Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Eifersucht“ von Silvia Pree

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Silvia Pree anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 14.12.2014

Eifersucht liebe Vivienne ist zu oft ein Mangel von Selbstbewusstsein!!! Für mich, wie Gift!!! Grüße Franz

 

Antwort von Silvia Pree (14.12.2014)

Völlig richtig, lieber Franz. Deine Vivi


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 12.12.2014

Liebe Silvia,

da bin ich doch immer froh, dass ich keinen Mann habe. Da spare ich mir jegliche Eifersucht meinerseits oder seinerseits. Habe da viel genug mitgemacht. Wenn ich so etwas lese, kommt in mir die Dankbarkeit hoch, dass ich mir das mein weiteres Leben erspart habe. Was hat diese Frau denn für eine gute Ehe? Gar nichts hat sie davon, weggeschickt wird sie. Der Göttergatte hält sich für unglaublich wichtig und unabkömmlich und, dass er sich verleugnen lässt, kommt sogar sicher davon, dass er nichts hören will. Geschäfte, Geschäfte, Geschäfte, wohl fürs Geld wichtig, aber unendlich langweilig.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Silvia Pree (13.12.2014)

Liebe Heidi, eine merkwürdige Ehe führen die beiden schon. Er hat keine Zeit für sie und sie fürchtet ein Gspusi mit der feschen Assistentin. Wo sind Liebe und Vertrauen geblieben? Wann haben die beiden das letzte Mal mit einander geredet, so richtig? Oder etwas gemeinsma unternommen? Das ist keine Beziehung mehr... Kommt öfter vor als man glaubt. Liebe Grüße Silvia


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).