Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mann im Spiegel“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einsamkeit“ lesen

Heidelind (Sekretaeriaol.com) 19.02.2019

So gut geschrieben, dass einem sofort die dazugehörigen Bilder in den Kopf steigen. Hat traurige Szenen und etwas schwarzen Humor. LG, Heidelind

 

Antwort von Rainer Tiemann (19.02.2019)

Hallo Heidelind, danke für deine lieben Zeilen, die ich sehr schätze. Ich bemühe mich, Episoden aus dem Leben lyrisch festzuhalten. Freundlich grüßt dich RT.


Fred Schmidt (friedholdhotmail.fr) 23.07.2015

Ja, Rainer, der Mann im Spiegel, den man
sich beäugt, wie man sich dreht oder
auch beugt, ist und bleibt immer nur man
selbst, nur gut, wenn du dem Trinken
nicht verfällst. Liebe Grüsze, Fred

 

Antwort von Rainer Tiemann (23.07.2015)

Der Gedanke an einen recht erfolgreichen, leider schon verstorbenen Mitarbeiter, Fred, war der Auslöser für das Gedicht. Danke auch für deinen freundlichen Kommentar. Trinke selbst kaum Alkohol ... Herzlichst RT


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 10.07.2015

Lieber Rainer!

Das wird schon vielen Männern so ergangen
sein.
Alles gehört nun mal zum Leben.
Herzliche Grüße senden dir

Horst + Ilse

 

Antwort von Rainer Tiemann (11.07.2015)

So ist es wohl, liebe Ilse, lieber Horst. Bei manchem löst es eine Lebenskrise aus ... Danke und liebe Urlaubsgrüße von RT.


Feuerlilie (viviennebohnenzeitung.com) 07.07.2015

Sehr treffend, lieber Rainer!
Das passte genau!

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

Doch letztlich ein persönliches Drama, Silvia. Danke und liebe Grüße von RT.


Ernst Woll (dr.wollversanet.de) 06.07.2015

Lieber Rainer,
Du hast ein ernstes Thema in ganz ausgezeichneter Weise in einem Gedicht beschrieben. Kenne viele Beispiele nach denen Menschen die Leid ertragen mussten und einsam wurden zum Alkohol als Tröster griffen. Ein sehr guter Gedanke, das Spiegelbild des Mannes zur Situationsschilderung zu nutzen. Die Zahl der einsamen besonders älteren Menschen wächst in unserer Gesellschaft.
LG Ernst

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

Du siehst, lieber Ernst, dass ich mich bemühe, auch in der Breite der Themen vielseitig zu schreiben. Schön, wenn es ankommt. Dir gilt mein Dank fürs Lesen. Herzlichst RT


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 06.07.2015

Lieber Rainer,

Einsamkeit nach langen Ehejahren ist
schlicht gesagt grausam. Ich darf gar
nicht daran denken plötzlich allein zu
sein. Fast 70 gemeinsame Jahre
hinterlassen eine trostlose Prägung.

Sehr gut geschrieben dein Gedicht.

Die Fussballfrauen waren nicht mit
etwas Glück gesegnet. Es fehlten in
den entscheidenen Spielen die Tore.
Es war jedoch ein schönes Tournamnt
und ich bedaure nicht oft
Frauenfussball sehen zu können. Es ist
doch noch hauptsächlich eine
Männerwelt.

Ich grüße dich herzlich,
Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

Das, Karl-Heinz, kann ich mit gut vorstellen. Gut, dass keiner weiß, wann und wie das Unsagbare geschehen mag. - Die US Girls haben verdient den Titel geholt. Bei uns war die Sasic nur noch ein Schatten von einst. Danke und liebe Grüße von mir. RT


Bild Leser

Alma Brosci (eMail senden) 06.07.2015

Lieber Rainer, wenn dann noch die Variante möglich wäre,
, dass nur einer von beiden
älter und faltiger wird, dann nähern
wir uns dem Bildnis des Dorian Gray ...
fällt mir so dazu ein... lieben Gruß
Inge hg

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

Das ist dann erneut eine Sache von Oscar Wilde, liebe Inge. Danke und freundliche Grüße. RT


Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 06.07.2015

Lieber Rainer,

dein "Spiegelbild" ist die
Charakterisierung eines Menschen, der
den Verlust mit Alkohol kompensiert.
Menschen mit Alkoholproblemen tragen
viele Abgründe in sich... In sehr
guter lyrischer Arbeit dieses Drama an
den Leser herangeführt...

