Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Früher Morgen“ von Irene Beddies

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Irene Beddies anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Night Sun (m.offermannt-online.de) 09.07.2015

Liebe Irene, ein friedvoller Tagesbeginn, so erwacht man doch gerne. Herzlichst, Inge

 

Antwort von Irene Beddies (10.07.2015)

Liebe Inge, danke für deinen Kommi. Ich hoffe dein heutiger Morgen wird ähnlich friedvoll, Irene


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 09.07.2015

Wir müssen liebe Irene!!! Besser so!!! Grüße Franz

 

Antwort von Irene Beddies (09.07.2015)

Wir müssen nicht nur, wir können auch! LG Irene


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 08.07.2015

Und er wird jedem - liebe Irene - ein Geschenk sein wollen, auch wenn er es nicht immer und/oder bei jedem schaffen kann...

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Irene Beddies (08.07.2015)

Jeder Tag, lieber Faro, ist ein Geschenk, wenn er auch einmal nicht zur Zufriedenheit ausfällt... Liebe Grüße von Irene


Bild Leser

Alma Brosci (eMail-Adresse privat) 07.07.2015

Wenn ich mich nicht sehr irre, hast du schon sehr früh am Morgen
aufgeräumt und Platz für Neues geschaffen, erstaunt grüßt
dich .. Inge hg

 

Antwort von Irene Beddies (08.07.2015)

Manchmal treibt es mich äußerst früh aus dem Bett. Die Zeit nutze ich dann...denn: wer weiß was danach kommt. Liebe Grüße Irene


Helke (vinca-minorbluewin.ch) 07.07.2015

Liebe Irene,
manchmal gibt es Tage, die sich sträuben. Dann fällt das Bestehen schwer. Man muss ich immer bewusst sein, dass es die eigenen Tage, die eigene Lebenszeit ist, die verrinnt. Man kann sie nicht festhalten, oder nur bedingt in einem Gedicht wie diesem.
Liebe Grüsse
Helke

 

Antwort von Irene Beddies (08.07.2015)

Liebe Helke, es kann nicht immer nur Tage geben, die glatt verlaufen. Können und Versagen, Glücklichsein und Unglück, Lebensfreude und Trauer gehören zur eigenen Lebenszeit und machen uns reicher an Erfahrung. Liebe Grüße Irene


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 07.07.2015

gefällt mir sehr, Irene!

 

Antwort von Irene Beddies (08.07.2015)

Das freut mich sehr, Paul LG Irene


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 07.07.2015

Liebe Irene, ein sehr besinnliches Gedicht.
Es könnte in wesentlichen Teilen auf die
griechische Bevölkerung zugeschnitten sein, die aus Deinem Text etwas Hoffnung schöpfen könnte. spez. 1./4. und 5. Strophe.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Irene Beddies (07.07.2015)

Lieber Hans-Jürgen, so politisch dachte ich nicht. Aber, wenn du es so sehen willst, dann passt es auch, denn die Grundidee des Gedichtes ist ja dieselbe, ob sie nun für nur einen Menschen gilt oder für ein Volk. Interessant, was ein Leser aus einem Text holt, wenn es seiner Sicht entspricht. Auf alle Fälle danke ich dir sehr, dass du mir deine Gedanken mitgeteilt und den Blickwinkel erweitert hast. Herzlich, Irene


Ernst Woll (dr.wollversanet.de) 07.07.2015

..habe mit Freude das schöne und Hoffnung spendende Gedicht gelesen.
Für sehr alte Menschen ist das Wichtigste am Morgen noch selbständig das Bett verlassen zu können und die Morgentoilette zu erledigen – dann beginnt auch für sie das weitere Besinnliche.
LG Ernst

 

Antwort von Irene Beddies (07.07.2015)

Lieber Ernst, nicht nur für sehr alte Menschen ist wichtig, was Du gesagt hast; auch für Kranke, Behinderte und Verzweifelte gilt dies. Wenn der Morgen geschafft ist, findet sich das Weitere leichter. LG Irene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).