Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„H I L F E ! Mein Mann schnarcht“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Alltag“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 29.11.2015

Liebe Karin,

meine Frau schnarcht auch. Jetzt im
Alter weckt es mich auf. Deshalb hab
ich das Ehebett verlassen, das unserer
Liebe jedoch keinen Abbruch tut.

Ich wünsche dir schöne Adventstage,

Karl-Heinz

 

Antwort von Karin Grandchamp (30.11.2015)

Lieber Karl-Heinz! Es ist nicht nur bei uns so.Schnarchen ist keine Krankheit. Lieber das,, als müsstest du dich mit einer Krankheit rumschlagen. Hauptsache jeder findet seine Ruhe über Nacht.Jeder Mensch braucht ein paar Stunden Schlaf für sein Wohlbefinden. Mit Dank herzliche Grüsse zu euch, Karin


Heidelind (Sekretaeriaol.com) 29.11.2015

Genau. Ich ziehe nachts öfter um, wenn mein Mann mal wieder den Nachbarwald absägt. Leider ist er dann immer etwas angefressen, obwohl es ja keine böse Absicht ist. Gruß von Heidelind

 

Antwort von Karin Grandchamp (30.11.2015)

Liebe Heidelind! Warum auch nicht. Ich meine, man kann nichts dafür, wenn man schnarcht aber auch wir müssen darauf achten, dass wir ein paar Stunden Schlaf bekommen. Meiner sägt auch so sehr, dass ich den Winter über gratis heizen könnte. Das ist keine Schande aber da muss halt eine Lösung her.Viele unserer Bekannten schlafen in getrennten Zimmern. Gerade im Alter, wenn man an Korpulenz zunimmt,wird es schlimmer.Ich danke dir vielmals, grüss dich herzlichst Karin


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 28.11.2015

Liebe Karin,

solang er schläft, machst du es richtig -
doch wartet er auf dich hellwach,
sei's Gästezimmer null und nichtig,
denn nur gemeinsam wird man schwach :-))


Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Karin Grandchamp (30.11.2015)

Lieber Faro!Gemeinsame Stunden findet man immer. Nachts hat man eh nichts voneinander, wenn geschlafen wird. Besser jeder schöpft Kraft auf seine Weise. Mit Dank herzliche Grüsse Karin


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 28.11.2015

Meiner auch liebe Karin,aber ich hab mich
daran gewöhnt und hör es schon gar nicht
mehr. Und wenn dann denke ich mir das ist
Liebesgeflüster lach. Lieben Gruß von
Anna

 

Antwort von Karin Grandchamp (30.11.2015)

Liebe Anna! Ich habe einen sehr leichten Schlaf und höre jedes Geräusch in der Nacht. Ich muss darauf achten, dass auch ich ein paar Stunden Schlaf bekomme. Wir sind nicht die Einzigen, die in getrennten Zimmern schlafen. Klar wäre es besser, wenn ich es so leicht wie du hinnehmen könnte. Ich danke dir herzlichst für deinen Kommi, liebe Grüsse Karin


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 28.11.2015

Liebe Karin,
es ist komisch, mein Mann hat
geschnarcht als wir noch in Köln
wohnten. Man konnte ihn durch zwei
Türen hören. Seit wir hier in der
Haute Provence wohnen, ist es
vorbei.Jetzt frag mc nicht warum. Ich
denke mal es liegt an der Luft und dem
Klima.
Setze später sicher noch ein Gedicht
rein, das sich auch mit etwas
beschäftigt, dass meine zweite Hälfte
betrifft.
So lassen wir "Weiber" unseren Frust
los!
Herzlich Wally

 

Antwort von Karin Grandchamp (30.11.2015)

Liebe Wally! Das wäre möglich, dass der Klimawechsel dazu beigetragen hat bei deinem Mann. Aber deswegen werde ich nicht umziehen. Er ist nicht der einzige und wir haben eine passende Lösung gefunden.Vielen lieben Dank dir, herzliche Grüsse Karin


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 28.11.2015

Ach so ist das mit dem "Sägen"
so kann man keine Beziehung pflegen.

 

Antwort von Karin Grandchamp (30.11.2015)

Lieber Hans! Er sägt die ganze Nacht Holz, sodass ich den ganzen Winter gratis heizen könnte. Mit herzlichen Dank, liebe Grüsse Karin


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 28.11.2015

Wir beide das Herzblatt und ich schnarchen in Harmonie. Heute ersichtlich Karin und Grüße der Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (30.11.2015)

Lieber Franz! Das ist bei euch beiden gewiss eine herrliche Melodie. Wenn es nicht stört, ist doch alles ok. Herzliche Grüsse und vielen Dank dir Karin


Bild Leser

Ursula-H (eMail-Adresse privat) 28.11.2015

Liebe Karin.
Als Peter im Spital war, vermisste ich sein Schnarchen sehr,
seither beklage ich mich nicht mehr.
Wir schnarchen beide))

Danke.
Schönen Samstag & 1 Advent, herzlich grüsst Ursula

 

Antwort von Karin Grandchamp (30.11.2015)

Liebe Ursula! Er kann ja nichts dafür, dass er schnarcht aber ich brauche auch ein paar Stunden Schlaf. Ich habe eh einen sehr leichten Schlaf und wach bei jedem Geräusch auf. Viele unserer Bekannten haben es wie wir gemacht, Jeder schläft in seinem Zimmer. Vielen lieben Dank dir , herzliche Grüße in die Schweiz Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).