Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Fasching 2016“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Karneval, Fastnacht und Fasching“ lesen

Night Sun (m.offermannt-online.de) 03.02.2016

Guten Abend Paul, früher besuchte ich auch so manche Faschingsveranstaltung, jetzt stehe ich der fünften Jahreszeit eher distanziert gegenüber. Bei liegt ist der Faschingshöhepunkt in der Zeit von der Weiberfastnacht an bis Faschingsdienstag. Herzlichst, Inge

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (04.02.2016)

Ja, das sind ja die Höhepunkte... Dann geh heute Abend mal ordentlich ran, Inge! Helau und Alaaf vom Paul


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 03.02.2016

Ja Paul, der Fasching ist heuer
wirklich kurz, die
Fasnachtveranstaltungen sind eng und
wir wollen sie voll auskosten. Diese
Woche waren wir zweimal auf einem
Seniorenball und am Freitag nochmals.
Lieben Gruß zu euch Anna und Luis

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (04.02.2016)

Hihihi - wir sind heuer auch völlig verrückt, waren schon dreimal drin und jetzt gehts verst los, gell? Liebe Grüße auch an Euch zwei!


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 02.02.2016

Lieber Paul,

es sollte erlaubt sein einmal im Jahre
voll ausrasten zu können.

Sehr gefällig dein Gedicht.

Liebe Grüße von Karl-Heinz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (02.02.2016)

Ausrasten... In BY heißt das, Pause machen. Muss auch sein. Doch mancher Faschingsball ist Stress, wegen Lautstärke und Tata - tata - tataaa. Have a nice, habby Day, KH!


Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 01.02.2016

Die 5. Jahreszeit lustvoll
von deinen inneren Musen bedichtet,
(DIE FRÖHLICHKEIT
KOMMT DOCH HERVOR) -
daher haben ich dein Gedicht
reichlich genossen,
lieber Paul Rudolf!
Wohl dem, der dieses Alaaf,
dieses Jeckenhafte in seinem Alltag
zu finden weiß!
Dann ist sein All-Tag mehr als ein
Alltag!
Herzlich: August

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (02.02.2016)

Genau - es herrsche pure Fröhlichkeit! Dank Dir, Gustl!


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 01.02.2016

Lieber Paul,
sehr schöne Worte zur diesmal nur sehr
kurzen Faschingszeit, die trotz aller
politischer Wirren (ich denke da an
die Sicherheitsvorkehrungen von Köln)
hoffentlich ein gutes Ende nehmen
wird.
LG. Michael

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (02.02.2016)

Wird schon gut gehen, Michael! Sei bedankt und habe auch Du fröhliche Tage! Herzlich der Paul


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 01.02.2016

Lieber Paul,

mag sein, dass heimatliche Faschingsbälle, wo sich jeder kennt, nett sind. Als Kind mochte ich ihn auch, weil wir als Familie so nett gefeiert haben. Aber der Karneval im Fernsehen ist so öde, dass ich mich wirklich nicht daran ergötzen kann. Dazu noch der dreimalige Tusch, damit auch jeder weiß, jetzt muss ich lachen. Nein da bin ich doch ein Faschingsmuffel,

liebe Grüße, wieso sind hier so viele gelöscht?,

Heidi

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (01.02.2016)

Hallo Heidi, Freitag waren wir in kleinem (schlaraffischen) Kreis, wo alle sich kannten, nur 20 Leute - es war familiär und alle waren maskiert, jeder durfte etwas vortragen - toll! Samstag Großer Ball mit überlauter Musik - Kopfweh. wir sind um 10 mgegangen... Dank fürn Kommi


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 01.02.2016

Lieber gut informierter Paul!
Ich glaube es grenzt nun an NARRETEI...
Über 10 Autoren sind hier VOGELFREI! :-(
Ob so die aufgeheizte Stimmung im Forum fatal KIPPT,
wer alles ist über Henning´s pottpourri
AUSGEFLIPPT?!?
Über diesen SUPER-GAU bin ich eben "gestolpert"...wieso hat´s auch uns´ren
Adalbert erwischt?!?
Ich wär über deine ehrliche Meinung
dazu hocherfreut...
Warum krachte dies Intrigenspiel denn erst HEUT?!?
Es grüßt herzlich verwundert zum Monatsersten Dein Schwabenfreund Jürgen
(Du darfst mir auch gern per E-mail, die Du hoffentlich noch hast, antworten!)


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 01.02.2016

...Paul, jetzt heißt es die letzten Tage des Faschings noch nützen.
Ich glaube, dass die fünfte Jahreszeit,
ein wenig wohl doch jeden freut.
LG Bertl.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (02.02.2016)

Ja, Gerlinde und ich waren schon dreimal aufm Ball zweimal steht noch aus... Gehst Du auch aufn Fasching?


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 01.02.2016

... auch Schelme gibt ´s dann überall
da bist du nicht allein...
Es gibt den Schelmen überfall
denn Narren wollten stets auch Schelme sein!

Aber es gibt nur einen!


 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (02.02.2016)

Dank fürs Kompliment, alter Schleimer... Gehst auch Du zum Fasching?


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 01.02.2016

Ich finde es gut, lieber Paule... je kürzer die Zeit der
Narren ist umso mehr Zeit haben sie, sich auf die
Sessionen des kommenden Karnevals zu freuen.

LG Hotte

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (01.02.2016)

Hihi - so kann man es auch sehen... GLG vom Paule


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 01.02.2016

Ich komme zwar aus einer Faschingsregion Paule, doch Pappnasen und Narren gibt es das ganze Jahr und ich habe immer mein Humor. Somit bin ich wieder froh, wenn diese Tage vorbei sind!!! Die AfD habe ich das ganze Jahr und somit, sage ich oft genug Narrhallamarsch!!! Grüße Franzl

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (01.02.2016)

Stimmt, Franzl, Narren sind das ganze Jahr unterwegs...


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 01.02.2016

Hier gibt es keine 5. Jahreszeit,
hier gibt's nur Sturm und Regen,
das fördert nicht die Heiterkeit,
Narretei will sich nicht regen.
Ob's gut, ob's schlecht,
ich weiß es nicht...,
für mich ist es nur recht,
ich bin nicht drauf erpicht,

sagt mal so Irene

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (01.02.2016)

Na, gut - ich bin schon 3mal maskiert unterwegs gewesen... Das wars dann aber auch, lustig oft schon, aber nicht lebenswichtig, gell? Herzlich der paul


Frank Hoppe (hoppe4uni-weimar.de) 01.02.2016

Drum tobt euch aus so lang es geht, die Faschingszeit ganz schnell verweht. LG Frank

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (01.02.2016)

Genau - aber übertreiben soll man's nicht. Sei bedankt, Frank!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).