Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„X- oder O-Beine, Bauch oder Buckel“ von Norbert Wittke


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Norbert Wittke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Norbert,

zwei heitere Sprüche von dir mit der Tendenz zum Schwarzen Humor ..

Liebe Grüße
Faro

Norbert Wittke (13.07.2015):
Hallo Faro, Schwarzen Humor habe ich selber gerne. Er kommt immer wieder durch. Liebe Grüße Norbert

Bild vom Kommentator
Lieber Norbert,

das sind gute Vergleiche.
Weisst du was gleichgewichtig ist ?

Eine schwangere Frau mit einem Buckel.

Liebe Grüße von Karl-Heinz

Norbert Wittke (13.07.2015):
Lieber Karl-Heinz, danke für dein gutes Beispiel. Liebe Grüße Norbert

Bild vom Kommentator
Lieber Norbert,

in beidem hast Du natürlich Recht und ein Mann ohne Bauch ist zumindest in Bayern nicht sehr angesehen, lach,

liebe Grüße,

Heidi

Norbert Wittke (10.07.2015):
Liebe Heidi, ich sehe immer zu, dass der Bauch nicht zu groß wird´, und ich noch meine Füße sehen kann. Liebe Grüße Norbert

Bild vom Kommentator
Lieber Norbert, das werden unsere "Jungen" nicht glauben, aber es isr so.
Liebe Grüße von Christa

Norbert Wittke (10.07.2015):
Liebe Christa, ich meine es kommt nicht auf Äußerlichkeiten an. Hauptsache einigermaßen gesund sein. Liebe Grüße Norbert

Bild vom Kommentator
...Norbert, lieber nichts von allem, dann bist der schönste Mann von weit und breit. Beste Grüße von Bertl.

Norbert Wittke (10.07.2015):
Lieber Bertl, vielleicht habe ich ja einen Buckel vom Schreiben bei e-Stories.de. Liebe Grüße Norbert

Bild vom Kommentator
Lieber Norbert,
diese Aussagen/Apho. sind ja treffsicher, vorallem der LETZTE:-)))
Liebe Abendgrüße zu dir von Gundel

Norbert Wittke (10.07.2015):
Liebe Gundel, ich habe nicht gebuckelt bei der Arbeit, so ist er mir erspart geblieben. Radfahren kann ich bis heute nicht. Liebe Grüße Norbert

Bild vom Kommentator

Ja mein Spezl Norbert, es gibt einige Zeitgenossen die denken. Lieber eine gesunde Hand, als ein Drachen im Haus!!! Grins!!! Schmunzelgrüße Dir der Franz der zum Glück kein Drachen hat


Norbert Wittke (10.07.2015):
Lieber Franz, Drachen kann man ja erst im Herbst steigen lassen. Das wäre zu wenig Aktion. Liebe Grüße Norbert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).