Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gedanken, die in Farbe fühlen“ von Helga Edelsfeld

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Helga Edelsfeld anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 19.11.2014

Liebe Helga,

wortgewaltige lyrische Zeilen umrahmen das herrliche Gemälde deines Mannes.
Ein harmonisches hervorragendes Zusammenspiel..

Herzliche Grüße zu dir und deinem Mann
Gabriele


Theumaner (walteruwehotmail.com) 10.11.2014

Liebe Helga, gefühl- und wundervoll gleichermaßen, so fordert dein Gedicht auch zum Nach- und Umdenken auf. Das Aquarell ist zudem traumhaft schön!

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Helga Edelsfeld (18.11.2014)

Lieber Uwe, ich bedanke mich herzlich für deinen schönen Kommentar. Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 04.11.2014

Liebe Helga,
es ist zu sehen und zu lesen wie ihr beide im Einlang lebt. Einer spürt was der andere denkt. Eure beiden Werke haben mir sehr gefallen.
Der Hilferuf ist berechtigt.
Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Helga Edelsfeld (06.11.2014)

Liebe Hildegard, es freut mich sehr, dass dir Text und Bild gefallen haben. Ich bedanke mich herzlich für deine lieben Zeilen. Abendgrüße, Helga


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 04.11.2014

Liebe Helga!

Das ist eine gute Frage: Wie lange noch.
Wenn wir keine Rücksicht auf die Natur nehmen,
haben wir nichts Gutes zu erwarten.
Wir grüßen euch ganz herzlich

Horst + Ilse

 

Antwort von Helga Edelsfeld (07.11.2014)

Liebe Ilse, lieber Horst, ...ja, so ist es. Der Mensch geht leider derartig rücksichtslos mit der Natur um, dass diese Frage berechtigt ist. Herzlichen Dank fürs Lesen und Kommentieren. Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

hansl (eMail senden) 03.11.2014

Liebe Helga,

deine wunderschöne Ode an das Meer kommt mir gerade recht - habe ich ES doch die letzten zwei Wochen SO erleben dürfen...

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Helga Edelsfeld (07.11.2014)

Lieber Faro, freut mich, dass du das Meer so schön erleben konntest. Herzlichen Dank für deinen lobenden Kommentar. Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 03.11.2014

Liebe Helga,
ich kann dein Gedicht gut
"spüren".Farben beeinflussen mich
sehr. Habe schon viele Empfindungen
umgesetzt in Malerei. Im Moment habe
ich eine "Pause".Doch wenn ich nach
draussen sehe, wird mir ganz wohlig im
Körper, bei all den Farben.
Herzlich Wally

 

Antwort von Helga Edelsfeld (07.11.2014)

Liebe Wally, ...ja, das kann ich gut nachempfinden! Herzlichen Dank für deine lieben Zeilen, habe mich gefreut! Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 03.11.2014

Liebe Helga,

wie immer ein stimmungvolles Bild von
Bernhard und du verstehst gut, es
poetisch zu beschreiben.

Liebe Grüße von Karl-Heinz

 

Antwort von Helga Edelsfeld (07.11.2014)

Lieber Karl-Heinz, ich freue mich sehr über deinen schönen Kommentar und bedanke mich herzlich. Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 03.11.2014

Richtig Helga, "wie lange noch?"! Grüße Franz

 

Antwort von Helga Edelsfeld (06.11.2014)

Ja, lieber Franz, ich denke diese Frage ist berechtigt, wenn man sieht, wie der Mensch mit diesem Refugium umgeht. Vielen Dank für deinen Kommentar. Liebe Grüße, Helga


Ellaberta (Ladenspeldergooglemail.com) 03.11.2014

Liebe Helga,
auch mich zieht Meer, ja, jedes Gewässer magisch an. Der Gedanke, dieses wunderbare Refugium zu verlieren lässt Panik aufkommen.
Gedicht und Bild finde ich wunderbar!
LG Christina

 

Antwort von Helga Edelsfeld (06.11.2014)

Liebe Christina, ...ja, die Angst ist berechtigt, wenn man bedenkt, wie der Mensch mit diesem Refugium umgeht. Ich bedanke mich herzlich für deinen schönen Kommentar und schicke liebe Grüße, Helga


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 03.11.2014

Rein und klar wie ein Kristall
wünschen wir uns die Gewässer.
Was der Mensch in seinem Fall
bei sich und der Natur versäumt,
zeigt nur der GEIST uns besser.

Ein Aquarell voller Kraft und sprühender Lust der Farben (= Lebenslust). Beides harmoniert hier wieder wunderbar zusammen.

Liebe Grüße von Renate

 

Antwort von Helga Edelsfeld (06.11.2014)

Liebe Renate, vielen Dank für deinen schönen, gereimten und so wahren Kommi. Freut mich, dass dir Text und Bild gefallen haben. Liebe Grüße, Helga


cwoln (chr-wot-online.de) 03.11.2014

Liebe Helga,

nun habe ich es geschafft, dass auch der
Laptop die Bilder bei e-stories anzeigt.
So habe ich gleich doppelte Freude.
Einmal an deinen Zeilen und am
farbenprächtigen Bild.
Hoffe nur, dass das Meer unsere Sünden
nicht gar so krumm nimmt.
Liebe Grüße v. Chris

 

Antwort von Helga Edelsfeld (06.11.2014)

Liebe Chris, ...ich hoffe auch, dass das Leben im Meer noch nicht ganz stirbt. Freut mich/uns, dass dir Bild und Text gefallen haben und schicken dir liebe Grüße Helga und Bernhard


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 03.11.2014

...nicht mehr lange...Denn irgendwann wird
es uns einfach wegspülen, weil wir es
´total versifft´ haben, Helga.

(hoffen wir mal nicht)))

Schön in Wort und Malerei.

Grüße Dir und Bernhard
von Ralph

 

Antwort von Helga Edelsfeld (06.11.2014)

Lieber Ralph, ...hoffen wir, dass es nicht so kommt; Vielen Dank für deinen Kommi, freut mich. dass dir beides gefallen hat. Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 03.11.2014

...Helga, Gedicht und Bild bilden eine schöne Einheit.
LG von Bertl.

 

Antwort von Helga Edelsfeld (06.11.2014)

vielen Dank,Bertl, dein Kommi hat mich gefreut! Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 03.11.2014

Liebe Helga,
ein wundervolles Gemeinschaftswerk, Gemälde und dein Gedicht eine liebliche Harmonie. Die Natur beschenkt uns täglich, ein Grund zur dankbaren Lebensfreude.
Liebe Sonngrüße schickt dir herzlichst Gundel

 

Antwort von Helga Edelsfeld (06.11.2014)

Liebe Gundel, vielen Dank für deinen schönen Kommentar. Es freut mich, dass dir unser Gemeinschaftswerk gefallen hat. Herzliche Grüße zu dir, Helga


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).