Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„vier alte und eine neue Nikolauslegende“ von Inge Hoppe-Grabinger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hoppe-Grabinger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

jwag2 (jw.sleipnirfreenet.de) 12.12.2015

Die Zeit überdauert hat der Nikolaus - wie auch das Christkind und der Weihnachtsmann (Odin)- als Gabenbringer. Aber es tut gut, die alten Geschichten wieder zu hören, die sicher genauso real wie legedarisch sind. Danke für die eindrücklichen Szenen, die man fast noch mal in unsere Zeit über-setzen müsste. Grüße von Jürgen


rnyff (drnyffihotmail.com) 06.12.2015

Lehrreich und gut, diese Funktionen des Nikolaus waren mir völlig unbekannt, die letzte aber neu und verständlich. Herzlich Robert

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (06.12.2015)

Lieber Robert, im katholischen Portugal gibt es sicher ganz bei dir in der Nähe das eine oder andere Kirchlein mit Fresken, und es müsste mit dem Teufel zugehen, wen da nicht auch ein Freskenzyklus zum Hlg. Nikolaus dabei wäre. Und wenn du ihn gefunden hast, hätte ich gern ein Foto! LG Inge hg


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 06.12.2015

Liebe Inge,
wer kennt noch Nikolaus als Schutzpatron
der Seefahrer? Oder als den, der den
Kirchenschatz zu caritativen Zwecken
verwendet? Seit er zum Coka-Cola-
Weihnachtsmann mutierte, sind diese
Heiligenlegenden in Vergessenheit
geraten. Schön, dass du sie wieder aus
der Versenkung geholt hast!
LG Andreas

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (06.12.2015)

Lieber Andreas, ich möchte dir die armen drei Mädchen ans Herz legen, die auf dem besten Wege in die Prostitution waren, wenn nicht der Hlg. Nikolaus durch ein Fenster an drei aufeinanderfolgenden Abenden goldene Kugeln (oder waren es 'Äpfel?) geworfen hätte. Dieses Motiv ist ganz zauberhaft von vielen Künstlern dargetellt worden, so z.B. (leicht zu googeln) im Mühlhausener Nikolausaltar (Thüringen) (Die Mitgiftspende). In St. Croce in Florenz gibt es auch von Agnolo GAddi einen schönen Nikolausfreskenzyklus. LG Inge hg


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 06.12.2015

Liebe Inge,

die vier hab' ich noch nicht gekannt -
drum schön, dass du sie hier genannt.
Die fünft' erkannte ich doch schnell -
ist sie doch mehr als aktuell!


Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (06.12.2015)

Lieber Faro, vor vielen Jahren sah ich in einem winzigen Kirchlein in der Bretagne (zwischen riesigen Steinen) eine kleine Skulpturengruppe: da war der hlg. Nikolaus, stehend vor einer Art Badewanne mit drei kleinen Jungen. Ich fand das witzig und fand erst danach heraus, was es damit auf sich hatte: Es ist die Geschichte von einem geldgierigen Händler in Athen, der drei ermordete Scholaren in Salz pökelte, um deren Fleisch noch verkaufen zu können. St. Nikolaus brachte sie wieder ins Leben zurück. Diese Geschichte werde ich nie vergessen. LG Inge hg


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).