LG Gabriele

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

Freue mich natürlich über deine Einschätzung, Gabriele. Dir mein Dank mit lieben Grüßen. RT


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 06.07.2015

Lieber Rainer, man sieht aus einem Gedicht, dass man mit Alkohol keine Probleme lösen kann. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

So ist es, Norbert. Danke mit liebem Gruß. RT


cwoln (chr-wot-online.de) 06.07.2015

Lieber Rainer,

Ob dieser Mensch noch einmal zur Einsicht kommt? Man wünschte es ihm.

Gruß v. Chris

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

So ist es, obwohl manchem nicht zu helfen ist, liebe Chris. Freundliche Grüße von RT.


Bild Leser

hansl (eMail senden) 06.07.2015

Lieber Rainer,

es soll Schicksale geben, die durch ein solches Ereignis noch die allerletzte Kurve kriegen... deinem Proganisten sei dies zu können.

Dein Gedicht hat mir in jeder Hinsicht gefallen.

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

Danke fürs Lesen und deine Gedanken dazu, lieber Faro. Herzlichst RT


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 05.07.2015

Wie bedrückend das wirkt, du hast den langen Atem bis zu Ende durchgezogen, lieber Rainer, die erschreckende Erkenntnis seiner selbst als bittere Auflösung des menschlichen Niederganges. Ich bekomme eine Gänsehaut...

Herzliche Grüße von Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

Bei den Temperaturen, liebe Margit, ist eine Gänsehaut doch gar nicht so verkehrt ... Bemühe mich, auch problematische Themen zu behandeln. Danke mit liebem Gruß. RT


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 05.07.2015

Lieber Rainer,

ich kann es nur bestätigen, das Trinken ist eine der schrecklichsten Suchten. Denn sie verändert den Menschen völlig. Er geht langsam aber sicher vor die Hunde und seine Familie sehenden Auges mit ihm,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

Wohl dem, liebe Heidi, der das nur aus der Theorie oder vom Betrachten kennt. Danke fürs Lesen. Herzlichst RT


Tensho (eMail senden) 05.07.2015

Sehr eindringliche Worte. So selten, glaube ich, die dieser Weg gar nicht.
Gern gelesen.
Ein Abendgruß, Bernhard

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

Vermutlich ist es so, Bernhard. Danke mit liebem Gruß. RT


Rehmann (Rehmann.Horstt-online.de) 05.07.2015

Oh Gott, bin ich froh, dass ich schon über 50 Jahre keinen Alkohol mehr trinke !!!

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

Ich merke, lieber Horst, als kluger Mann beugtest du schon früh vor! Danke. Herzlichst RT


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 05.07.2015

Lieber Rainer,
da hätte der Kerl doch lieber Kaffee
trinken sollen, oder sich eine "Neue"
anlachen sollen.
So geht das mit dem Schnaps, man sieht
sich dann manchmal doppelt oder so wie
man sich sonst nicht kennt.
Dir und deinen Lieben ein bisschen
Kühle mit einem leckeren Wässerchen,
wünscht Wally
Hier kocht auch alles!

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

Das wäre doch zu einfach gewesen, liebe Wally. Manche Ereignisse lösen bei Menschen die unterschiedlichsten Probleme und Handlungsweisen aus. Gut, wenn man sie dann in den Griff bekommt. Danke mit freundlichen Grüßen. RT


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 05.07.2015

Ja, lieber Rainer! Die Wahrheit ist oft schwer zu verkraften aber manchmal bekommen wir einen Schubs vom Universum damit wir wieder aufwachen. Dir einen schönen Resttag, liebe Grüße Karin

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2015)

Dir, liebe Karin, dafür mein Dankeschön mit lieben Grüßen. RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).