Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die letzten Rosen“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abschied“ lesen

Heidelind (Sekretaeriaol.com) 06.02.2019

Ein schönes besinnliches Rosengedicht. Ich habe vor einigen Jahren mal eine Frostrose fotografiert, dass hatte auch seinen Charme. LG, Heidelind

 

Antwort von Adalbert Nagele (09.02.2019)

...Heidelind, Rosen wirken immer wieder eine neue Faszination auf uns aus. Ein Dankeschön mit lG, Bertl.


Gisela Segieth (segieth.giselagmail.com) 04.11.2014

Ich lieb wie du der Rosen Düfte,
freu mich an ihnen, immerzu,
da sie doch füll'n des Himmels Lüfte,
bevor der Winter sie deckt zu.

Drum las ich gerne deine Zeilen,
die hier so froh zeugen von Glück,
und tat sehr gerne hier verweilen,
mit einem scheuen Blick zurück ...

Danke für die wunderschönen Zeilen und
das rundum gelungene Foto, lieber
Bertl. Beides berührte mein Herz. Hab
eine wunderschöne Zeit mit deinen
Lieben. Ganz liebe Grüße von Gisi

 

Antwort von Adalbert Nagele (04.11.2014)

...Gisi, da kommen ja genau so wunderbare Zeilen von dir zurück. Meinen herzlichen Dank, dir alles Gute und lG von Bertl.


manana28 (klausheinzlgmx.de) 02.11.2014

Eine herrliche Ballade für die Rosen ist Dir da mal wieder geglückt, mein Freund! Sehr schöne Zeilen und auch das Foto ein sehr gelungenes !!!

Herzlichst gruesst Dich
Klaus

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.11.2014)

Klaus, bei uns blüh'n noch ein paar und im nächsten Jahr erfreuen uns Rosen wieder auf's Neue. Merci und lG, Bertl.


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 01.11.2014

Lieber Bertl!

Nun ist alles kahl im Garten.
Auch bei uns sind die letzten Rosen verblüht.
Sie haben uns lange erfreut.
Herzliche Abendgrüße schicken dir

Horst + Ilse

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.11.2014)

...Ilse, bei uns blüh'n noch ein paar und im nächsten Jahr erfreuen uns Rosen auf's Neue. Merci und lG, Bertl.


Karin Lissi Obendorfer (lissikaringmx.de) 01.11.2014

Lieber Bertl,
himmlisch schöne Gedanken. Bei mir im Garten blühen noch Rosen und ich erfreue mich täglich daran. Sende LG in das Herbstwochenende, Karin Lissi

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.11.2014)

Merci Lissi, Rosen verschönern uns noch die letzten warmen Herbsttage. LG von Bertl.


Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 01.11.2014

Lieber Bertl, die Rosen, unsere Lehrmeister! ... Mit gefällt auch das Foto, denn Fotos müssen nicht scharf sein. ... Herzlich August

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.11.2014)

...stimmt August und Rosen verschönern noch die letzten warmen Herbsttage. Merci und lG, Bertl.


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 31.10.2014

Hallo Adalbert,
die Kräfte zu speichern, dies gilt für Tiere, Pflanzen und Menschen kurz vor dem Beginn der dunklen Jahreszeit gleichermaßen. Ein wunderschönes farbenfrohes Foto und dazu ein herrliches Gedicht!
LG. Michael

 

Antwort von Adalbert Nagele (31.10.2014)

...Michael, wir sind in diesem Wandel der Zeit miteingebunden, ob wir nun wollen oder nicht;-) doch am Ende steht immer das Licht. LG von Adalbert..


edreh (b.herrde46gmx.de) 31.10.2014

Lieber Bertl,
Wehmut voller Optimismus, wenn es
das überhaupt gibt,
oh doch, hier in Bertels Gedicht,
weil da einer der die Natur in
der Rose sieht mit illustrierten
Worten wunderbar spricht.
Liebe Grüße
Bernd

 

Antwort von Adalbert Nagele (31.10.2014)

...ja Bernd, es gibt nichts, was es nicht gibt;-) merci und lG von Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 31.10.2014

Wundervolle Worte einer traumhaft schönen Zeit!!! Wir denken am heutigen Tag wieder konform!!! Grüße Dir Spezl der Don Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (31.10.2014)

...Francesco, wir sind in diesem Wandel der Zeit miteingebunden, ob wir nun wollen oder nicht;-) doch am Ende steht immer das Licht. LG von Bertolucci.


Theumaner (walteruwehotmail.com) 31.10.2014

Lieber Bertl, das ist immer wieder ein Augenschmaus. Manche Rosen haben einen langen Atem :-)

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Adalbert Nagele (31.10.2014)

...ganz richtig, Uwe, sie zeigen Ausdauer. Merci und lG, Bertl.


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 31.10.2014

Also Dein Gedicht ist metrisch und aussagemäßg perfekt, Bertl. Das Bild schon ein bisserl unscharf...
Herbstgruß
VomPaule
Hat Dir der DariuS meinen Grüße übermittelt? hatte ihn letzte in Ried getroffen...

