibt liebe, geistig unmündige Mütter, die an den erwachsenen Kindern vorbeiträumen: Gespräche wie unter Erwachsenen sind dann nicht möglich. Man kann dann nur ein Blümlein schenken, damit die Mutter nicht aus ihren Träumen, mit denen sie sich vor der Realität schützt, erwacht. Herzliche Grüsse von Georges


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).