Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Trockener Kuchen“ von Irene Beddies


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Irene Beddies anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Lebensfreude zeichnet dein Werk aus, liebe
Irene. Schön, das wieder lesen zu dürfen.
Es lebe der Positivismus! Herzlichst RT

Irene Beddies (05.06.2015):
Lieber Rainer, am Leben mich zu freuen, mach ich mir zum Programm. Davon teile ich auch gerne etwas mit. Das hilft hoffentlich dem einen oder anderen aus einem momentanen Tief. Herzliche Grüße, Irene In Linkedin will ich nicht, habe ja keine Geschäfte zu tätigen.

Bild vom Kommentator
Liebe Irene,
es fällt der Spatz von seinem Ast / wenn
Cognac du im Kuchen hast. / Es stinkt
der Erker nach Destille / wegen dem
Bourbon der Vanille. / Und auch die
liebe Honigbiene / fliegt schwindelig um
die Latrine. / Die Wolken taumeln schon
wie Dschunken, /der ganze Abend ist
betrunken. / Die Schuld brauch niemand
lange suchen: / Es sind die Krümelchen
vom Kuchen. - Meint durch den Wind dein
Andreas

Irene Beddies (03.06.2015):
Lieber Andreas, von meinem Kuchen wird keiner besoffen, denn ich hab ihn extra trocken gemacht, damit ich ihn ungehindert auf dem Balkon futtern kann, ohne Flecken auf die Hose, dreckiges Besteck oder einen Kater anzulocken. Die Muse kehrt langsam zu dir zurück, wie dein heiterer Kommentar zeigt. Liebe Grüße und ein Dankeschön, deine Irene

Bild vom Kommentator
Und Eis macht nicht dick, liebe Irene??
ist ja nur aus Wasser... ;-))
Sommerliche Schmunzelgrüße von Christa

Irene Beddies (03.06.2015):
Liebe Christa, nein, nein, ich meinte kein Wassereis, sondern eine große Portion Vanilleeis. Könnte als Sahneersatzt fungieren. Als ich deinen Kommentar gelesen habe, bin ich gleich auf die Waage gestiegen: Entwarnung!!! *lach Liebe Grüße aus dem sehr windigen Hamburg, deine Irene

Bild vom Kommentator
Was auf den Hüften ziemlich lange
macht die Irene gar nicht bange!

Irene Beddies (03.06.2015):
Nö, warum auch, es ist lange nicht mehr so viel wie vor 2 Jahren. Den Rest brauche ich als Reserve, falls ich mal krank werde... Gruß von Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene, ein schönes Gedicht zum Schmunzeln. Auf die Sahne hätte ich allerdings aus Kaloriengründen nicht verzichtet. Das Essen mit den Fingern
bringt einen ausreichenden Kalorienabbau (Lach,Lach)

LG Hans-Jürgen

Irene Beddies (03.06.2015):
Lieber Hans-Jürgen, aus dem Kleinkindalter bin ich offenbar in mancher Beziehung noch nicht raus: ich esse leibend gern mit den Fingern...*lach Das ist ja auch viel bequemer und spart das Abwaschen *hi hi. LG Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene,
ist der Kuchen etwas trocken,
bohr ich Löcher rein
fülle sie mit Cognac fein
oben Guss und Schokoflocken
dabei bleiben alle hocken
Schlagsahne macht nicht dick in
kleinen Mengen
beschlossen wurde dies,soweit ich weiß,
in Schengen.
Liebe Grüße
Christina

Irene Beddies (03.06.2015):
Liebe Christina, wenn ich die Löcher mit Alkohol füllte, müsste ich wieder mit der Kuchengabel essen, das wollte ich aber vermeiden. Außerdem würde die Vögel, die die Krümel fressen, dann gaga. :-) Liebe Grüße, Irene

Bild vom Kommentator
Liebe Irene,

wer 's Leben SO genießen kann,
ist sicherich hier nicht ein Mann.
Der machte sich in dieser Runde
wohl keine Sorgen um die Pfunde.

Liebe Grüße
Faro - am dritten Tag danach ...

Irene Beddies (05.06.2015):
Lieber Faro, genießen kann ich immer, auch wenn kein Schimmer Sahne kommt auf den Kuchen. Auf der Gartenbank will ich stets suchen, was mir bequem ist, dank der einfachen Weise, wie ich speise. Liebe Grüße in der Hoffnung, dass du nicht mehr lange hinter Gittern sitzen musst, Irene Frage: warum nicht die anderen?

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).