Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das geht mir richtig auf den Keks“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Theumaner (walteruwehotmail.com) 07.12.2015

Liebe Karin,

da hast du völlig recht, so etwas kann schon auf die Nerven gehen. Alles wird im digitalen Zeitalter ausgespäht und vermarktet.

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Karin Grandchamp (07.12.2015)

Lieber Uwe! Heute muss man auf alles aufpassen.Wenn ich das Telefon nicht bräuchte, dann hätte ich gar keines. Es klingelt schon genug und wenn dann noch sowas kommt, ist man richtig gereizt.Lieben Dank dir und einen schönen Wochenanfang, liebe Grüsse Karin


Bild Leser

hansl (eMail senden) 06.12.2015

Liebe Karin,

grad in der Zeit totaler Medien ist Distanz besonders angeraten...

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Karin Grandchamp (07.12.2015)

Lieber Faro! Ich habe das Problem geregelt. Wir sind einmal reingefallen. Nochmal passiert uns das nicht. Einen schönen Wochenanfang dir, mit Dank liebe Grüsse Karin


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 05.12.2015

Liebe Karin, ich kann Deinen Unmut verstehen.Der Telefonterror nimmt in
letzter Zeit eher zu als ab. Und die
"Leistungen" der Telekom, die dann in Rechnung gestellt werden, sind mehr als zweifelhaft. Doch das ist das Problem, wennn man es mit Monopolen
zu tun hat.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Karin Grandchamp (05.12.2015)

Lieber Hans-Jürgen! Ich finde es unverschämt, wenn man fûr etwas bezahlt und nicht die gewünschte Leistung dafür erhält. Alles nur Geldmacherei! Lieben Dank dir, herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 05.12.2015

Karin, man ist ein gläserner Mensch,
wie man sieht;-) wie ist schnell deine Nummer?
*Lach* LG von Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (05.12.2015)

Lieber Bertl! Es ist noch nicht lange her, dass unser Mieter aus Südfrankreich uns angerufen hat. Als wir aufgelegt hatten, kam ein neuer Anruf. Da wir nicht schnell genug am Apparat waren, haben wir zurück gerufen, weil wir dachten, dass er etwas vergessen hatte. Wir haben diese Nummer zurück gerufen, da war niemand dran aber der Anruf hat uns 20 Euro gekostet. Ist zwar nicht enorm aber Bekannte von uns, die hatten auch einen solchen Anruf und haben zurück gerufen. Allerdings haben die erheblich mehr bezahlt. Wir hatten eine rote Nummer hier in Frankreich, d.h. dass man nirgendwo unsere Nummer erfahren kann. Jetzt haben wir diesen Vertrag gekündigt. Außer die Nummern, die wir kennen, nehmen wir nicht mehr ab. Wer etwas will, der kann eine Nachricht auf dem Beantworter hinterlassen. Musst überall aufpassen heutzutage sonst wirst du reingelegt. Liebe Grüße dir und vielen Dank Karin


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 05.12.2015

Richtig Karin, ich sage meinen Söhnen auch immer, wer von euch etwas möchte, der ruft an! Mein Handy schlummert vorwiegend!!! Grüße Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (05.12.2015)

Lieber Franz! Das Telefon ist schön, wenn man es braucht aber kann einem auch ganz schön auf die Nerven gehen. Danke dir, herzlichst Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).