Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Zauberlein“ von Angela Wolter


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Angela Wolter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Spirituelles“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

22.07.2018
Bild vom Kommentator

Schön gedichtet - ist der Zauber
damit hingerichtet?
Was wollen mir die Worte sagen:
sie sind Ausrufezeichen
und legen mir Fragen...

Sich selbst Gestalt geben,
keine Illusion leben,
sich nicht vom Tand verführen lassen
- ist es das, was wir so spät oft fassen?

Gedanken hab' ich dagelassen...

Liebe Grüße - Renate


Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

20.01.2016
Bild vom Kommentator
Liebe Angela,
Einen Zauber, der manchmal auch in
menschlichen Träumen vorkommt, hast du
in vielen bildhaften Facetten
eindrucksvoll zum Ausdruck gebracht!
LG. Michael

Angela Wolter (22.01.2016):
Hallo Michael, danke auch für diesen Kommentar. Das Gedicht ist sicher nicht einfach zu verstehen. Im Kern geht es um die Siymbolkraft unserer Seelenwelt und beschreibt die Möglichkeit von Imagination. Das kling leider abgehobener als es ist. Unsere Seele steckt voller interessater Bilder, nicht zuletzt entstehen so schöne Geschichten und Gedichte. Beflügelt uns via Phantasie und Vorstellungskraft. So wie Deine Fotos ebenso eine große Symbolkraft besitzen, die unterstreichen, was Du geschriebenhast. Liebe Grüße von Angela

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).