Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Verdeckte und offene Zeichen des Geschlechts“ von Ernst Dr. Woll


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ernst Dr. Woll anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Ernst, vermutlich ist es so, wie
du es in guter, poetischer Form
beschrieben hast. Eigentlich kaum
vorstellbar. Wenn du magst, schau mal in
meine "Die Beine der Frauen" und "Tiefe
Einblicke". Würde mich freuen, sie
gefielen dir ebenso wir mir dies
Gedicht. Freundlich grüßt dich RT.

Ernst Dr. Woll (13.08.2014):
Lieber Rainer, Du hast eine Entwicklung der mit den Beinen zusammenhängenden Frauenmode ganz vorzüglich und reizend, gereimt beschrieben. Es erinnert mich an eine etwas makabre Geschichte, die wir als Jugendliche (1940er Jahre) erzählten: Unterhaltung am Stammtisch – ein Mann sagt: „Hat die Frau runde Knie ist sie ein Engel, bei spitzen ist sie ein Teufel.“ Der Tischnachbar geht sofort nach Hause, verlangt die Knie der Frau zu sehen und sagt: „Du bist kein Engel und kein Teufel sondern dreckig.“ Vielleicht mach ich daraus mal ein Gedicht. Viele Grüße Ernst

Bild vom Kommentator
...so ändern sich die Zeiten, Ernst;-)) ich frag mich schon lange, was mich immer so runter zieht. Jetzt weiß ich's;-)))lach* schuld ist, ich habe für Hosen keinen richtigen Schneider. GN8 und lG, Bertl.

Ernst Dr. Woll (13.08.2014):
….. über Deine wieder sehr originelle lustige Antwort habe ich mich sehr gefreut, Bertl. LG Ernst

Bild vom Kommentator
"Früher" ist ja relativ,
denk ich nach... mal intensiv,
schau ich ins l6. Jahrhundert,
reibt man Augen - ganz verwundert,
was dir in Bildern unverzagt,
und unverblümt entgegen ragt! So viel zur Mode!
Lieben Gruß Inge hg

Ernst Dr. Woll (13.08.2014):
Sehr vielen Dank für den wichtigen Hinweis, dass ich „früher“ nicht präzisiert habe. Beim Schreiben bewegten sich meine Gedanken nur um die Zeit meiner Kindheit (1930er Jahre) und einige Jahrzehnte davor; aber es ist völlig richtig, man findet viele frühere Kunstwerke mit unterschiedlich betont dargestellten Geschlechtsmerkmalen. Die Mode der früheren Jahrhunderte zeigt darin viele Varianten. Entschuldigung für mein ungenaues Recherchieren. Sehr schön und originell, Deine gereimte Antwort. Herzliche Grüße Ernst

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).