Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wind und Mensch - ein aktueller (Dauer)Zustand“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 12.01.2015

.. und mancher aufbrausen bis zum Orkan - lieber Bernhard.

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Bernhard Pappe (13.01.2015)

Das stimmt, so mancher Wind des Menschen wird als Orkan konzipiert. Wehret den Anfängen. Liebe Grüße Bernhard


Bild Leser

digger (ralf.gluesingweb.de) 12.01.2015

Lieber Bernhard, ein interassanter
Gedanke, denn selbst, wenn wir uns auf
den Boden legen und er uns nicht mehr
angreifen kann, ich glaube selbst dann
würde ein menschlicher Wind heftiger
wehen!
Viele Grüße Ralf

 

Antwort von Bernhard Pappe (12.01.2015)

Lieber Ralf, das glaube ich sofort. Ein Abendgruß Bernhard


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 12.01.2015

Lieber Bernhard,
Natur ist stärker als Mensch, denn bei Katastrophen/Stürme steht Mensch machtlos daneben.
Liebe Grüße, Gundel

 

Antwort von Bernhard Pappe (12.01.2015)

Liebe Gundel, das stimmt, aber so habe ich es gar nicht gemeint. Der Wind fragt nicht. Der menschliche Wind macht Unterschiede. LG am Abend und danke fürs Lesen, Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).