Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Unter der Linde“ von Irene Beddies


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Irene Beddies anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Irene,

ich wohne an einer Linde - aber nicht nur deshalb kann ich mich voll in deine besinnlichen Verse einfühlen, in deren letzten Zeile ich - aus Rhythmusgründen - noch zwei Silben ( wie z.B. "wahren") dem "Zukunftshort" voranstellen würde... :-)

Liebe Grüße
Faro

Irene Beddies (04.07.2014):
Lieber Faro, ich habe die letzte Zeile mit Absicht etwas schwer enden lassen, damit dem Geschehen ein deutlicher Endpunkt gesetzt wird. Dein Vorschlag ist vom Rhythmus her besser für den Wohlklang, aber den wpllte ich diesmal nicht. Ich danke dir für dein Mitdenken und 'Mithören' und wünsche dir ein erholsames Wochenende Irene

Bild vom Kommentator
Mehr als nur Anklänge an die Dichtung der Romantik,liebe Irene, bietet dein sehr gut die eigene "Handschrift" zeigendes Gedicht! Auch von mir sehr gerne gelesen, herzl., Heino

Irene Beddies (03.07.2014):
Lieber Heino, die Anklänge an romantische Gedichte sind nicht rein zufällig. Ich habe eben ein romantisches Gemüt mitunter. Das lass ich gerne mal zum Vorschein kommen. Wenn's nicht zu oft geschieht, ist es ok. für mich. Es freut mich, dass dir mein Stil gefallen hat. Grüße zur Nacht und guten Schlaf, Irene

Bild vom Kommentator
Ein Baum der deutschen Geschichte dem man sehr gerne Poesie schreibt!!! Grüße Franz

Irene Beddies (03.07.2014):
Die Linde ist in mehrfacher Hinsicht DER Baum für mich, denn er verkörpert heilende Kräfte mit Romantik, herrlichen Duft mit Bienen- und Hummelweide. Nachtgrüße von Irene

Bild vom Kommentator
Da ist mir nun ganz warm geworden liebe
Irene. Ein wunderschönes Gedicht,ich
sehe dich direkt unter der Linde
träumen. Hab den Duft der Blüten in der
Nase,auch weil ich gestern den ganzen
Tag für unsere große Familie
Lindenblüten abgezupft habe.Sei ganz
lieb gegrüßt von deiner Anna

Irene Beddies (03.07.2014):
Liebe Anna, von "meiner" Linde auf dem Parkplatz kann ich keine Blüten zupfen, sie ist viel zu hoch. Nur noch 13 Tage!!! Ich freu mich schon so. Liebe Grüße an euch Beide, eure Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene, einfühlsam fängt dein Gedicht die Stimmung unter dem grünen Schirme der Linde ein. Bei uns blühen zur Zeit noch einige Bäume, säumen Straßen oder stehen in Parkanlagen, es gibt auch ein Lindenfest mit einer Lindenkönigin in einem bestimmten Stadtteil. Liebe Grüße, Inge

Irene Beddies (03.07.2014):
Liebe Inge, die Idee, ein Lindenfest zu feiern, finde ich gut. Schade dass es nicht überall gefeiert wird. "Meine" Linde steht auf dem Parkplatz und verdeckt zum Glück die Sicht auf andere Häuser. Liebe Grüße, Irene

Bild vom Kommentator
...Irene, unter den Linden treffen wir einander gedanklich wieder. Ein wunderbares Stimmungsgedicht.
LG von Bertl.

Irene Beddies (02.07.2014):
Hallo Bertl, unter Linden sich geistig finden, das hat was an sich für dich und mich ;-)) LG Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene,

das ist wundervolle Poesie, die berührt.
Ich kenne viele sehr schöne Gedichte von
dir und dieses Gedicht ist für mich
eines deiner Schönsten!!!

Liebe Grüße,Helga



Irene Beddies (02.07.2014):
Liebe Helga, ich freue mich sehr, dass das Gedicht dir gefallen hat und danke für das schöne Lob. Es spornt mich an. Liebe Nachtgrüße von Irene

Bild vom Kommentator
KLASSE, Irene! Eichendorff wir neidig werden...
Weiter so und grüß mir HH!

Irene Beddies (02.07.2014):
Lieber Paul, an Eichendorff hatte ich nun nicht gerade gedacht, dann wäre der Rhythmus sicher anders, gleichmäßiger. Dein Vergleich ehrt und freut mich sehr. Mach's gut heute Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene,
heute bin ich um 4 Uhr wach geworden, wurde Zeuge der Morgendämmerung. Dann hat mich dein Nachtgedicht vollends wachgesungen. Ich finde einfach kein Superlativ, um dessen reizende Schönheit und Zartheit zu beschreiben.
Morgengrüße von deinem Andreas

Irene Beddies (02.07.2014):
Lieber Andreas, Die Sonne warf mich sehr früh - nicht gasnz so früh wie dich - aus dem Bett. Nun sitze ich hier (viel später) und schaue auf die verschiedenen Grüntöne der Parkplatzbäume, die wie eine gescheckte Wand Nachbarhäuser, Autos und Straße komplett verdecken. Man könnte glauben, ich wohne tief im Wald... Danke für deine lieben Zeilen und das Lob. Immer noch Morgengrüße an dich, deine Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene
Ich liebe Baumgedanken über alles.
Es fließt in mich, der Duft der
Sommernacht, das Flüstern der Blätter.
Mit ganz lieben Grüßen aus dem Grenzland
Stefanie

