Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„So kann es gehen, wenn man sein Alter unterschätzt“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 03.06.2015

Liebe Kari,

nun - ich bin im Opaalter -
kann nur sagen: mein Gott Walter!
Leih mir lieber doch den Roller
von dem Enkel - da klappt 's toller!

Liebe Grüße
Faro,
der immer noch "nur" kommentieren darf - aber das mit Freude :-)... und die Gedichte werden sowieso ins Notizbuch geschrieben

 

Antwort von Karin Grandchamp (03.06.2015)

Lieber Faro! Ich glaube, man sollte an seinem Platz bleiben und an sein Alter denken. Schon in unserem Alter merken wir, dass wir keine zwanzig mehr sind.Wir haben nicht mehr die gleiche Leistungsfähigkeit wie einst.Einen sonnigen Tag dir mit Dankesgrüssen Karin


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 02.06.2015

Liebe Karin, wie sagt man so schön: Alter schützt....? Aber er wollte sich beweisen, dass er noch nicht alt sei.....
Liebe und mitleidige Grüße, Christa

 

Antwort von Karin Grandchamp (03.06.2015)

Liebe Christa! Wir merken schon in unserem Alter, dass es nicht mehr so geht wie es einmal war.Ein Bekannter von mir ist mit 80 Jahren mit einem Roller tötlich verunglückt. Hier bei uns auf dem Land sieht man oft Leute in dem Alter, sei es mit Roller oder auch Auto, fahren. Manchmal wird mir richtig Angst, wenn solch eine Person vor mir fährt. Vielen lieben Dank dir. Ich bin für eine ungewisse Zeit abwesend, da ich zu meiner Mutter nach Deutschland fahre, die morgen 92 Jahre alt wird.Herzliche Grüsse Karin


marie57 (eMail-Adresse privat) 02.06.2015

Liebe Karin,
so mancher mutet sich zu, möchte sich
noch einmal beweisen, denn wer will
heute und auch früher schon, wohl als
alt gelten? Wer weis schon welche
Heldentaten uns selbst einfallen, deren
Folgen wir nicht wahrnehmen (wollen?).
LG Marion

 

Antwort von Karin Grandchamp (02.06.2015)

Liebe Marion! Ich hoffe nicht, dass ich so etwas Verrücktes in dem Alter , wenn ich es erreiche, machen werde. Man kann sich auch das Leben verkürzen. Auch beim Autofahren sieht man oft ältere Leute, die dazu gar nicht mehr fähig sind. Sie bringen nicht nur sich selbst in Gefahr sondern auch die anderen auf der Straße. Soviel Vernunft sollte man besitzen und einen Schlusstrich ziehen, wenn es nicht mehr geht. Lieben Dank dir, herzlichst Karin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 02.06.2015

...Karin, diesen Unsinn mach ich als Opa sicher nicht, doch vor anderem ist man nie gefeit;-)lach* lG von Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (02.06.2015)

Lieber Bertl! Das hätte ich dir das auch nicht zugetraut. Wenn man ein gewisses Alter erreicht hat, sollte manch einer sogar vom Autofahren die Finger lassen. Danke und herzliche grüsse Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).