Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Passion“ von Patrick Rabe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Patrick Rabe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Glauben“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 02.04.2015

Lieber Patrick,

ich will es mal so ausdrücken:
Wenn Menschen einen Mitmenschen ob seiner Art verurteilen, ist der Teufel im Spiel...
Dein Gedicht holt die biblische Geschichte in die Gegenwart, lässt den Glauben an Gott zu, macht ihn aber nicht zur Bedingung für das Verstehen des Inhaltes und die Zustimmung zu deiner Aussage...

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Patrick Rabe (05.04.2015)

So ist es, Faro. Ich will ja niemanden missionieren... Wenn ich es geschafft habe, das Thema ins hier und jetzt zu rücken, ohne angestrengt zu wirken, freut mich das. Liebe Grüße, Patrick


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 02.04.2015

Lieber Patrick,
nur du vermagst es, biblische Themen zu
Lyrik werden zu lassen, ohne dass es
frömmelnd oder sektiererisch klingt. Es
hat mich beeindruckt!
Liebe vorösterliche Grüße,
dein Andreas

 

Antwort von Patrick Rabe (05.04.2015)

Lieber Andreas, dein Lob freut mich sehr. Kunst mit religiösen Inhalten ist immer eine Gratwanderung. Aber die Originalbilder aus der Bibel sind ja auch eigentlich nicht frömmelnd. Die sind kraftvoll. Mensch verhunzt es dann manchmal... Liebe Grüße, Patrick


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 02.04.2015

...schön, deine Interpretation, Patrick;-) so stell auch ich mir Passionen vor.
LG Bertl.

 

Antwort von Patrick Rabe (06.04.2015)

Warste denn auch schon mal in Oberammergau? lg, Patrick


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 02.04.2015

Lieber Patrick,

Wo Mensch den Menschen quält,
die Seele dem Bösen verfällt.
Rund um das Schafott
waltet ewig Gott.

Herzlichst deine Irene

 

Antwort von Patrick Rabe (06.04.2015)

Liebe Irene: Wer die liebe wählt, nicht dem Schafott verfällt. Liebe Grüße nach Berne, dein Patrick


Mandalena (g.sicklingergmail.com) 02.04.2015

Lieber Patrick, auch dieses Gedicht sehr unter die Haut gehend und zu kritischer Reflexion darüber anregend, wo wir heute stehen - 2000 Jahre später, und uns so fortgeschritten meinend! Lieben Gruß, Mandalena

 

Antwort von Patrick Rabe (02.04.2015)

Liebe Mandalena, ich schrieb diesen Text nach Ansehen des Filmes "Nackt unter Wölfen", bei dessen Folterungsszenen mir klar wurde, dass so etwas nicht allein in Nazideutschland vorkam, sondern heute immer noch angewandt wird. Z.B. im demokratischen Vorzeigeland USA. Liebe Grüße und eine schöne Osterzeit, Patrick


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 02.04.2015

Hallo Patrick,
eine Passion, auf deren Erfüllung wir
wohl noch lange warten werden.
Mit sehr gut gewählten Worten hast du
die Sünden der Vergangenheit, aber
auch die der Gegenwart - passend zu
diesem Karfreitag - uns mit
plastischen Bildern vor Augen geführt!
Trotz dieser unerfreulichen Tatsachen
wünsche ich dir ein paar frohe,
besinnliche Feiertage!
LG. Michael

 

Antwort von Patrick Rabe (02.04.2015)

Lieber Michael, im Kleinen ein guter Mensch sein, das könnte der erste Schritt sein. Liebe Ostergrüße auch dir! Patrick


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 02.04.2015


Alles wird am End' sich zeigen,
zu was der große Menschenreigen
wurde aufgeführt.
Dann wird nur der Liebe Gold gewogen,
alles andre ist verbogen und besiegt.

Deine Verse sind hohe Preisung,
mögen sie sein eine Speisung
für Alle jetzt zur Osterzeit.
Denn die Seelen haben Sehnsucht,
ob sie es wissen oder nicht,
und rüsten sich schon heute
für ihre kommende große Reise...

Segnungen sollst du erhalten,
für Worte, die sich in deinem
Mund entfalten, denn sie sind
nicht allein aus dir; der Geist
Gottes begleitet hier.

Alles Liebe und Gute!

Renate






 

Antwort von Patrick Rabe (02.04.2015)

Liebe Renate, vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Möge es so sein. (Deine Antwortgedichte lese ich sehr gerne. Sie zeigen, dass du dich mit den Texten sehr auseinandersetzt. Danke dafür.) Liebe Grüße und ein sonniges Osterfest wünscht Dir Patrick


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).