Irene Beddies (02.07.2014):
Liebe Stefanie, Ich liebe Bäume über alles, daher bin ich so oft wie möglich im Wald. Zum Glück brauche ich nicht weit zu fahren, um in einen Wald eintauchen zu können. Aber auch rings um meinen Wohnblock gibt es jede Menge Bäume, die mit ihrem Grün vergessen machen, dass ich in einer Großstadt wohne(immerhin weit weg vom Zentrum). Und direkt vor meinem Fenster steht ein Lindenbaum, der meist am Abend seinen Duft bis auf meinen Balkon verströmt und mich träumen und genießen lässt. Herzliche Grüße zu dir ins Grenzland Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene,

ein wunderschönes Gedicht und Wärme versprühend wie die Sommernächte, auf die wir noch warten. Die Linde gilt seit alters her als Schutzbaum, als Baum der Liebe und Harmonie. Unter ihr wurden viele Feste gefeiert.

Auch ich liebe diese prächtigen Bäume mit ihrem lieblichen Duft aus Tausenden von Blüten, an denen sich deine trunkenen Hummeln gelabt haben. (Wir können uns am Lindenblütenhonig erfreuen und am Lindenblütentee...)
In einem schönen Lied (Am Brunnen vor dem Tore) wird dieser Baum besungen.

Liebe Grüße von Renate

Irene Beddies (02.07.2014):
Liebe Renate, das Lied kenne ich und weiß um die Magie und das Brauchtum, die mit der Linde verbunden sind. Die Linde ist eben ein so markanter Baum, dass ihn niemand, der mit der Natur sich verbunden fühlt,unbeachtet sein lassen kann. Ob es vom Duft kommt? Oder daher, dass er am unteren Stamm auch austreibt? Dass er eine breite Krone in der Jugend hat und nach seinem 30. Jahr plötzlich in die Höhe schießt als wenn er erwachsen wird? Oder liegt es an den heilenden Kräften seiner Blüten? Liebe Grüße in einen hoffentlich auch bei dir sonnigen Tag, Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene, die Natur vermittelt uns auf ihre eigentümliche Art und Weise, so manche tief gehende Erfahrung. Können wir diese bedenkenlos annehmen, so macht uns das innen um vieles reicher. Und das wird wunderschön beschrieben von dir. Herzliche und liebe Grüße von mir zu dir, dein Klaus

Irene Beddies (02.07.2014):
Lieber Klaus, ich bin ganz deiner Überzeugung, dass uns die Natur viele Erfahrungen schenkt, sind wir doch ein Teil von und mit ihr. Wenn wir tief in unser Inneres lauschen, werden wir dieses natürliche Wissen verstehen und uns darüber freuen. Ganz liebe Grüße von deiner Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene

ein schönes und besinnliches Gedicht
von dir, hab es gerne und mit Freude
gelesen,

sagt dir mit lieben Grüßen Marlene

Irene Beddies (02.07.2014):
Liebe Marlene, mir scheint, es ist gar nicht so schwer, sich in die Natur zu versenken, ihr mit allen Sinnen zu begegnen und Erfahrungen und Träume aus ihr zu holen. Vor allem Bäume, die uns ein Gefühl von Schutz und Brüderlichkeit vermitteln, sind geeignet, uns selbst kennen zu lernen . Herzliche Morgengrüße, Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene,
die Linde ist ein Zauberbaum
erscheint im Märchen und im Traum
der Duft warm tröstet und umhüllt
und unser Herz mit Glück erfüllt

Sehr gut hat mir dein Gedicht gefallen!
Liebe Grüße
Christina

Irene Beddies (02.07.2014):
Liebe Christina, deine schönen Kommentarverse sagen all das, was ich mit dem Lindenbaum verbinde: Traum, Trost, Glücksgefühl und zusätzlich noch Schutz und Weisheit. Liebe Grüße aus dem morgentlichen Hamburg mit Sonnenschein, Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene,

sehr besinnliches Gedicht.

Das ist das, was mich mit der Linde verbindet:

"Die Linde war einst Treffpunkt - blank
geführt herum die sitzend Bank.
Dort sah man viele Menschen sitz'n -
im Sommer, wollt'n nicht viel schwitzen.
Erzählt wurden Neuigkeiten,
nach Hause ging man dann beizeit'n."

LG Dieter


Irene Beddies (02.07.2014):
Lieber Dieter, schade, dass es diese Gelegenheit nicht mehr gibt - zumindest nicht in einer Großstadt. Sie würde der nachbarlichen Harmonie gut tun. Danke für deine nostalgischen Verse. LG Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene,
schön, eine solche Linde zu haben und
solche Worte zu finden. Gefällt mir sehr
gut, weil das Gedicht berührt.
Einen lieben Gruß am Abend Bernhard

Irene Beddies (02.07.2014):
Lieber Bernhard, "meine" Linde steht vor dem Wohnblock auf dem Parkplatz und spuckt mir ihren Läusesaft aufs Auto. Dennoch liebe ich sie sehr. Immer, wenn ich einer Linde begegne, bleibe ich stehen und lausche aufmerksam auf das, was sie mir erzählt. Es grüßt dich herzlich am Morgen Irene

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).