Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„FATI“ von Heideli .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heideli . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Limericks“ lesen

Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 11.09.2014

Liebe Heide,

sehr schön dich wieder hier zu lesen, mit deinem einmaligen doppelsinnigen Humor. Ein astreiner Limerick!!!

Liebe Schmunzelgrüße
Gabriele


hsues (hsues_47web.de) 11.09.2014

Raffiniert, typisch Frau, liebe Heide! Herzl., Heino.


manana28 (klausheinzlgmx.de) 11.09.2014

Ein sehr witziger Limmi ist Dir da gelungen! Wenn da Kalavatti ...

Herrlich zu lesen!
Typisch Heideli!

Herzlichst gruesst Dich
Klaus


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 10.09.2014

Liebe Heide, ein formschöner und lustiger Limerick aus dem echten Leben.
Wer` s einmal raushat.......

LG Hans-Jürgen


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 10.09.2014

Liebe Heideli,
ein heiterer Limerick, den du da aus dem wahren Leben aufgesaugt hast!
Super!
LG. Michael


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.09.2014

Heide, sehr melodisch klingt dein Limerick;-)
und dass wir dich haben, ist mehr als nur Glück.

Heideli jo, i bin froh!
LG Bertl.


Theumaner (walteruwehotmail.com) 10.09.2014

Liebe Heide,
jedenfalls hat die Frau Kunz den Bogen raus. Ein witziger Limerick von dir. Freue mich schon auf mehr!

Morgen ist der Gatte dran,
wenn Vatikan :-))

Herzlich grüßt dich Uwe


sifi (eMail-Adresse privat) 10.09.2014

Das gibt doch immer ne ganz besondere Stimmung,
solche Limericks mit Migrationshintergrund ...

Wenn mal nicht der Vati kann,
lässt Frau Kunz den Fati ran.

LG Siegfried

Liebe Heide, ein paar Fragen stehen
bei mir noch unbeantwortet im Raum rum:
Hat Fati bei Frau Kunz den Bogen raus?
Wo geht der Gatte mal rüber?
Oder macht er jetzt einen großen Bogen um seine Gattin?
Zu welcher Sorte von Gatten gehört eigentlich Herr Kunz?
Mehr zu den A-Gatten oder eher zu den B-Gatten?


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 10.09.2014

Sie ist wieder da, die Heidili,
lange vermißt


Gerd Farber (eMail-Adresse privat) 10.09.2014

Liebe Heide,
ein lustiges Spielchen mit der Doppeldeutigkeit
des gesprochenen Wortes, welches sich natürlich
in geschriebener Form sofort erklärt,
meint dazu der
Ge(e)rd


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).