Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Werk“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Hans,

das Publikum ist einem Schnurz,
wenn das Gedicht selbst meint: Gepackt!
Der Dichter ohne Lendenschurz
zeigt sich der Muse nur gern nackt.


Liebe Grüße
Faro

rnyff (drnyffihotmail.com)

06.02.2016
Bild vom Kommentator
Dein Werk gefällt mir richtig gut,
Auch ich bin vor mir auf der Hut.
Ich dichte nie des Dichtens willen,
Es geht bloss um Alzheimer stillen.
Allein jedoch den meinigen,
Dem andern lass ich seinigen.
Herzlich Robert


Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de)

06.02.2016
Bild vom Kommentator
Lieber Hans,

dieser freundlichen Aufforderung werde ich zwar nicht nachkommen, ansonsten finde ich Dein Gedicht sehr gelungen,

liebe Grüße,

Heidi

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

06.02.2016
Bild vom Kommentator
Lieber Hans,

Mach frühes Werk, spät korrigiert
Hat mich und andre inspiriert
Zu gleichem Thema neu zu dichten
Und dann vom Beifall zu berichten.
Denn grad beim Dichten kommt's drauf an
Dass man es selbst gut leiden kann.

LG Horst

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

06.02.2016
Bild vom Kommentator
Manchmal ist es schon zum Weinen:
Fast ein Jeder
will als großer Dichter erscheinen...
Um so mehr bringt er sich selbst
in die Enge
und seine Gedanken
werden seine eigenen Fänge.
"Übertreffen wollen"
kann werden zur Gier.
Sie frisst das Besondere,
- also bleib doch gelassen
und freundlich bei dir...

Liebe Grüße von Renate
Bild vom Kommentator
Lieber Hans.
Nicht jeder kann ein Könner sein,
doch jeder kann ein Gönner sein,
Gönnt dem kleiner Dichterlein,
seine beschienenen, Schreiberei 'n..

Bei deinem untersten Abschnitt, hüpfte dein Humor)))
LG und schönes WE wünscht dir, Ursula-tschüssli

I Bebe (irene.beddiesgmx.de)

06.02.2016
Bild vom Kommentator
Manch einer war nicht anerkannt
von den gerade Allzugroßen.
Er ist heute weitaus mehr bekannt,
weil er, verstoßen,
trotzdem der Welt etwas zu sagen hatte.
Und weil gepackt die Allzugroßen
nicht mehr in Watte,
sie sind nach ihrem Tode
nicht mehr in Mode.

Halte dein Werk in Ehren, lieber Hans, deine Zeit kommt noch...,
meint zwinkernd Irene

Heidelind (Sekretaeriaol.com)

06.02.2016
Bild vom Kommentator
Hallo Hans, nicht ganz so verkehrt, Deine Zeilen. Hat mich an meine Anfänge erinnert. Aber meine Werke habe ich nie vernichtet, sondern ständig weiter entwickelt oder für Jahre in die Schublade gesteckt. Gruß Heidelind

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).