Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Was braucht man mehr“ von Wally Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wally Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensermunterung“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 19.03.2015

Meine liebe Wally, zu gerne sage ich Dir "meine Zustimmung"!!!! So ist es!!! Grüße euch beiden von Herzen der Franz


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 18.03.2015

Liebe Wally,

dein Gedicht ist ein Schatz,
es findet in meinem Herzen Platz,
ich genieße jede Zeile,
gerne länger noch verweile,
wer morgens noch die Beine hebt,
sich mittags auf die Ohren legt,
hat Glück im kleinen Kreis,
dein Gedicht ist der Beweis...

Liebe Grüße zu dir von Margit


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 17.03.2015

Mir gefällt der sprachliche Duktus, liebe
Wally, der den Inhalt so lebensbejahend
unterstreicht. Seid herzlich gegrüßt von
RT.


cwoln (chr-wot-online.de) 17.03.2015

Liebe Wally,

Ich nenne es: DAS KLEINE GLÜCK,
besucht uns jeden Tag.
Es ist die Sonne für das Herz.
Nimmt viel von Alltags Plag.
Man möchte, dass es jeder spürt.
So hat mich dein Gedicht berührt.

Herzlich grüßt Chris

 

Antwort von Wally Schmidt (17.03.2015)

Liebe Chris, wir leben doch täglich mit so viel kleinem Glück, nur nehmen wir es oft nicht wahr. Leider wird man ja auch "zugebaggert" mit schlimmen Dingen und Meldungen. Also achten wir mal mehr auf "das Kleine", es wird uns gut tun. Dir alles Liebe von Wally


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 17.03.2015

Liebe Wally, sehr schön dein Gedicht.

Wer viel besitzt, dem kommen Sorgen
wenn er im Bett am Sterben liegt
und wer den ganzen Reichtum kriegt.
Hängt er doch sehr an seiner Habe,
der nur gerafft, der reiche Knabe.
Ich hab ein Bett, das eigne Haus,
damit komm ich prächtig aus.

Liebe Grüße von Karl-Heinz

 

Antwort von Wally Schmidt (17.03.2015)

Lieber Karl-Heinz, je älter man wird, je weniger braucht man. Wie du schreibst ist ein Bett, ein eigenes Haus und sicher auch eine liebe Hand , die dich streichelt, dicke genug. Leider sind diese Dinge nicht für jeden da. Also sind wir froh, dass es für uns so etwas gibt. Ich bin so ein "Hingucker" für kleine Dinge. Kann mich unheimlich freuen wenn ich ein winziges Blümchen im Garten entdecke. Dir einen schönen Tag wünscht herzlich Wally


Bild Leser

Ursula-H (eMail senden) 16.03.2015

Liebe Wally.
Es brauch so wenig das man Glücklich ist,
wenn man Liebe und sich zu Freuen nicht vergisst.
In den kleinen Dingen ein Wunder sehn,
Hand in Hand durch Leben gehn,
Humor und Kultur pflegen,
Gesundheit ist der grösste Segen.
Die Wertvollsten Dinge kann man mit keinem Geld der Welt kaufen.
Danke und herzlich Grüsse Dir und Fred wie auch euren Lieben, weiterhin gute Genesung eurer Tochter, von Ursula und Peter

 

Antwort von Wally Schmidt (17.03.2015)

Liebe Ursula, ich glaube, dass man erst so kleine Dinge wahrnimmt wenn man sie sich bewusst macht.Es gibt so viel Schönes, doch leider ist unsere Welt täglich mit Horror und Elend überschattet.Eigentlich müsste man mal aufschreiben was einem am Tag so gut getan hat, es käme sicher viel dabei raus. Dir alles Liebe von Wally (Unserer Tochter geht es besser, und wir sind froh)


readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de) 16.03.2015

Liebe Wally, ein sanftes, anrührendes Gedicht. Schön und weise! Liebe Grüße, Patrick


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 16.03.2015


Liebe Wally,

das hört sich sehr gut an; bin von
deinen Versen angetan.
Sie sind nicht nur gut vorgetragen,
sie haben ein Stück Weisheit zu sagen...

Liebe Grüße von Renate

 

Antwort von Wally Schmidt (17.03.2015)

Liebe Renate, freut mich, dass dir das kleine "Gedicht" gefallen hat. ( auch etwas zum freuen!) Eigentlich achten wir immer mehr auf blöde oder traurige Dinge. Müsste man mal ändern! Herzlich Wally


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 16.03.2015

Liebe Wally,

eine sehr schöne, gute, weise Sicht auf das Glück im Leben. Mehr braucht man wirklich nicht,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Wally Schmidt (17.03.2015)

Liebe Heidi, man merkt leider oft nicht wie einem diese kleinen Dinge Freude machen. Eigentlich schade, es gibt noch viel mehr.Müsste man mal drauf achten, dann hätten wir viel mehr Freude am Tag.Wir beschäftigen uns mehr mit etwas, was uns traurig macht. Ist auch zu verstehen. Herzlich Wally


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 16.03.2015

...Wally, das verstehe auch ich unter richtig leben.
LG Bertl.

 

Antwort von Wally Schmidt (17.03.2015)

Lieber Bertl, eigentlich lebt man doch täglich mit den Dingen. Doch viele meinen es müssten immer grosse Ereignisse passieren. Dir einen schönen Tag wünscht Wally


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).