Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Hund sein“ von Jan Wendler

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jan Wendler anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

nanita (c.a.mielckt-online.de) 22.02.2015

Lieber Jan, ein Bekannter sagt mal,
wenn es die Wiedergeburt gibt, würde
er im nächsten Leben gern Hund bei mir
werden. Er verband damit wohl ein
sorgloses, freies Leben. Aber das
hängt eben sehr von den Besitzern der
Hunde ab.
Herzlich grüßt
Christiane

 

Antwort von Jan Wendler (22.02.2015)

Du verstehst mich :-)


Bild Leser

Ursula-H (eMail senden) 22.02.2015

Guten Tag Jan.
Wenn ich an die Freiheit denk dann kommt mir einen Adler oder ein Frei lebendes Pferd in den Sinn.
Ein Hund bei Treue.
Denn es gibt Länder da haben Hunde wie auch andere Tiere ein sehr trauriges Leben.
Ich hätte gerne wieder einen Hund, aber ich denke das er arm dran wäre wenn es mich und meinen Mann nicht mehr gäbe. Die Kinder hätten nicht die nötige Zeit.
Dein Gedicht gefällt mir.
Lg aus der Schweiz von Ursula

 

Antwort von Jan Wendler (22.02.2015)

Dankeschön :-) Ja, das mit der Treue und der "Einfachheit", ohne Gefühle wie Scham oder Neid, also wie ein Hund eben ist, deswegen wollte ich ein Hund und kein Adler sein. Hunde sind einfach die besseren Menschen ;-) Und es ist ja auch keiner vorbeigeflogen um mich auf die Idee zu bringen ;-) Grüße aus Hamburg, Jan


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).