 

Antwort von Adalbert Nagele (31.10.2014)

...merci Paul, ja das Bild hat einen leichten Weichzeichnereffekt;-)lach* ist bloß mit einer einfachen, billigen Digi-Kamera geschossen. Dari hat mich soeben angerufen, hat mich sehr gefreut. Paule, halt die Ohren steif und lG, Bertl.


Bild Leser

Mohrle (eMail senden) 30.10.2014

Foto und Gedicht sehr schön,Bertl!
Hab auch noch einige "Abschiedsrosen" in
meinem Garten, die wie wir diese milden
Sonnentage genießen.
LG Helga

 

Antwort von Adalbert Nagele (31.10.2014)

...Helga, es schadet nie, ein paar Reserverosen im Garten zu haben;-))) eine gN8 und lG, Bertl.


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 30.10.2014

Wunderschön Bertl, auch in meinem Garten
blühen noch die letzten Rosen. Bald wird
das vorbei sein und wir freuen uns schon
auf die Zeit wo sie wieder treiben.Lieben
Gruß von Anna

 

Antwort von Adalbert Nagele (30.10.2014)

...Anna, alles hat seine Zeit;-) auch für uns heißt es jetzt, es sich gemütlich, wie nur möglich, für den Winter zu machen. Besten Dank und lG, Bertl.


Night Sun (m.offermannt-online.de) 30.10.2014

Lieber Bertl, langlebig blühen Rosen von Frühsommer bis Spätherbst. Dieses Jahr fingen sie bei uns schon im Mai an und manche Sorten leuchten immer noch an Strauch und Spalier. LG, Inge

 

Antwort von Adalbert Nagele (30.10.2014)

...stimmt Inge;-) die Natur erleben, muss es einfach weiter geben. GN8 und lG, Bertl.


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 30.10.2014

schockfrosten, Adalbert...Denn bleiben
die Schönen auch wunderschön bis zum überüberüber....nächsten Lenz.)))

(Wenn ich schon mal kurz bei Dir reinfliege, denn hau ich auch ebenso fix und schmunzelnd wieder ab, eh Du mir die
Rübe stutzt...)))

Schön in Wort und Bild!

Heiteren Gruß
von Ralph

 

Antwort von Adalbert Nagele (30.10.2014)

...Ralph, du hast's ganz richtig erfasst. Bis bald wieder, du munterer Geselle du! Freut mich immer sehr, von dir zu lesen oder hören. GN8 und lG, Bertl.


Bild Leser

Ursula-H (eMail senden) 30.10.2014

Lieber Bertl
Ein wunderschönes Gedicht und Bild,
Seele mit der Natur in Harmonie,
die Zeit zu Geniessen gilt,
nieder mit jeglicher Lethargie.
Herzlich grüsst dich und die Deinen mit Dank, Uschi- servussli

 

Antwort von Adalbert Nagele (30.10.2014)

Uschi, die Natur erleben, muss es einfach weiter geben. GN8 und lG, Bertl.


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 30.10.2014

Mit Rosen hab ich's gern zu tun,
trotzdem dürfen sie bald ruhn.
Ein klares, schönes Bild
begleitet das Gedicht,
das von den letzten Rosen spricht...

---

Mein Gedicht, das hier zu finden ist, heißt: DIE LETZTE ROSE. Vielleicht interessiert es dich.

Liebe Grüße von Renate

 

Antwort von Adalbert Nagele (30.10.2014)

Eine jede Rose darf mal schlafen, träumt vom Himmel und den vielen Schafen. Merci Renate und lG, Bertl.


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 30.10.2014

Lieber Bertl,

genau so sehe ich das aus. Die Natur stirbt nicht, sie ruht sich nur aus. Denn Bäume und Büsche leben ja weiter. Sei opfern nur ihre Blätter, weil sie ausruhen wollen. Damit sie im Frühling wieder gewappnet sind für seine Freuden. Ich freu mich schon drauf, aber jetzt freu ich mich erst einmal auf die Weihnachtszeit. Schönes Bild und bei mir blühen auch noch welche.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Adalbert Nagele (30.10.2014)

...Heidi, dass bei dir auch noch alles Mögliche blüht, das setze ich voraus;-))) Hexerl haben das so an sich. Jetzt heißt es bald, die warmen Klamotten aus dem Schrank, da müssen wir durch, ob wir wollen oder nicht; und dann relaxen wir uns halt irgendwie durch den bevorstehenden Winter. Es grüßt dich herzlichst das Faunchen.


Ellaberta (Ladenspeldergooglemail.com) 30.10.2014

Lieber Bertl,

es wird uns ergehen wie letzten Rosen
im Winter ruhen, im Frühling dann kosen!

LG Christina

 

Antwort von Adalbert Nagele (30.10.2014)

...Christina, so seh' ich das auch;-)) eine gN8 und lG, Bertl.


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 30.10.2014

Lieber Bertl,
ein wundervolles Rosenwerk und das Grün der Blätter überrascht mich sehr, taufrisch. Dein Gedicht kommt an und gefällt mir sehr.
Liebe Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Adalbert Nagele (30.10.2014)

...Gundel, man muss sich nur in die Rosen reinfühlen können, dann läuft alles wie geschmiert. Ein Dankeschön mit lG, Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).