Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ein Nichts...“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 05.12.2014

Liebe Margit,
da bleibe ich doch so wie ich bin, denn große Worte kommen mir nicht in den Sinn.
Ein sehr nachdenkliches Gedicht und gerne gelesen.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Margit Farwig (05.12.2014)

Liebe Hildegard, was wollen wir uns denn damit behängen, wir stehen dann nur in Zwängen...ich danke dir herzlich mit lieben Grüßen von Margit


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 05.12.2014

Mit gutem Gewissen liebe Margit, "ich bleibe so wie ich schon immer bin"! Mir genügt dies!!! Grüße Franz

 

Antwort von Margit Farwig (05.12.2014)

Lieber Franz, mir auch....Danke und herzliche Grüße von Margit


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 05.12.2014

Liebste Margit,
dein letzter Absatz von deinem Gedicht ist eine klare Aussage zu deinem Titel!
Oft kommen kleine und sachliche Wörter "GROß! an und es bedeutet eine Zufriedenheit mit uns selbst.
Lieb grüßt dich deine Gundel

 

Antwort von Margit Farwig (05.12.2014)

Liebste Gundel, man hat die Pappenheimer schnell im Visier und klappt es einfach herunter. Fein gesagt von dir. Herzlichen Dank und liebe Grüße dir von deiner Margit


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 05.12.2014

Liebe Margit,

bravo! So ist es..
Wer meint, das große Wort zu schwingen,
hört nie wie leis' die Musen singen...

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Margit Farwig (05.12.2014)

Lieber Faro, man hat sie schnell im Visier und klappt es einfach herunter. Danke und liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 05.12.2014

Liebste Margit,

Patetisches ist mir auch ein Gräuel und ein Großmaul ist schlecht zu ertragen. Darum meide ich solche Menschen und stehle mich davon. In meinen vier Wänden bin ich davor sowieso verschont, lach. Aber meistens haben solche keine Schmerzen, wenn sie angeben wie Graf Rotz, lach. Schön die Idee das Wort lebendig zu machen.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Margit Farwig (05.12.2014)

Liebste Heidi, man hat diese Pappenheimer schnell im Visier und klappt es einfach herunter...lach. Danke herzlich mit lieben Grüßen von Margit


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 04.12.2014

ich wette, daß jetzt alle (außer mir)
hier hinschreiben, daß sie unerhört bescheiden sind und Angeber noch nie ausstehn
konnten, Margit.
Dir nehme ich die Bescheidenheit jedenfalls ab - hundertpro!

Gefällt mir.

Grüße zu Dir
von Ralph

(wie es um die eigene Eitelkeit bestellt
ist, kann ich unmöglich selbst einschätzen. Das soll´n man andre machen )))

 

Antwort von Margit Farwig (04.12.2014)

Da sage ich herzhaft danke und schiebe Dir den schwarzen... äh, guten Peter zu, Ralph, teilen wir uns den Kater, dann müssen wir nicht immer so bescheiden sein. Wäre sicher ein Fall für Hans-Georg, der jeden Kater verwertet...schmunzel Grüße zu Dir von Margit


Theumaner (walteruwehotmail.com) 04.12.2014

Liebe Margit,
Politiker müssten doch beim Lesen jetzt regelrecht zusammenzucken.
Das ist auch eine klasse Satire!


Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Margit Farwig (04.12.2014)

Lieber Uwe, da zuckt nichts mehr zusammen, die reißen sich nicht mal mehr zusammen. Hast du schlagartig erkannt...Danke und herzliche Grüße dir von Margit


rnyff (drnyffihotmail.com) 04.12.2014

So ein Nichts lasse ich mir gerne gefallen. Ausgezeichnete Idee und entsprechend geformt.Diese aufgeblähten Nichts sind mir zuwider.Herzlich Robert

 

Antwort von Margit Farwig (04.12.2014)

Danke für die Zustimmung und herzliche Grüße, Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).