Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Dialog (Eine Betrachtung)“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Kerstin Stelzer (kerstinstelzer92hotmail.de) 09.05.2015

Lieber Bernhard,
auch ich habe lieber mit Menschen zu
tun, die "nicht nur reden, sondern
auch was zu sagen haben". Und doch
drängt sich mir gerade eine Frage auf:
Sollen unsere Mitmenschen die nicht in
der Lage sind Kommunikation als hohes
Kulturgut zu betrachten, für immer
schweigen?
Liebe Grüße ins wohlverdiente
Wochenende!
Kerstin

 

Antwort von Bernhard Pappe (10.05.2015)

Liebe Kerstin, danke fürs Lesen und den Kommentar. Mir drängt sich zu deiner Fragen eine Antwort auf. Dann reden nicht mehr viele, oder? Liebe Sonntagsgrüße, Bernhard


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 08.05.2015

Lieber Bernhard,

jede Floskel gleicht einem Scheinbild -
vielleicht einem Dia, das log .. :-)


Liebe Grüße Faro

 

Antwort von Bernhard Pappe (09.05.2015)

Lieber Faro, treffend kommentiert. :-) So fällt durch das Dia Licht und manchmal erhellt es sich trotzdem nicht, gleich dahingesagter Worte. LG und ein schönes Wochenende Bernhard


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 08.05.2015

Hallo Bernhard,

es gibt Menschen mit denen man nichts
Gemeinsames hat und somit fehlt es
auch an einem Thema. Manchmal ist nur
das Wetter die unausbleibliche
Gelegenheit irgendetwas zu sagen. Zu
wiederum anderen Menschen hat man
sofort einen sprachlichen Kontakt und
die Worte sprudeln nur so heraus.

Gern gelesen deine Worte.

Hewrzlich grüßt Karl-Heinz

 

Antwort von Bernhard Pappe (09.05.2015)

Guten Morgen Karl-Heinz, danke für das Lesen und den Kommentar. Es bleibt die Frage im Raum, ob jede Konversation geführt werden muss oder es dazu auch Aus/Umwege gibt. Dir ein schönes Wochenende mit guten Gesprächen, Bernhard


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 07.05.2015

Lieber Bernhard, eine schwierige Frage, eine bekannte Situation. Antworten aus dem Bauch, aus dem Herzen heraus, oder nach einem eingeübten gesellschaftlichen Form, wie weit verbreitet ist. Ich bin für das erste, es ist schwieriger, und gefährlicher, da man auch falsch verstanden werden kann, wenn man sagt, was man denkt.....
Das nur in Kürze, mit lieben Grüßen von Christa

 

Antwort von Bernhard Pappe (09.05.2015)

Liebe Christa, das Problem, man könnte falsch verstanden werden, besteht ja immer. Ob man sagt, was man denkt oder etwas sagt, was der andere vielleicht hören will/soll. Man muss nicht jeder Konversation führen, nur, um der Welt etwas mitteilen zu wollen. LG am Morgen, Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).