Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„ferner sehnsucht dunkle tiefe“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Psychologie“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 06.02.2015

"Worte - Gedanken mit viel Wahrheit"!!! Grüße Franz


Bild Leser

Alma Brosci (eMail senden) 05.02.2015

Wenn ich hier Gedichte mit ähnlicher
Thematik vergleiche, möchte ich dir,
lieber Hans,
ohne Bedenken, die Algenkrone schenken!
Das vor allem, weil ich hier mehr Substanz
bzw.
"Welthaltigkeit" vorfinde, und auf die
kommt es doch an!
Besonders schönes Gedicht! LG Inge hg


Bild Leser

Ursula-H (eMail senden) 05.02.2015

Lieber Hans.
Die Sehnsucht ist für mich hell weil sie aus guten Wünschen besteht. Ansonsten gefällt mir was du geschrieben hast. Sehnsucht nach Friede und Harmonie um sich und in sich selbst ist ein Positives Sehnen.
Enttäuschungen lassen manches dunkel erscheinen. Doch die Hoffnung nach Licht , lässt das kleinste schöne Ereignis in Licht umwandeln.
Tauchst du ins Meer, hast eine Lampe bei dir, durch das Licht erkennst du die Wunderbare Wasserwelt.Ohne Licht bleibt dir die Schönheit der Tiefe verborgen. Licht gleichzusetzen mit Liebe. Ohne Liebe wird der Mensch ein finsteres Etwas.
Ich staune sehr, über Tiefe die ein Mansch haben kann.
Leider scheint das harte Leben die Tiefe bei vielen zunichte zu machen.
Dir wünsche ich ein gewaltiges Licht, das die hinterste ecke deines ich sein erwärmt. LG, von Ursula -tschüssli


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 05.02.2015

Lieber Hans,

das begreife ich als ein Nachsinnen
der späten Jahre über das eigene
Leben. Da taucht man zum Grund hinab
und sieht dabei einzelne Stationen
vorbeiziehen. Hier scheint der Prota-
gonist nicht ganz zufrieden zu sein,
und "zu später Stunde" ist die Mög-
lichkeit genommen, noch etwas gut zu
machen oder zu verändern.

Es ist etwas vom Lebensüberdruss zu
spüren, - aber "hinter dem Horizont"
(nach dem Leben) geht es ja weiter...

Liebe Grüße von Renate


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).