Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Licht“ von Irene Beddies

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Irene Beddies anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erfahrungen“ lesen

thom (Thomanek-Projekteweb.de)

05.02.2016
Bild vom Kommentator
Liebe Irene, das Licht, die Liebe, es sind Urkräfte, Urmächte. Sie zu ergründen, ich frage mich, muss das sein? Mögen sie ihr großes Geheinmis bis in alle Ewigkeit verwalten. Vielleicht geben sie es ja irgendwann, wenn sie der Meinung sind es ist soweit, endlich preis. Ein bewegendes Gedicht, welches du da geschrieben hast. Es gefällt mir sehr. Liebe Grüße, Klaus

Irene Beddies (05.02.2016):
Lieber Klaus, das Licht der Liebe ist nicht zu ergründen, es bleibt ein Geheimnis, das uns manchmal mit seiner Macht gefangen hält und uns hilft, uns selbst zu finden und es weiter zu geben. Alles Liebe und einen herzlichen Gruß, Irene

Bild vom Kommentator
Liebe = Licht und Lieben = Erleuchtung. Diese Gleichungen - liebe Irene - gehen für mich voll auf.
Dein gutes Sonett hat es zwar unmathematischer ausgedrückt, aber das Ergebnis steht.


Liebe Grüße
Faro

Irene Beddies (05.02.2016):
Lieber Faro, so mathematisch willst du doch wohl auch nicht die Liebe sehen? Grüße von Irene

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

04.02.2016
Bild vom Kommentator
Liebe Irene,
ein sehr starkes und einfühlsamenes Gedicht, das mir sehr gefällt und möchte es auf mich wirken lassen. Es sagt soviel aus und danke dir.
Liebe Grüße von Hildegard

Irene Beddies (05.02.2016):
Liebe Hildegard, für deinen Kommentar danke ich dir herzlich und grüße dich aus grauer Vorsdtadt, Irene

Goslar (karlhf28hotmail.com)

04.02.2016
Bild vom Kommentator
Liebe Irene,

ein sehr schünes Gedicht. Gerade in
dieser dunklen Jahreszeit merken wir
wie sehr das Licht und Sonnenschein
vermissen.

Liebe Grüße von Karl-Heinz

Irene Beddies (05.02.2016):
Lieber Karl-Heinz, das Licht der Liebe dringt auch durch Wolken und erhellt die Herzen ein wenig. Liebe Grüße von Irene

Bild vom Kommentator
In Deinen Gedanken Irene ist dies was ich immer ganz oben in meinem Leben ansetze, „Hoffnung“!!! Gerne gelesen Grüße Franz

Irene Beddies (05.02.2016):
Ja, die Hoffnung und die Liebe lassen uns das Leben bestehen. Grüße von Irene

hermser (karstherrmanngooglemail.com)

04.02.2016
Bild vom Kommentator
Hallo Irene,

schöne Poesie vom Lebens- Liebeslicht
ohne es, gäbe es uns nicht.
Es strömt fließend, von außen, in uns
hinein und bestimmt das Fühlende im Sein.
Grüße, Karsten

Irene Beddies (05.02.2016):
Lieber Karsten, danke für deine schönen Verse, die meine Sichtweise bestätigen. Grüße aus dem grauen Norden, Irene

readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de)

04.02.2016
Bild vom Kommentator
Liebe Irene, man meint fast, du fängst auch an, an die "allumfassende Liebe" zu glauben... Sehr schön, dass du sie als kleines Licht aus dem Weltall bezeichnest, das aber große Wirkung zeigt. Ein tolles Sonett! Und...ich bin wieder da! Yippie! Dein Hippie.

Irene Beddies (04.02.2016):
Lieber Patrick,, ich fange nicht erst an, ich glaube schon länger an die Liebe, die alles bestimmt. Nur verbinde ich sie nicht mit Religion. Aber das müsstest du eigentlich aus unseren Gesprächen wissen... Wie schön, dass du wieder dabei bist!!! Yippii, deine Irene

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

04.02.2016
Bild vom Kommentator
Liebe Irene,
dies ist mehr als nur ein
Hoffnungsschimmer in unserem Leben.
Auch in düsteren Zeiten lässt uns das
Licht der Sterne nicht im Stich.
Ein prima Gedicht!
LG. Michael

Irene Beddies (04.02.2016):
Lieber Michael, wenn den Menschen das ferne Licht der Liebe erreicht, wird alles gut für ihn. Danke für deinen treffenden Kommentar. Liebe Grüße, Irene

Paule (paul-uhlweb.de)

04.02.2016
Bild vom Kommentator
Gefällt mir sehr, Irene!
GLG vom Paul

Irene Beddies (04.02.2016):
Danke, Paul. Liebe Grüße aus grauer Jahreszeit, Irene

Horst Werner (horst.brackergmx.de)

04.02.2016
Bild vom Kommentator
Hallo Irene,
ein schönes, tiefsinniges Gedicht!
Gefällt mir sehr!
Liebe Grüße!
Horst Werner

Irene Beddies (04.02.2016):
Hallo, Horst-Werner, danke für deine lieben Worte. Es grüßt dich herzlich Irene

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

04.02.2016
Bild vom Kommentator
Liebe Irene,
das Sonett gefällt mir sehr (und kommt
deshalb auch in dein Buch). Es ist
meinem Gedicht doch sehr ähnlich, obwohl
das Licht im letzten Terzett doch eher
zum Wetterleuchten wird.
Liebe Grüße aus dem kalten Berlin, dein
Andreas

Irene Beddies (04.02.2016):
Lieber Andreas, das Sonett soll das letzte Gedicht in dem geplanten Buch werden. Natürlich ist es deinem ähnlich, das war dir ja schon angekündigt. Das "Wetterleuchten" war geplant, sonst würden wir das Licht vielleicht nicht bemerken, insofern ist der Schlussgedanke doch ein anderer. Liebe Grüße aus dem grauen Tag, aber mit dem Licht, deine Irene Liebe Grüße

Bild vom Kommentator
eine ferne, helle Macht, die die Menschen rettet. Das ist der Traum der Menschheit seit Jahrhunderten, liebe Irene. LG von Monika

Irene Beddies (04.02.2016):
Liebe Monika, die helle Macht der Liebe wird sicherlich nicht alle Menschen erreichen, es reicht, wenn einige es erleben und danach ihr Tun ausrichten. LG Irene

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

04.02.2016
Bild vom Kommentator
Liebe Irene,

deine Worte sind wunderschön. Sie sind
ja wie ein Bekenntnis. Viele Menschen
spüren dieses Licht, wollen ihm näher-
kommen. Es ist nicht nur eine Licht-
quelle für das Diesseits, es ist viel
mehr und flutet die Ewigkeit.

Liebe Grüße zu dir!

Renate

Irene Beddies (04.02.2016):
Liebe Renate, ja, es ist ein Bekenntnis. Und es ist auch kein Licht nur für das Diesseits, sondern für alles, was ist, was gedacht oder was geglaubt wird. Ich meine, wir können ihm vertrauen, wenn wir überhaupt zu vertrauen gelernt haben. Herzlich, Irene

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).