Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Im fremden Land“ von Irene Beddies

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Irene Beddies anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

edreh (b.herrde46gmx.de)

22.07.2014
Bild vom Kommentator
Liebe Irene,
du hast mit Worten ein Alpenbild
gemalt in welches nun auch ich mich
sehne!!
Liebe Grüße
Bernd

Irene Beddies (23.07.2014):
Lieber Bernd, das Alpenbild steht immer noch lebendig vor meinen Augen,obwohl ich schon 9 Monate wieder zu Hause bin. Liebe Grüße Irene

anna steinacher (anna.steinacheralice.it)

21.07.2014
Bild vom Kommentator
Ach ja liebe Irene, an manchen Orten
möchte man länger verweilen. Ich kann
dich verstehen, die Gegend um den wilden
Kaiser ist gar zu schön. Lieben Gruß zu
dir von deiner Anna die noch nicht ganz
zu Hause ist.

Irene Beddies (23.07.2014):
Liebe Anna, mit dem länger Verweilen hast du schon recht. Aber ich komme ja wieder in die Gegend und kann die Erinnerung auffrischen. Inzwischen habt ihr euch sicher wieder etwas eingelebt. Liebe Grüße an euch beide, eure Irene, die die Wohnung schrecklich leer findet.

Bild vom Kommentator
Liebe Irene, ich kann die Gedanken - Gefühle zu gut verstehen!!! Grüße Franz

Irene Beddies (21.07.2014):
Lieber Franz, in einem so schönen Land möchte ich öfter lange Zeit verbringen. Aber... Es grüßt Irene

Night Sun (m.offermannt-online.de)

21.07.2014
Bild vom Kommentator
Liebe Irene, so erlebte ich die österreichische und Schweizer Bergwelt während mehrerer Urlaube in den 70er und 80er Jahren. Teile gerne deine Stimmung. Liebe Grüße, Inge

Irene Beddies (21.07.2014):
Liebe Inge, es waren tatsächlich die österreichischen Berge am Inn, die mich inspiriert und fasziniert haben. Ich kann verstehen, dass du dich in dem Gedicht teilweise wiedergefunden hast. Liebe Grüße aus dem heißen Hamburg, Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene,

die Bergwelt hat dich wohl beseelt,
wenn mir das Meer auch eher fehlt.

Hauptsache ist doch das tiefe Gefühl beim Betrachten "entrückter" Bilder

Liebe Grüße
Faro

Irene Beddies (21.07.2014):
Lieber Faro, eigentlich mag ich die Berge, zumal wenn sie eng beieinander stehen, nicht so gern, da fehlt der weite Blick und das Gefühl der Freiheit. Dennoch war ich vom Gebirge beeindruckt, zumal das Wetter sehr klar war letzten Herbst. Liebe Grüße Irene

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de)

20.07.2014
Bild vom Kommentator
der Titel zog mich hin, Irene...Und die
Zeilen enttäuschten mich noch nie...
Dableiben bis zum Gehtnichtmehr,oder wenigstens bis in schwarze Nacht...Das
lote ich auch oft aus. (das gegensätzliche
und genau deshalb passende > leise Tosen <
des Bachs gefällt mir besonders)

Grüße
Ralph

Irene Beddies (21.07.2014):
Lieber Ralph, das Dableiben an Orten, die ich besuche, lockt immer. Ich könnte mir aber vorstellen, dass, wenn ich den Wunsch erfüllt bekäme, ich nach einer Weile gar nicht glücklich wäre. Das Meer ist das, wo ich mich zu Hause fühle, oder zumindest der Hafen. Du wirst das gut nachempfinden können...bist ja selbst vom Meer. Liebe Grüße aus dem Glutofen Irene

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de)

20.07.2014
Bild vom Kommentator
Liebe Irene,

wirklich sehr schön beschrieben, man möchte gleich mit dabei sein und die friedliche Stimmung mitgenießen. Es ist ein richtiges Gemälde, was Du poetisch bedichtet hast. Schön wenn man die Augen für diesen Genuss hat.

liebe Grüße,

Heidi

Irene Beddies (21.07.2014):
Liebe Heidi, wenn du diese Stimmung erleben möchtest, musst du nach Tirol fahren. Ich habe die Eindrücke bei Christa und Anna gesammelt, als ich letzten Herbst dort war. Du weißt ja vielleicht, dass ich früher sehr intensiv aquarelliert habe und manche Gedichte nun die ungemalten Bilder sind... Liebe Grüße in die Waldwoche Irene

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

20.07.2014
Bild vom Kommentator
Liebe Irene,

verzaubert hat dich
dies Fleckchen Erde.
Wo das geschieht,
möcht' man nicht weichen.
So kann ich dein
Gemüt begreifen...

Ein sehr wohlklingendes Gedicht, das den Genuss deines Verweilens zu mir transportiert.

Liebe Grüße von Renate

Irene Beddies (20.07.2014):
Liebe Renate, du kennst sicherlich solche Orte im Urlaub, von denen du dir vorstellen kannst, für ewig zu bleiben. So erging es mir im letzten Jahr, da fühlte ich es intensiv. Aber leider...musste ich wieder nach Hause. Liebe Grüße Irene

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

20.07.2014
Bild vom Kommentator
Durch die gelungene Tonalität wird der
erzählte Inhalt mehr als lesenswert, liebe
Irene. Er ist ein Genuss! Herzlichst RT

Irene Beddies (20.07.2014):
Rainer, es war ein großer Genuss, so dazusitzen und die Landschaft auf mich einwirken zu lassen. Ich freue mich, ein wenig davon dir vermittelt zu haben. Lieben Gruß Irene

chriAs (christa.astla1.net)

20.07.2014
Bild vom Kommentator
Liebe Irene, welchen Gipfel hast du hier erklomme? Überflügelst du mich? Ich kann es aber verstehen, dass man solche Orte nicht gerne wieder verlässt. Liebe Grüße von Christa, die hier ein Gewitter erwartet...

Irene Beddies (20.07.2014):
Liebe Christa, du müsstest am ehesten wissen, welche Eindrücke ich hier verarbeitet habe. Erklommen habe ich keinen Gipfel - nur in der Phantasie aus all dem, was ich mit und bei dir erleben durfte. Liebe Grüße, deine Irene

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).