Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Schein trügt! Der Flug von Seattle nach San Francisco“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Ernst Woll (dr.wollversanet.de) 25.11.2015

Liebe Karin!
Ich möchte Dir unbedingt glauben
und dazu musst Du mir erlauben,
Dir zum Erlebnis zu gratulieren
mit diesen getäuschten Passagieren.
LG Ernst

 

Antwort von Karin Grandchamp (26.11.2015)

Danke dir lieber Ernst! Es war nicht ganz so einfach für mich aus diesem Bericht ein Gedicht zu schreiben aber ich wollte es den Lesern mitteilen, wobei manch einer bestimmt gedacht hat, dass es nicht der Wahrheit entspricht. Herzliche Grüsse dir Karin


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 25.11.2015

Liebe Karin,

diese Flugstrecke kennen wir sehr gut,
weill wir sie nach Los Angeles
benutzen und unsere Seniorenkinder
auch, wenn sie uns besuchen.

Ich glaube dir gern, dass dein Gedicht
echt ist.

Liebe Grüße von Karl-Heinz

 

Antwort von Karin Grandchamp (25.11.2015)

Lieber Karl-Heinz! Diesen Bericht hatte mir eine Freundin geschickt, die dort drüben verheiratet ist. Ich habe versucht ein Gedicht daraus zu machen, mit Dank herzliche grüsse Karin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 24.11.2015

...so trügt der Schein im Forum auch,
und löst sich auf in Schall und Rauch.

Eine tolle Geschichte, gut gereimt!
LG von Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (25.11.2015)

Danke dir lieber Bertl! Kaum zu glauben aber es ist wahr. Ein Bericht, den mir eine Freundin geschickt hat, die dort drüben verheiratet ist. Herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 24.11.2015

Liebe Karin, „im Leben braucht man immer Humor“! So einige Flüge diese werde ich nie vergessen und vor allem ein Flug von Newark (New Jersey) nach Florida. Die Maschine hatte Verspätung (zum Glück) und ich erlebte Schrecken genug auf dem Weg zur Maschine „737“ die an einem Gate war, das nicht auf dem Info. Plan war und so war ich der letzte Gast der einsteigen durfte. Ich wurde mit einem VIP Fahrzeug durch die Halle gefahren! Grins!!! Vor mir im Flugzeug eine männliche Person, die man durch 2 Flugbegleiter in den Sitz pressen musste! Karin, er bestand auf sein Fensterplatz und ich bewunderte das Personal betr. der Verhaltensweise!!! Über Flüge und Flughafen, da könnte ich Romane schreiben!!! Dir jedoch liebe Grüße der Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (25.11.2015)

Lieber Franz! Das könnte mir nicht passieren. Ich habe Flugangst , bin noch nie geflogen und werde auch nie fliegen.Ich kann mich aber sehr gut in die Lage der Fluggäste versetzen, als sie den Piloten mit Blindenhund und dunkler Brille gesehen haben."Der Schein täuscht" Mit Dank liebe Grüsse Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).