Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Faschingsnarren“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Karneval, Fastnacht und Fasching“ lesen

hermser (karstherrmanngooglemail.com) 07.02.2016

Hallo Bertl,

ja, die Faschingsnarren lieben diese
Zeit,
und solang es ausgelassen friedlich
bleibt,
ist nichts dagegen einzuwenden,
mich freut es dabei, immer wieder, wie
sie die politischen Querköppe, im
Kamellemeer, versenken.
Schmunzelgrüße, Karsten

 

Antwort von Adalbert Nagele (07.02.2016)

...Karsten, Goethe meinte so schön: "Unter allem Diebsgesindel sind die Narren die schlimmsten, sie rauben euch beides, Zeit und Stimmung." Merci und lG, Bertl.


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 06.02.2016

Hallo Bertl,
in Anbetracht der hauptsächlich
männlichen Flüchtlinge, denen man
Moral beibringen will, sollte man in
diesem Jahre den Karnevalrummel
abblasen.
Schön dich wieder zu lesen.

Liebe Grüße von Karl-Heinz

 

Antwort von Adalbert Nagele (06.02.2016)

...Karl-Heinz, da kann ich dir nur Recht geben. Merci und lG, Bertl.


edreh (b.herrde46gmx.de) 06.02.2016

Lieber Bertl,
weil ein Narr auch in mir steckt
bin ich das ganze Jahr ein Jeck:-))
Treffend hast du die karnevalistische
Ausgelassenheit beschrieben!
Liebe Grüße
Bernd

 

Antwort von Adalbert Nagele (06.02.2016)

...Bernd, so ist's richtig;-) merci und lG von Bertl.


Elin (hildegard.kuehneweb.de) 05.02.2016

Lieber Bertl,
ein sehr schönes Gedicht und wer den Fasching liebt, solch es auch feiern.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Adalbert Nagele (05.02.2016)

...Hildegard, das meine ich auch, doch man sollte bedenken: Sobald Freiheit in Narrenfreiheit umschlägt, sind Probleme nicht mehr weit. Ein Dankeschön mit lG, Bertl.


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 05.02.2016

Lieber närrischer SAU-ritter Adalbert!
Man grabschd bei NÄRRINNEN feschd nach
Hat hochprozentig SPASS an der FREUD´...
Nun klopft sein KUCKUCK am NESCHDFACH
Und unsittliche TRIEBE erwachen HEUT!!
Meist HERZLICH harmlos SCHUNKELN DIEBE
Wenn ich WILLY zu IHR im DUNKELN schiebe! ;-))
Närrische Trickdiebe... wecken dann extra DICK TRIEBE!! Helau, Alaaf, Narri-Narro... auch Schwaben send zur Fasnet froh!!
Herzl. Frei-TAG-und-NACHT-Grüße vom jecken Schwabenfreund Jürgen von der Fernsehturm-SPITZE

 

Antwort von Adalbert Nagele (05.02.2016)

Steht Jürgen auf des Fernsehturmes Spitze, dann hört ganz Stuttgart seine Schüttelwitze. Ein frohes Treiben und lG von Bertl.


Bild Leser

digger (ralf.gluesingweb.de) 05.02.2016

Ein echter Narr kann der nur bleiben
Der täglich neu mit seinem Treiben
Den Menschen zeigt welch Narrentum
Alltäglich herrscht, meist nicht zum Ruhm

Till Eulenspiegel hat's genossen
Manch einen hat's jedoch verdrossen
Was dieser Narr hat ausgeheckt
'Nen echten Narr rein gar nichts schreckt

Liebe Grüße, Ralf

 

Antwort von Adalbert Nagele (05.02.2016)

...aus dem Alter sind wir d'raus, Narren sind mir so ein Graus. Merci Ralf, ein schönes WE und lG, Bertl.


Bild Leser

Ursula-H (eMail senden) 05.02.2016

Lieber Bertl.
Ich bin kein Fastnachtstyp.
Bei uns ist einen Umzug für Gross und Klein, da werden ganze Familien sein.
Ich mag die Farbenpracht, und wenn ein Mensch von Herzen lacht.
Von weitem sehe ich mir das an, bei schönem Wetter fotografieren kann.))
LG und ein schönes WE wünscht dir und den deinen, Uschi-servussli

 

Antwort von Adalbert Nagele (05.02.2016)

...aus dem Alter sind wir d'raus, Narren sind mir so ein Graus. Uschi, auch dir ein schönes WE und lG, Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 05.02.2016

Ab Aschermittwoch ist wieder „Trübsal“ und „fehlender Humor“ Zuhause Tagesordnung. Ausnahme, wenn man in den Keller geht ein Wein oder Bier holen, da sieht niemand, wenn man lacht!!! Närrische Grüße Bertl der Francesco und Helau

 

Antwort von Adalbert Nagele (05.02.2016)

...merci Francesco, wenn einem der Humor fehlt, dann ist man entweder krank oder ang'schütt';-)lach* lG von Bertolucci.


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 05.02.2016

Lieber Bertl!

Manche Menschen brauchen das; also jedem
das Seine.
Herzliche Abendgrüße senden dir

Horst + Ilse


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 05.02.2016

Schee, dass d wieda do bist!
Recht host: manche füahrn si schlimm auf,
guad, dass bojd vabei is...
Herzlich der Paul

 

Antwort von Adalbert Nagele (05.02.2016)

...Paul glaubst, i hoitat's aus ohne di? Mir g'hern amoi zum Inventar. Nou anige Bier und ane Kropfen, daun homan g'schofft, den Fosching. Servas, da Bertl.


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 05.02.2016

Lieber Bertl! Wie schön, dass du wieder da bist und gleich wieder mit einem so schönen Gedicht. Ich dachte schon, dass wir ohne dich auskommen müssen und hatte dich auch schon bei FB gefunden. Freu mich riesig. Herzliche Grüsse dir Karin H E L A U !!!

 

Antwort von Adalbert Nagele (05.02.2016)

...merci Karin, mich freut's auch, kannst mir ja einmal was posten auf FB. Helau und pass auf auf dich! LG Bertl.


MarleneR (HRR2411AOL.com) 05.02.2016

LEEV ADALBERTCHE,

Hurra, Hurra, dä leeve Jung es wieder da.
Hurra, Hurra, nu es e wieder da.

Helau und Alaaf, lieber Bertl
ruf ich dir zu Marlene

 

Antwort von Adalbert Nagele (05.02.2016)

Helau Marlene! Wenn ich ehrlich bin, du bist mir schon abgegangen. Einen schönen Faschingsausklang, mein liebes Mädel und glG, Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).