Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Venushügel...“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Balladen“ lesen

edreh (b.herrde46gmx.de) 20.08.2015

Lieber Paul,
jeder Mann kann dich versteh`n
will er doch gerne selbst
über jenen Berge gehn,
weil nur der das eine hat
was die Partie so lustvoll macht:-)))
Köstlich geschrieben!
Liebe Grüße von Mann zu Mann
Bernd

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (20.08.2015)

Bernd, Du Schlingel, ich kenne die Dame garnicht, alles nur Theorie.... oder Erinnerung? Sei bedankt und LG vom paul


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 20.08.2015

...Paul, zumindest kann man vom Venushügel nicht abstürzen;-)))) lG von Bertl.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (20.08.2015)

Das ist sehr trostreich, Bertl! Schmunzelgruß vom Paul


Bild Leser

hansl (eMail senden) 19.08.2015

Lieber Paul,

für diese Verse "Venushügel"
kriegst hoffentlich du keine Prügel!

Liebe Grüße
Faro

Der Venus Hügel

Ein Blick auf deinen weichen Hügel –
die Venus raubt mir den Verstand.
Ich hebe ab auf Amors Flügel –
die Venus ruft nach meiner Hand.
Ich lasse los die letzten Zügel –
und flieg’ ins Venushügelland.


ã Faro V.
23.2.2009

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (20.08.2015)

(;-)) Ich kann nicht anders, bin halt so. zu hundert Prozent hetero... Sei bedankt Faro und LG vom Paul


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 19.08.2015

Lieber Paul,

ich gratuliere zu dem Daktylus, der
nicht leicht zu schreiben ist.

Liebe Grüße von Karl-Heinz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (20.08.2015)

Du wirst ja in der Lyrik täglich besser, KarlHeinz! Freue mich über Dein Lob... Herzlich der Paul


Bild Leser

digger (ralf.gluesingweb.de) 19.08.2015

Der Bergsteiger quält sich tagsüber am Berge schon sehr
Am Abend so Hügel gefall'n ihm schon eh'r
:)))
Liebe Grüße, Ralf

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (20.08.2015)

(;-)) Ich kann nicht anders, bin halt so: zu hundert Prozent hetero... Sei bedankt Ralf und LG vom Paul


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 19.08.2015

Lustmolch!)))

heiteren Gruß
R.


Bild Leser

Ursula-H (eMail senden) 19.08.2015

Lieber Paul.

Wenn die Jugend denkt,
im Alter lustlos man lenkt,
weil sie freudlos, umlenkt,
später bestimmt lustvoll umdenkt.

Die meisten Jungen, können sich die Freuden im alter die man hat ,an Körperlandschaften gar nicht vorstellen.
Dabei machen die Täler, die Hügel zu einem Erlebnis.)).
Wenn man durch die Landschaft rennt,
geht jeder Genuss flöten.

Man erinnert sich an seine jungen Jahre, die Enttäuschungen waren riesig. So mit Gedanken: " War das alles?"
Bei weitem war es nicht alles. dies erlebt man später.

Weist du was mich erstaunt? Das viele junge Menschen im dunkeln, Landschaften zu sehen glauben.
Kann mal lustig sein will man versteck mich spielen)).

Danke, gefällt mir.LG zu dir ,euch-von Uschi

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (19.08.2015)

Schön, dass ich Dir eine Freude machen konnte, Uschi!


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 19.08.2015

Lieber Paul,

ob Du mit dem armen Tannhäuser hättest tauschen wollen, bin ich mir nicht sicher. Dem die Liebe und die Religion so furchtbar geschadet haben. Die Angebetete nonnenhaft asketisch und beim ersten Liebsblitzschlag gestorben und die andere so geil, dass er nur einer unter vielen war. Dann auch noch als Krönung der Papst, der seine Buße nicht annahm. Dann ist er auch noch gestorben bevor er sah, dass der STab wieder grünte. Also ich weiß nicht, ob ich den Abendstern so angebetet hätte, wie Wolfram von Eschenbach. Allerdings von Dietrich Fischer-Dieskau gesungen, ist das schon eines der sehr schönen Dinge im Leben. Ich hätte Tannhäuser nicht sein wollen.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (19.08.2015)

Ich weiß ja schon, dass Du eine Frau mit Bildung bist, aber all diese Einzelheiten weißt Du noch? Mein Motiv war allerdings mehr erotischer Art. Sei bedankt und gebrüßt Dein Paule aufm Zahnfleisch... (;-))


Bild Leser

Alma Brosci (eMail senden) 19.08.2015

ach Paule,
die Langeweile ergriff ihn bald,
er wurde in der Höhle nicht alt,
und zog hinfort, ohn auszuruhn,
das Gleiche könntest du doch tun ...
LG Inge hg

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (19.08.2015)

Jaja, den Ritter Tannhäuser meinst Du (oder etwa den Hügel?)... Ich reagiere noch immer auf eine schöne Hügellandschaft, aber nicht mehr so gierig wie in der Jugend... Sei herzlich bedankt und LG vom Paul


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 19.08.2015

Lieber genialer Venus-fan Paul!
Drei Hügel vorm feuchten TAL entzücken stets
Nicht nur Helden, Götter oder Nieten...
Frag SIE ruhig TAUSEND MAL: Wie geht´s?
Würd´ dir den Höhepunkt gern bieten!!
Ob kaltes Müdfleisch sich vom heißen Siedfleisch in der VENUSFALLE groß unterscheidet?! Hi,hi,hi!!
Prima göttliche Versuchung bis zum Zahnfleisch herunter!! Alle Achtung!!
Herzl. Schmunzelgrüße vom Busenfan Jürgen zum sonnigen Mittwoch

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (19.08.2015)

Hihi - Deinem Siedfleisch entgeht wohl ein feuchtes Tal auch nicht... Schmunzeldank ins Ländle vom Paule


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 19.08.2015

Lieber Paul,
nur gut, dass du den Dichter Heinrich Heine erwähnt hast, sonst hätte ich mich sehr gewundert.
Liebe Schmunzelgrüße von Hildegard

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (19.08.2015)

Danke, Hilde - ich schreibe es immer dazu, wenn ich jemanden persiflierte Herzlich der Paul


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 19.08.2015

Lieber Paul,
mit einem Schmunzeln sage ich, na... toll du Schelm:-)))
Liebe Sommergrüße schickt dir Gundel


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 19.08.2015

da es hier um einen spezeillen Venushügel geht, den offenbar auch andere besteigen ( "wie viele werden...sich noch ergötzen), denke ich, dass es bei euch irgendwo eine Bergkette gibt, die so heißt und die du hier gekonnt zu einem Wortspiel verarbeitet hast, lieber Paul.
Breites Grinsen für einen alten Mann ( der Protagonist, nicht der Dichter!) der sich an seinen hoch
gesteckten Zielen nicht ohne Selbstironie abarbeitet. Klasse geschrieben, Lev Paul.
Breites Grinsen von Monika

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (19.08.2015)

Tja, Moni natürlich nicht autobiografisch, aber vorstellbar... Meine Göttin ist doch Erato, die Muse der Liebesdichtung... Sei herzlich bedankt für dein breites Grinsen! LG der Paul


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 19.08.2015

Schon wieder ein heißes Thema. Henning mit Brustwarzen und Zubehör und Du mit Venushügel. Mon Dieu ich komme gerade aus meinem Bett!!! Paule, jedoch auch ich habe Freude an diesen Sachen! Grins!!! Grüße Franze

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (19.08.2015)

Freude dran? Ok - bleib so, Franzl! (;-)) Grüße Paul


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).