Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Im Wort...“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Glauben“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 04.04.2015

Ich bin immer voller Stolz im Glauben zu leben!! Osterfestgrüße Dir Margit der Franz

 

Antwort von Margit Farwig (05.04.2015)

Da gehen wir konform, lieber Franz. Herzlichst, Margit


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 03.04.2015

Liebe Margit,

ich kenne und schätze dieses Bild, das du in diesem Jahr der Bedeutung des Wortes - im Guten wie im Bösen - gewidmet hast.
Möge das Gute die Oberhand behalten...

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Margit Farwig (05.04.2015)

Lieber Faro, so wird es sein und bleiben. Liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Mohrle (eMail-Adresse privat) 03.04.2015

Liebe Margit,

Senryu wie Aquarell = ein ausdrucksstarkes
Gesamtwerk!

Liebe Grüße und nochmals ein schönes
Osterfest, Helga

 

Antwort von Margit Farwig (03.04.2015)

Liebe Helga, sehr herzlich danke ich dir und wünsche ein frohes Osterfest, Margit


Bild Leser

digger (ralf.gluesingweb.de) 03.04.2015

Liebe Margit,
die Steinewerfer können sich noch so
mühen, Worte werden sie damit nicht
treffen können, auch wenn sie die
Buchstaben ans Kreuz nageln.
Liebe Grüße, Ralf

 

Antwort von Margit Farwig (03.04.2015)

Lieber Ralf, das Kreuz ist aus Holz, die Worte aus Stein, die Herzen versandet im dunkelsten Sein...Danke und liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 03.04.2015

Liebste Margit,
ergreifend und mit Ehrfurcht dein Werk heut zum Karfreitag. In wenigen Worten sehr ausdruckstark, so auch dein Gemälde!
Lieb grüßt dich dein Gundel

 

Antwort von Margit Farwig (03.04.2015)

Liebste Gundel, ganz herzlich danke ich dir für die schönen Zeilen und sende dir liebste Grüße von deiner Margit


Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 03.04.2015

Liebe Margit

es ist ein Kreuz mit dem Kreuz, wenn
die Worte ans Kreuz geschlagen sind
und man unter der Last immer wieder
zusammenbricht.

Die Worte verlieren nie ihre
Gültigkeit und schweben für immer im
Raum des Lebens

Dir und deiner Familie liebe
Karfreitagsgrüße
Gabriele

 

Antwort von Margit Farwig (03.04.2015)

Liebe Gabriele, das Kreuz ist aus Holz, die Worte aus Stein, die Herzen versanden hinter dunkelstem Sein... Danke und auch dir und deiner Familie liebe Ostergrüße auch bitte an Bella und Familie von Margit


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 03.04.2015


Lila, die liturgische Farbe
der Passionszeit, zerläuft
blutähnlich in die Ränder des
Blattes.

In der Allmacht verliert der
Stachel des Todes die Kraft.
Auferstehung - in der Osternacht.

Das Gesamtwerk hat mich tief
beeindruckt, liebe Margit.

Liebe Grüße von Renate

 

Antwort von Margit Farwig (03.04.2015)

Herzlichen Dank, liebe Renate, und ganz liebe Grüße zu dir von Margit


Karin Lissi Obendorfer (lissikaringmx.de) 03.04.2015

Liebe Margit,
besinnlich und ergreifend, mit wenigen Worten treffend ausgedrückt. Alles Liebe zu Dir, Karin Lissi

 

Antwort von Margit Farwig (03.04.2015)

Danke, liebe Karin Lissi und ganz herzliche Grüße zu Dir von Margit


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 03.04.2015

Liebe Margit, auch Wörter werden ans Kreuz genagelt, stehen da für alle Zeiten, und werden nie verstanden.....
Liebe Grüße in ein schönes Osterfest,
Christa

 

Antwort von Margit Farwig (03.04.2015)

Liebe Christa, du hast es richtig verstanden, das Wort aber aufersteht...Danke und ein gesegnetes Osterfest von Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).