Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wo drückt der Schuh?“ von Inge Hoppe-Grabinger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hoppe-Grabinger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Beziehungen“ lesen

edreh (b.herrde46gmx.de) 10.11.2014

Liebe Inge,
voller Witz und mit Esprit
wird hier an der Füße Kleid
der Liebe Wandel schnell gezeigt
in charmant geformter Trilogie!
Liebe Grüße
Bernd


 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (11.11.2014)

Lieber Bernd, hätte ich gewusst, was in den Kommentaren noch an "Schuhen" an mich herangetragen werden, wäre die Trilogie schnell aus den Fugen geraten. Danke für dein nettes Gedicht. Lieben Gruß ... Inge


Ellaberta (Ladenspeldergooglemail.com) 09.11.2014

Liebe Inge,
zu meinem Liebsten ginge ich
mit Erbsen in den Schuhen
das gibt bei jedem Schritt nen Stich
denn gekocht sind diese nich,
Inge, wat sachste nun?

Scherz beiseite, dein Gedicht hat mir sehr gefallen!
Liebe Grüße
Christina



 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (11.11.2014)

sprachlos binick, liebe Christina, aber kann man sie nicht, die Erben, etwas ...einweichen???? Danke für das tolle Gedicht ... Lieben Gruß ... Inge


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 09.11.2014

Und ich würde barfuß auf dich warten
liebe Inge. Das Gedicht gefällt mir sehr,
es sind ehrliche, offene Gedanken die uns
alle irgendwann schon begegnet sind. Lieb
grüßt dich Anna

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (11.11.2014)

Liebe Anna, barfuß warten ist aber doch ganz schön leichtsinnig, sei dir nur gestattet, wenn du einen kleinen Grog bei dir hast ... Danke für den Kommi .. Lieben Gruß ... Inge hg


Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 09.11.2014

Das inspiriert, liebe Inge!
Selbst in einem ziemlich verlogenen System
kann der Mensch zu sich selber stehen.
Die Leichtigkeit
deiner Verse und ihre Bilder
regen an zu phantasieren,
wo Stelzen angebracht wären,
wo Überschuhe, wo Anglerstiefel ...
Herzlich: August

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (11.11.2014)

Lieber August, toll, die Idee mit den Stelzen, hast du darauf einen Reim (ohne Reimlexikon)????? danke für deine netten Worte und das "Weiterdenken" ... ach: die Gedanken wälzen ... Lieben Gruß ... Inge hg


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 09.11.2014

kommt irgendwie locker und frei Schnauze
bei mir an, Inge. Das war schnell im
´´Kasten´´, weil spontan, schätze ich mal.
Prima.

Gruß
Ralph

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (11.11.2014)

Lieber Ralph, heute habe ich gelesen, dass noch weiter geforscht wird, ob die Frauen doch mehr Synapsen haben als bisher vermutet.... manchmal arbeitet der Kasten etwas schneller ... zur Zeit gerade nicht ... seufz ... und danke ... LG Inge hg


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 09.11.2014

Liebe Inge,
gelungen und anziehend, aber barfuß so natürlich..
Liebe Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (11.11.2014)

Liebe Gundel, das Wort "anziehend" im Zusammenhang mit Schuhen ist überdenkenswert. Danke für den Kommi. Lieben Gruß ... Inge hg


Theumaner (walteruwehotmail.com) 09.11.2014

Liebe Inge, wenn die Chemie stimmt, wird man leichtfüßig... :-) Ein sehr schönes Liebesgedicht von dir.

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (11.11.2014)

Uwe, wenn die Chemie stimmt, wird man vielleicht auch "leichtsinnig"??? Lieben Gruß ... Inge hg


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 09.11.2014

Das gefält mir!!!!!
Sonntagsgruß von Christa

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (11.11.2014)

Danke, liebe Christa, und schon eile ich los zu meinem Chor (immer dienstags) ... Inge hg


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 09.11.2014

Hast du das Gedicht verändert??? Ich lese heute Morgen nichts von Pfefferminzblättern...seufz.
Darauf würde ich auch gern gehen...und zwar zu dir.
(^o^) LG Irene

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (11.11.2014)

Liebe Irene, die Pfefferminzblätter hatte ich in einer Antwort auf Faros Kommentar erwähnt. Es war ein Tanz von Irinnen in einer bretonischen Feldstein- kapelle, sehr klein, und der Duft war betörend. Lieben Gruß ... Inge


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 09.11.2014

Auf Pfefferminzblättern? Tztztz...
Aber heitere, singbare Verse hast du
geschrieben, die mir auch nicht aus dem Ohr
gehen.
LG Andreas

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (11.11.2014)

Lieber Andreas: Den barfüßigen Tanz auf Pfefferminz- blättern haben wir in der Bretagne in einer winzigen Feldsteinkapelle erlebt, getanzt von rothaarigen Irinnen mit laaaaaaaaaangen Haaren! Lieben Grß ... Inge hg


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 09.11.2014

Das ist die wunderbare Poesie. So frei von der Leber weg geschrieben! Voll ins schwarze getroffen! Grüße Klaus

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (11.11.2014)

Lieber Lutz, ich habe mir vorgenommen, weniger oft "schwarze" Schuhe zu tragen, aber "schwarz" passt ja irgendwie immer ...man kann damit nicht daneben liegen (=komische Redewendung) Lieben Gruß ... Inge hg


Gisela Segieth (segieth.giselagmail.com) 09.11.2014

Dann komm herüber hier zu mir
denn hier wirst du nicht frieren
und zieh nur deine Schuhe aus
du brauchst dich nicht zu zieren.

Sehr schöne Zeilen las ich bei dir,
denen auch ich mich anschließen
möchte. Herzlichst Gisi

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (09.11.2014)

Gisi, kommt diese schöne Einladung, meine Füße betreffend, etwa aus Australien? Da wollte ich zwar noch nie hin, aber man soll ja nie "nie" sagen ... danke für deinen Kommentar ... lieben Gruß ... Inge hg


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 09.11.2014

Liebe Inge,
sobald ich bin bei mir zuhaus,
will ich auf weichen Sohlen gehen.
Drum ziehe ich die Schuhe aus
und freu mich, Weibes Fuß zu sehen,
der ohne, dass er zugeschnürt,
mich auf die schönsten Wege führt ...

Liebe Grüße Faro,
den noch der Wohlfühlsannd zwischen den
Zehen kitzelt

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (09.11.2014)

Hast du schon mal erlebt, wie es ist, wenn nackte Frauenfüße auf Pfefferminz-Blättern tanzen?????? Und wenn der Duft betörend aufsteigt???? Lieben Gruß ... Inge hg


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 09.11.2014

...Inge, barfuß bei jedem Wetter, das ist wahre Liebe;-))) lG von Bertl.

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (09.11.2014)

Bertl, fast hättest du Recht, wenn nicht die allerletzte Zeile ein klein wenig relativieren würde ... oder doch nicht? LG Inge


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).