Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Grau“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Alltag“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 10.12.2014

Ja und dabei schieße ich so gerne Bilder in S/W!!! Nun ja, dem Wetter bezogen ist mir Farbe lieber!!! Hans Dir viele liebe Grüße von Franz


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 08.12.2014

Lieber Hans,

dabei mag ich doch die ganzen schwarz/weißen Fotos aus Kindertagen so gerne. Grau, teurer Freund ist alle Theorie und grün des Lebens gold'ner Baum, sagt Goethe in seinem Faust. Er wird Dir wahrscheinlich Recht geben. Also mich macht das Grau dieser Tage nicht runter, weil das so zum Winter gehört. Ich mag die Hitze des Sommers nicht. Ich mag es kühler und so sind wir wohl unterschiedlicher Meinung, lach. Schönes Gedicht,

liebe Grüße,

Heidi


Bild Leser

Ursula-H (eMail senden) 08.12.2014

Hoi Hans
Stellt man eine Blume auf den Fenstersims in der Wohnung und sieht das Grau Draussen als Hintergrund,
leuchten die Farben um so intensiver.
Dank und herzliche Grüsse aus dem Nebelgrau und Regen der Schweiz von Ursula ich habe beim Fenster die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet.- tschüssli


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 08.12.2014

Lieber Hans, Du hast Dir heute die Farbe grau vorgenommen. Sie ist mit Sicherheit die langweiligste Farbe überhaupt. Und deshalb ist auch ihr
Image so schlecht, wie Du ja geschrieben hast.Wir sehnen uns nach bunten Farben, wie sie uns im Garten,
den Feldern und in der Kleidung begegnen. Aber alles zu seiner Zeit.
Die grauen, tristen Wintermonate müssen
wir überstehen und dann erfreuen uns wieder die bunten Farben.
Du hast das Gedicht sehr geschickt angelegt und gute Aussagen getroffen.

LG Hans-Jürgen


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 08.12.2014

...Hans, grau ist wirklich keine Farbe. Mischt ein Maler alle Farben zusammen, dann kommt auch ein Grau heraus, obwohl die Summe aller Farben weiß ist.
LG vom Maler Bertl.


rnyff (drnyffihotmail.com) 08.12.2014

„Grau, teurer Freund, ist alle Theorie, und grün des Lebens goldner Baum.“ sagte einer meiner Altbekannten. Du hast es auf andere Weise eindrücklich formuliert. Herzl. Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).