Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Verfolgungswahn“ von Robert Nyffenegger


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Robert,

ist man selbst sich auf der Spur,
ohne dass man sich 's gesteht,
bleibt im Kreisverkehr man nur,
ohne dass wer mit dann geht.


Liebe Grüße
Faro

Noch immer hocke ich im Loch.
Vielleicht meint wer: Dann heule doch!
Nun – das wirft mich nicht aus der Bahn,
weil ich des Loches Gräber ahn’.



Robert Nyffenegger (07.06.2015):
Ich hoffe doch, dass dieses Loch Nicht wurd gegraben nach Angaben Der Heiligen von Nikomedien. Herzlichen Dank und lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Das, Robert, passiert nur, wenn man
alleine durchs Leben geht, denke ich.
Prima inszeniert. Herzlichst RT

Robert Nyffenegger (06.06.2015):
Herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Du magst ja Recht haben, aber ich bin doch stets zu Zweien. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
...Robert, ein schöner Auszug von dem, was dich alles verfolgen könnte;-)lach* lG von Bertl.

Robert Nyffenegger (06.06.2015):
Du hast ja keine Ahnung, was mich so alles verfolgt. Trotzdem herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Robert

Bild vom Kommentator
Verfolgungswahn kenne ich nicht, „zum Glück“!!! Doch zu viele „leiden“ unter diesem und dies kann Schrecken sein!!! Grüße Dir Franz

Robert Nyffenegger (06.06.2015):
Da hast Du aber grosses Glück, mich verfolgt die Dummheit und das am Stück. Nomen est omen: hier wird gegraben auf Teufel komm raus,so verlässt bald der letzte das Haus mit Graus. Danke für Deinen Kommi, Robert

Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
der Begriff „Poem“ wir heute manchmal für Abschätziges gebraucht, wenn das für Verfolgungswahn gelten soll, will ich es akzeptieren, nicht für Deine vielen guten Gedichte.
LG Ernst


Robert Nyffenegger (07.06.2015):
Danke für Deinen Kommentar, da ich ja unter einem Wahn leide, fand ich für Poem = ausgesprochen Pöm, leide, hat es sich so schön gereimt.? Einverstanden? und lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Lieber "gehetzter" Robert!
Ob Poeten-Worte scharf wie Messer sind...?
Dies weiß hier im FORUM fast jedes KIND!
Ehrliche Kommis? An einer Hand abgezählt;
Ich hab mich nach 7 Jahren auch verwählt! ;-))
(Bleib ein unverbesserlicher Optimist...
der auf alle BLÖDEN Stichelei´n p...!!)
Herzl. satierische Samstagabendgrüße vom Schwabenfreund Jürgen (ohne Messer!)


Robert Nyffenegger (07.06.2015):
Danke für Deinen Kommentar, aber ohne Messer ist immer gefährlich! Kriegst von mir gelegentlich ein Schweizer Soldatenmesser, will sagen Offiziersmesser, hat auch Zapfenzieher! Herzlich Robert

Bild vom Kommentator
Robert, man lernt jeden Tag hinzu. Hier lerne ich,
dass Leute, die ich für Messerwerfer hielt, gar keine
sind. Aber die Selbsteinschätzung ist doch mehr wert
als die der bösen Feinde? Oder doch nicht?
Total verwirrt grüßt dich mit Dank für dein "auto-
biographisches" Gedicht Inge hg

Robert Nyffenegger (07.06.2015):
Danke für Deinen Kommentar. Eigentlich wollte ich einen Kommentar zu einem "Gedicht" schreiben, habe dabei festgestellt, dass sie für mich die Kommentarfunktion - aus welchen Gründen auch immer- gesperrt hat. Folglich habe ich mit diesem Erguss geantwortet, aber anständig, wie ich nun mal bin, es auf mich bezogen.Es ist Krieg und keiner geht hin! Herzlich Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).