Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kupferdraht“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Der gereimte Witz“ lesen

Bild Leser

Fiede Egger (rainerstorm1aol.com) 30.11.2014

Hallo Paul!
Eine interessante Version über
die Entstehung des Kupferdrahtes.
Aber als Schwabe sollte ich eigentlich
auch davon wissen!?!
Hat mir sehr gut gefallen!
Grüßle vom RAINER

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (30.11.2014)

Schmunzel... es könnten auch sparsame Schotten gewesen sein... Nichts ist persönlich gemeint, lieber Schwabe Rainer! Sei bedankt für den humorvollen Kommi!


Bild Leser

hansl (eMail senden) 29.11.2014

Lieber Paul,

diese "Story" kannte ich noch nicht, obwohl ich weiß, dass die Schwaben auf Draht sind... du hast das pointiert in deiner unnachahmlichen Mundart gut gereimt erzählt...

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (30.11.2014)

...Schmunzeldank, Faro, Dein Lob ehrt mich besonders!


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 29.11.2014

Lieber Paul!
Des Schwobaschtreichle isch fei solang´ her,...
Mit dem Cent-stückle goht´s längschd net mehr!! ;-))
Tolle Witz-story echt "auf Draht" von Dir g´sponna, hasch von mir die Beschdnot´ g´wonna!!
Herzl. Schmunzelgrüße zum ersten Adventswochenende vom Dichterspezl Jürgen

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.11.2014)

I han nix gega dia Schwoba. Aba Du hasch Recht, mit'n Cent goht's nimma! Liabe Grüaß vom Dichterspezl Paule


Gisela Segieth (segieth.giselagmail.com) 27.11.2014

Einfach wunderbar, a) die Geschichte an
sich und b) deine Art der Erzählung, die
ich wirklich sehr liebe. Hab ganz, ganz
herzlichen Dank dafür. Herzlich grüßt
dich Gisi

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (28.11.2014)

Hey, Gisela, freue mich, dass es Dir gefallen hat, sei bedankt!


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 27.11.2014

Lieber Paul,

dasselbe gilt für die Lippener und auch für die Schotten. Alle haben Geld so lange umgedreht, bis es zu Draht wurde. Nette Idee von Dir. Immer mal was anderes zu schreiben.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (28.11.2014)

Ja, danke, Heidi! Bin immer auf der Suche nach Themen und wenn ich wo was höre, notiere ich mir ein Stichwort - kann dann aber nach Stunden nnichts mehr damit anfangen... (;-(( Sei bedankt und Poetengruß!


Ellaberta (Ladenspeldergooglemail.com) 27.11.2014

Lieber Paul,
und haben Diebe Kupferdraht gerochen
wird manche Gartenlaube aufgebrochen
ich hörte dass das Kupfergeld
nicht mehr aus Kupfer sei
so werden wir betuppt-das ist Betrügerei!

Liebe Grüße!
Christina

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (28.11.2014)

Genau: Pfennige und Cent sind magnetisch - also aus Eisen! Dank fürn Kommi, Chris!


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 27.11.2014

Lieber Paul,

Kupfer war früher das Metall für den
Pfennig. Auch hier in Kanada hat er
bis zum letzten Jahre seine noch
untergeordnete Rolle gespielt. Dann
hat ein Schlaumeier festgestellt, dass
die Herstellung eine Pennies den
Geldwert übersteigt. Trotz der
Proteste der
Wohlfahrtsdorganisationen, wurde denen
dann die Freude genommen u.a. auch die
Almosen aus den Springbrunnen
herauszufischen. Das so nebenbei.

Dein Gedicht habe ich gern gelesen.
Liebe Grüße von Karl-heinz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (28.11.2014)

Lieber KH; Pfennige waren aus Eisen, nur verkupfert, der Cant ist es auch... Dank fürn Kommi und herzlichen Poetengruß vom Paul


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 27.11.2014

Zwa Schwobn ham einen Pfennig auszaht,
seitdem hast er daun Kupferdraht.

Neit übel, Paul, lG Bertl.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (28.11.2014)

Merci, Bertl!


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 27.11.2014

Hat ja sein Grund warum ich Schwaben liebe!!! Doch zuweilen kennen auch so einige das Wort, "Abkupfern"!!! Paule Dir Grüße von Franze

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (27.11.2014)

Schmunzel... Sind eben sparsam... GLG vom Paul


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 27.11.2014

Lieber Paul, Weiterbildung auf bayrisch.
Gelungen.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (27.11.2014)

Schmunzel... I do what I can... Sei bedankt, HJ!


rnyff (drnyffihotmail.com) 27.11.2014

Nach knapp einer Stunde übersetzen, willst Du sagen, dass die Schwaben kräftige Leute sind. Stimmt das so?
Herzlich Robert

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (27.11.2014)

Lüg nicht, Da hast es schon nach 50 Minuten geschafft (Kenn Dich doch!) (;-)) Kräftig wohl auch aber besonders sparsam, gell? Sei bedankt für Deinen Schmunzelkommi, Robert!


brauny (braunyarcor.de) 27.11.2014

Paul, den Witz kannte ich noch nicht.
Aber kennst du den?
>Was ist der Unterschied zwischen
Schwaben und Terroristen?
Terroristen haben Symphatisanten...<
Wie auch immer, du hast es ganz toll
in deiner Mundart in Verse gepackt und
ich hab es gern gelesen.

LG hajü


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 27.11.2014

nein, das stimmt nicht! Das waren die Lipper!! Da bestehe ich drauf.
In der Zeit der Kohleknappheit (wir beide wissen wovon die Rede ist) Haben die Lipper die Dampflocks mit Steinen beworfen.
Aus Wut warfen die Heizer mit Kohle zurück. So sind sie die Lipper!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (27.11.2014)

Mist - jetzt hab ich die Verbindung zum Kupferdraht nicht parat... (;-(( Aber dass die Lipper clever sind, kann ich bestätigen. Schmunzeldank vom Paul


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).