Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schlange steh'n“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erfahrungen“ lesen

Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 08.12.2015

Man steht stets am falschen End,
vorne man am liebsten ständ´!
Doch ein Schelm, der gar nicht dumm,
dreht die Schlange einfach rum.
Dies ein Rat vom Hauspoet,
der immer auch am Ende steht!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (09.12.2015)

Da würden die Vorderen auf Dich einhauen, wenn Du Dich vorne anstellst... Schmunzelgruß vom schelm


Bild Leser

hansl (eMail senden) 07.12.2015

So lang' ich in der Schlange weile,
schau ich die Menschen mir gern an.
Drum hab' ich keine Langweile,
weil ich so vieles sehen kann.

Lieber Paul,

selbst im Supermarkt, wenn ich nur Zigaretten gekauft habe, lehne ich das Angebot, mich vorzulassen, immer ab. Dass irritiert die Leute schon mal, aber ich schau mir gerne ihre Einkaufsachen an ;-). Da kann man vieles erfahren...


Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (08.12.2015)

Ja, genau! Zum Beispiel: *der hat heute eine Saufparty* oder *der liebt Süßigkeiten, sieht man auch an der figur*... Dank für Deine treuen Kommis, Faro! Der Tugenden die stärkste ist: Die Treu`. Drum halt` sie hoch und fest, was dann die Allmacht nie vergisst, und niemals dich im Stiche lässt! Semper fidelis!


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 07.12.2015

Lieber Paul,

ja das ist direkt aus dem Leben erzählt. Wie oft ist es einem schon so ergangen, lalch. Ich kaufe immer für die ganze Woche ein und ist deshalb einiges im Wagen. Dann lass ich immer die mit wenigen Sachen vor, weil ich selber weiß, wie ärgerlich es ist, wenn man soooo lang warten muss. Meistens bekommt man ein dankbares Lächeln und so hat man auch eine kleine Freude gemacht,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (08.12.2015)

Direkt aus dem Leben erzählt. Genau das ist mein Trick: Jeder der das Hört oder liest, sagt sich: *Genau das ist mir auch schon passiert!* Solche Verse kommen einfach an... Dank Dir für Deine treuen Kommis, bist eine echte Freundin! Der Tugenden die stärkste ist: Die Treu`. Drum halt` sie hoch und fest, was dann das Schicksal nie vergisst, und niemals dich im Stiche lässt! Semper fidelis!


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 07.12.2015

Das macht schon manchmal
wirklich zapplig,
doch warum eigentlich
ist man so wenig bereit,
für ein Warten
zu verschwenden* seine Zeit?!
Hier könnte auch verschenken
stehen, doch dazu ist der
heutige Mensch noch weniger
bereit...

"Ich bin doch nicht blöd"
schon in so vielen Köpfen steht!

Gelassenheit, Gelassenheit,
das wünsch ich mir weit hinaus
über die Weihnachtszeit!

Das hast du gut aufgegriffen,
auf miese Mienen sei gepfiffen...

Liebe Grüße von einer "Bekehrten"
dem verehrten Paule!

Renate

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.12.2015)

Ja, Renate und die Rentner haben nam wenigsten Zeit / Geduld, gell?


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 07.12.2015

ja , lach, das ist wirklich so, denk ich auch oft, lev Paul. Höchst amüsant verdichtet. Ich mag das ja sehr mit dem Bayrisch...
Grinsegrüße vn Monika

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.12.2015)

Schmunzeldank Moni! Und LG...


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 07.12.2015

Hallo Pale,

dann musst Du anstatt bei Aldi halt bei Käfer
einkaufen. Da geht's schneller.... ;-))

LG Hotte

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (09.12.2015)

Sch.... - wir haben keinen Käfer. Was tun? Schmunzeldank vom Paule Mir sind gut 200 Gedichte versehentlich in den Papierkorb (digital) geraten und ich hab sie versenkt.! Jetzt konnte ich nzur Rekonstruktion einen Termin mit einemm It-spezialisten vereinbaren: 28.12.ab Mittag. Hoffentlich läuft das Eurer Passau- Planung nicht zuwider!? Bitte rühr Dich, Hotte!


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 07.12.2015

Lieber Paul, Geduld und Demut sind heute gefragt. Wenn man die Spielregeln befleißigt, fällt einem die Warterei leichter. Deine Erkenntnis in den letzten beiden Zeilen hilft dabei.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.12.2015)

Scghmunzel... Alles bittere Erfahrung. jetzt bin nich gescheiter... (;-)) Sei bedankt und LG der Paul


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).