Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die alte Eiche am Waldesrand“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

hermser (karstherrmanngooglemail.com) 06.11.2015

Hallo Karin,

schön,
auch wenn so eine erhabene Alte scheinbar
keine Antwort wird geben,
regt sie unsere Fantasien an,
um zu erzählen, über ihr langes Leben.
Solche Bäume sind immer wieder
Naturschönheiten.
Grüße, Karsten

 

Antwort von Karin Grandchamp (06.11.2015)

Lieber Karsten! Es gibt so viel zu sehen in der Natur, man muss nur die Augen öffnen. Wenn man daran vorbei geht, sieht man nicht die Schönheit eines solchen Baumes. Ihre tiefen Narben am Stamm sprechen für ein langes Leben, welches sie hinter sich hat. Seit Jahrhunderten muss sie schon dort stehen. Ich danke dir vielmals für deinen Kommentar, wünsche dir ein angenehmes Wochenende, liebe Grüße Karin


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 06.11.2015

Wir beide liebe Karin denken konform! Da gehen auch mir immer wieder Gedanken durch den Kopf!!! Grüße Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (06.11.2015)

Lieber Franz! Manche Leute gehen einfach daran vorbei aber für mich grenzt dieser Baum schon an ein Wunder. Ein Wunder der Natur. Ich kenne schon fast jeden Baum hier bei mir. Immer wieder entdecke ich etwas neues.Lieben Dank dir, herzlichst Karin


Bild Leser

hansl (eMail senden) 06.11.2015

Liebe Karin,

vielleicht ist es gut, dass die alte Dame nicht erzählen kann, was sie sich alles über die Jahrhunderte ansehen musste?!

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Karin Grandchamp (06.11.2015)

Lieber Faro! Ich bin ganz deiner Meinung. Sie ist bestimmt mit Höhen und Tiefen durchs Leben gewandert. Vielen lieben Dank dir, herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 05.11.2015

Hallo Karin,
jeder Baum erzählt Dir seine Geschichte, wenn
Du ihm gut zuhören kannst. Versuch´s mal. Ich
habe sehr viele Freunde unter ihnen.

LG Horst

 

Antwort von Karin Grandchamp (06.11.2015)

Hallo Horst! Wenn es eine gute Geschichte sein sollte, würde ich gerne zuhören aber ich denke, dass sie in ihrem Alter auch viel Schlimmes gesehen hat. So ignoriere ich lieber die Geschichte ihres Daseins und denke mir eine eigene aus. Mit Dank grüsse ich dich, herzlichst Karin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 05.11.2015

...Karin, ein Vorbild, so alt und g'sund, das wär auch noch zu schaffen!
LG Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (06.11.2015)

Lieber Bertl! So alt möchte ich gar nicht werden. Gesund wären wir bestimmt nicht. Schon heute fangen die Wehwehchen an.Meine Bewunderung gilt aber solchen Bäumen. Mit Dank liebe Grüsse Karin


Bild Leser

Ursula-H (eMail senden) 05.11.2015

Liebe Karin.
Wir haben hier viele sehr alte Früchte Bäume ( Hochstämme). Tragen zwar jeweils noch Früchte, aber niemand erntet sie.Die Bäume werden nicht besprüht auch nicht geschnitten.Nur wenn sie eine Gefahr für Menschen oder Tiere werden, fällt man sie.Heut pflanzt man Niedrigstämmer wo man zur ernte keine Leiter mehr benötigt.(schade)
Ich liebe Bäume vor allem alte, so ein alter , knorriger Baum kommt mir vor wie ein Mensch der viel erlebt hat.

Sehr schön dein Gedicht und Foto.
LG von Ursula

 

Antwort von Karin Grandchamp (06.11.2015)

Liebe Ursula! Ich liebe auch solche Exemplare. Wir haben einen solchen auf dem Familiengrundstück in Südfrankreich zu stehen und immer, wenn ich dort war, nahm sie mir den Atem vor Bewunderung. Sie steht unter Naturschutz.Auch die ganz alten Olivenbäume bewundere ich. Vielen lieben Dank dir, herzliche Grüsse Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).