Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Z E R B R E C H L I C H“ von Marlene Remen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild Leser

digger (ralf.gluesingweb.de) 23.12.2015

Liebe Marlene,
trotz all der Tränen, die ein Meer aus Traurigkeit
füllen könnten, schicke ich Dir meine liebsten
Grüße. In der Hoffnung, dass meine kleinen Worte
vielleicht auch Dir einmal ein Lied singen werden,
das ohne Traurigkeit ist.
Liebe Grüße, Ralf

 

Antwort von Marlene Remen (26.12.2015)

Lieber Ralf, danke für deine so lieben Worte. Ein Lied ohne Tränen, ja, dies wünsche ich mir auch, aber die Traurigkeit in mir läßt es nicht zu. Liebe Weihnachtsgrüße zu dir von Marlene


Bild Leser

Ursula-H (eMail senden) 23.12.2015

Liebe Marlene.Ich wünsche dir das dich jemand in die Armen nimmt.
Mit guten Gedanken sende ich dir Herzensgrüsse aus der Schweiz....Ursula

 

Antwort von Marlene Remen (26.12.2015)

Liebe Ursula, deine lieben Worte haben mich zum Weinen gebracht, aber es hat mir gut getan. Es ist schwer, ein wenig Trost zu finden. Liebe Weihnachtsgrüße zu dir von Marlene


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 23.12.2015

Liebe Marlene,
deine Sehnsucht nach Gemeinsamkeit ist voll nachzuempfinden auch für dich wird es irgend wann wieder ein Stern hell leuchten.
Wünsche eine besinnliche Weihnachtszeit mit lieben Grüße von Hildegard

 

Antwort von Marlene Remen (26.12.2015)

Liebe Hildegard, ich danke dir für deine lieben und verstehenden Worte. Auch für dich eine schöne Weihnachtszeit sagt dir mit lieben Grüßen Marlene


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 23.12.2015

Liebe Marlene,
gute Gedanken und ich glaube dir, irgendwie leuchtet ein Licht mit Hoffnung für uns ALLE! Im Herzen behältst du die Lieben weiterhin.
Eine besinnliche Weihnachtszeit wünsche ich dir.
Liebe Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Marlene Remen (26.12.2015)

Liebe Gundel, danke für deine lieben Worte. Zur Zeit beherrscht nur noch Traurigkeit mein Herz, es ist schwer, ein wenig Trost zu finden. Auch für dich eine schöne Weihnachtszeit wünscht dir Marlene


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 23.12.2015

Liebe Marlene! Es ist schwer, jemanden zu trösten, dessen Herz zerbricht. Ich habe selber erst binnen zwei Monaten drei Personen verloren, die mir sehr nahe standen. Ich kenne diesen Schmerz und versuche ihn zu verarbeiten. 2015 war keine Glückszahl für mich und meiner Familie. Ich wünsche dir von ganzem Herzen ein friedliches Weihnachtsfest, alles Liebe und Gute dir, herzliche Grüße Karin

 

Antwort von Marlene Remen (26.12.2015)

Liebe Karin, danke für deine so lieben Worte. Ja, es ist sehr schwer Trost zu finden, wenn das Herz nur noch Schmerz fühlt. Alles Liebe auch zu dir und hab ein schönes Fest wünscht dir Marlene


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 23.12.2015

Ein trauriges Gedicht zum Nachdenken

 

Antwort von Marlene Remen (26.12.2015)

Lieber Hans, danke für deine lieben Worte. Meine Traurigkeit droht mich aufzufressen, weiß nicht, wie ich da herauskommen kann. Liebe Grüße zu dir von Marlene


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 23.12.2015

Liebe !arlene,

Und will das Herze Dir zerbrechen,
Nimm schnell den ersten besten Rechen,
Fege hinaus den Schmerz, die Pein,
Lass nur ins Herz noch Liebe ein.

Fröhliche Weihnachten wünscht Dir Horst

 

Antwort von Marlene Remen (26.12.2015)

Lieber Horst, danke für deinen aufmunternden Reimkommentar. Es ist schwer, aus dieser Trarigkeit heraus zu kommen. Liebe Grüße zu dir von Marlene


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 23.12.2015

Liebe Marlene, ich stimme Dir zu gerne zu. An diese „Zerbrechlichkeit“ da denken zu wenige Menschen und vor allem, an die „Vergänglichkeit“! So denken wir in unserer Familie immer an all diese Sachen, die unser Dasein bereichern und dies vor allem mit Verstand!!!! Gerne diese Gedanken gelesen von mir und vor allem, friedliche und frohe Weihnachtsfesttage, dies von mir dem Franz und meinem Herzblatt Monika mit Familie

 

Antwort von Marlene Remen (26.12.2015)

Lieber Franz, ich danke dir sehr für deine lieben und verstehenden Worte. Mein Herz ist zur Zeit sehr traurig, es ist schwer, da heraus zu kommen. Liebe Weihnachtsgrüße zu dir und deinen Lieben sagt dir Marlene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).